Klassenkämpfe

Neue Entlassungswelle bei Fiat, Italien

Von Marianne Arens, 18. Oktober 2011

Zum Jahresende will Fiat in Italien zwei Werke schließen, das sizilianische Werk Termini Imerese und die Autobusproduktion Irisbus bei Neapel.

Fluglotsen-Streik abgewendet

Von Dietmar Henning, 14. Oktober 2011

Die deutschen Fluglotsen haben einen für diese Woche geplanten Arbeitskampf am Mittwoch in letzter Minute abgesagt. Unter Vermittlung des Bundesverkehrsministeriums einigten sich Gewerkschaft und Arbeitgeber auf einen Tarifvertrag.

Weist den UAW Ausverkauf bei Ford zurück! Bildet Basiskomitees um Streikaktionen vorzubereiten!

Weist Niedriglöhne zurück und stellt alle Errungenschaften bei den Löhnen und Sozialleistungen wieder her!

Von von der Socialist Equality Party (USA), 13. Oktober 2011

Die Arbeiter bei Ford sollten den von der UAW unterzeichneten Tarifvertrag zurückschlagen. Sie sollten die Führung im Kampf gegen die Einführung eines Niedriglohnsystems für die Wiederherstellung aller Errungenschaften übernehmen.

Löhne der Arbeiter sinken trotz „Aufschwung“

Von Barry Grey, 12. Oktober 2011

Die Proteste gegen die Wall Street, soziale Ungleichheit und die Tyrannei der Finanzoligarchie breiten sich in den ganzen Vereinigten Staaten aus. Eine Studie dokumentiert den Niedergang des Lebensstandards der Arbeiterklasse in den letzten vier Jahren.

UAW-Tarifvertrag mit Ford verkauft Autoarbeiter aus

Von Shannon Jones, 8. Oktober 2011

Die UAW gab am Dienstag den Tarifvertragsentwurf mit Ford bekannt, der dem Vertrag mit General Motors vom vergangenen Monat ähnelt.

World Socialist Web Site bei UAW-Pressekonferenz ausgesperrt

Von Shannon Jones, 7. Oktober 2011

Die UAW schloss die WSWS am 4. Oktober von ihrer Pressekonferenz aus, auf der sie den Tarifvertragsentwurf mit Ford vorstellen wollte.

Die politischen Fragen im Kampf gegen die Wall Street

Von Bill Van Auken, 6. Oktober 2011

Die „Besetzt die Wall Street“-Proteste, die nun schon drei Wochen andauern, haben in den USA großen Anklang gefunden. Ähnliche Aktionen werden in Boston, Chicago, Los Angeles und anderen Städten im Land organisiert.

Wall Street lobt Tarifvertrag zwischen UAW und GM

Von Jerry White, 5. Oktober 2011

Unter dem neuen Tarifvertrag werden die Lohnkosten pro Stunde für 48.500 GM-Arbeiter um nur ein Prozent steigen, das ist der geringste Anstieg seit vier Jahrzehnten.

Nokia schließt Handy-Werk in Rumänien

Von Elisabeth Zimmermann, 4. Oktober 2011

Der finnische Nokia-Konzern schließt das erst vor drei Jahren eröffnete Handy-Werk in Cluj. Die Produktion war damals aus Bochum nach Rumänien verlagert worden.

Griechische Arbeiter streiken und protestieren gegen brutale Sparmaßnahmen

Von David Walsh, 28. September 2011

Zehntausende griechische Arbeiter des öffentlichen Nahverkehrs, Lehrer, Beschäftigte im Öffentlichen Dienst und Fluglotsen demonstrierten am Donnerstag gegen die letzte Runde von Sparmaßnahmen.

Weitere Kürzungen bei Berliner Musikschullehrern

Von Bernd Reinhardt, 27. September 2011

Am vergangenen Samstag veranstalteten die Berliner Musikschullehrer ein Protest-Konzert vor dem Roten Rathaus, um gegen eine weitere Verschlechterung ihre Arbeitsbedingungen zu protestieren.

Protestkonzert der Musikschullehrer in Berlin

Von unseren Korrespondenten, 27. September 2011

Beim Protestkonzert der Musikschullehrer in Berlin am vergangenen Samstag versammelten sich rund 2.000 Lehrer, Eltern und Schüler vor dem Roten Rathaus.

Video: Streik der CFM-Arbeiter an der Charité - ein Kommentar von Fabian Reymann, Kandidat der PSG

Von Fabian Reymann, 15. September 2011

Streik der CFM-Arbeiter an der Charité - ein Kommentar von Fabian Reymann, Kandidat der PSG

Vor welchen Aufgaben stehen die Streikenden bei der CFM?

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 13. September 2011

Am gestrigen Montag hat am Berliner Klinikum Charité ein Streik begonnen. Die Beschäftigten der Charité Facility Management kämpfen für bessere Bezahlung und einen Tarifvertrag.

Großbritannien: Lehren aus dem Streik in Southampton

Von Tony Robson, 13. September 2011

Zwölf Wochen lang haben britische Bedienstete in Southampton gegen die massive Verschlechterung ihrer Arbeitsverträge gekämpft. Da die Gewerkschaft den Kampf auf Schwerpunktstreiks beschränkte und am Ende ganz abwürgte, konnte der Angriff nicht abgewendet werden.

Italien: Nationaler eintägiger Streik gegen Sparmaßnahmen

Von Marc Wells, 12. September 2011

Am Dienstag, den 6. September, gingen Hunderttausende Arbeiter auf die Straße und traten in den nationalen Streik, um ihre sozialen Rechte zu verteidigen.

Autoarbeitern in Amerika steht historischer Kampf bevor

Von Jerry White, 9. September 2011

Am 14. September läuft der Tarifvertrag aus, der die letzten vier Jahre für 114.000 Autoarbeiter bei GM, Ford und Chrysler gegolten hat.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

5.Teil

Von Tom Mackaman, 30. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten 15.000 Fluglotsen in den Vereinigten Staaten gegen die Reagan-Regierung, die ihre Gewerkschaft PATCO zerschlug und damit beispiellose Angriffe auf die ganze amerikanische Arbeiterklasse einleitete. Hier der fünfte und letzte Teil unsres historischen Rückblicks.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

Teil 4

Von Tom Mackaman, 27. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten in den Vereinigten Staaten 15.000 Fluglotsen. Der vierte Teil dieser Serie beleuchtet die Art und Weise, wie die AFL-CIO-Bürokratie den Streik bewusst isolierte, während die Workers League alles versuchte, um ihn zu einem politischen Generalstreik auszuweiten.

ISO verteidigt Verrat der Gewerkschaften am Verizon-Streik

Von Jerry White, 26. August 2011

Die ISO – International Socialist Organisation – verteidigt die Gewerkschaften, die gerade einen Streik von 45.000 Telekom-Beschäftigte bei Verizon ausverkauft haben.

Verdi zementiert schlechte Arbeitsbedingungen für Beschäftigte der Berliner Verkehrsbetriebe

Von Franz Schobert, 26. August 2011

Während Gewerkschaftsbürokraten und Parteifunktionäre einzelne Vertragsteile preisen, zementiert der neue Manteltarifvertrag, der Anfang Oktober in Kraft treten soll, den systematischen Sozialabbau der vergangenen Jahre.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

Teil 3

Von Tom Mackaman, 26. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten in den Vereinigten Staaten 15.000 Fluglotsen. Der dritte Teil dieser Serie befasst sich mit der Standhaftigkeit der Streikenden, der Unterstützung, die sie aus der Bevölkerung erfuhren, und dem Vorgehen der Reagan-Regierung zur Zerschlagung ihrer Gewerkschaft PATCO.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

2. Teil

Von Tom Mackaman, 25. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten 15.000 Fluglotsen in den Vereinigten Staaten, ehe die Reagan-Regierung ihre Gewerkschaft PATCO zerschlug. Der zweite Teil dieser Reihe untersucht die Periode vor dem großen Streik.

Dreißig Jahre seit dem Fluglotsenstreik in den Vereinigten Staaten

Von Tom Mackaman, 24. August 2011

Vor dreißig Jahren streikten 15.000 Fluglotsen in den Vereinigten Staaten. Die Zerschlagung ihrer Gewerkschaft PATCO durch die Reagan-Regierung leitete beispiellose Angriffe auf die gesamte amerikanische Arbeiterklasse ein.

Der Verrat am Verizon-Streik

Von Joseph Kishore, 23. August 2011

Die Entscheidung der Gewerkschaften, den Streik bei Verizon abzubrechen, zeigt, dass die Arbeiter sich erst dann gegen die Angriffe der Konzerne verteidigen können, wenn sie sich von dem organisatorischen Würgegriff der offiziellen Gewerkschaften lösen.

Die politischen Kernfragen im Verizon-Streik

Von Joe Kishore, 18. August 2011

Während der Streik von 45.000 Verizon-Arbeitern in den USA in die zweite Woche geht, greift die Regierung aggressiv auf Seiten der Firma in das Geschehen ein.

Regierung bricht Streik der Arbeiter von Verizon

Von Joseph Kishore, 17. August 2011

New York setzt inzwischen Antiterror-Spezialeinheiten gegen die streikenden Verizon-Arbeiter ein

Arbeitsgericht verbietet Fluglotsenstreik

Von Peter Schwarz, 5. August 2011

Im Tarifstreit der Fluglotsen geht es nicht in erster Linie um die Lohnhöhe, sondern um Arbeitsbedingungen und -standards, die sich auf die Sicherheit von Hunderttausenden Flugpassagieren täglich auswirken.

Arbeiterunruhen in China lassen Weltkapitalismus erzittern

Von John Chan, 28. Juni 2011

Der Ausbruch von Arbeiterunruhen in Zengcheng jagt Finanzkreisen in aller Welt kalte Schauer über den Rücken und unterstreicht die extreme Abhängigkeit der globalen Wirtschaft von der Ausbeutung der chinesischen Arbeiterklasse.

IG Metall akzeptiert Stellenstreichungen bei KBA Frankenthal

Von unserem Korrespondenten, 17. Juni 2011

Beim Druckmaschinenhersteller König & Bauer (KBA) in Frankenthal hat die IG Metall nach sechs Wochen Streik dem Abbau von 142 Stellen zugestimmt.

KBA Frankenthal: Seit einem Monat im Streik

Von einem Korrespondenten, 11. Juni 2011

Seit über vier Wochen befinden sich die 660 Beschäftigten des Druckmaschinenherstellers Koenig & Bauer (KBA) in Frankenthal in einem unbegrenzten Streik zur Verteidigung ihrer Arbeitsplätze.

Opel Bochum: Betriebsrat setzt Arbeitsplatzabbau durch

Von Dietmar Henning, 9. Juni 2011

Am Mittwoch hat der Bochumer Opel-Betriebsrat dem von der Konzernzentrale geforderten Arbeitsplatzabbau in voller Höhe zugestimmt. 1.800 der rund 4.600 Bochumer Arbeiter verlieren ihren Job.

Wachsende Opposition gegen Ausverkauf bei der Berliner Charité

Von Lucas Adler, 25. Mai 2011

Zwei Wochen nachdem die Vereinigte Dienstleistungsgesellschaft (ver.di) den Streik der etwa 10.000 nichtärztlichen Beschäftigten am Berliner Universitätsklinikum Charité ausgesetzt hat, will die überwiegende Mehrheit der Betroffenen weiter kämpfen.

Das Berliner Hochschulgesetz – ein Angriff auf das Grundrecht auf Bildung

Von den International Students for Social Equality (ISSE), 12. Mai 2011

Das neue Berliner Hochschulgesetzes verankert die Marktorientierung der Bildung in Gesetzesparagrafen. Es zielt darauf ab, die Bildung zu einer international frei handelbaren Dienstleistung und damit zu einer Ware zu machen.

Wie ver.di den Streik an der Berliner Charité ausverkauft

Von Lucas Adler, 12. Mai 2011

Die wichtigste Lehre aus dem Streik beim Berliner Universitätsklinikum Charité besteht darin, dass ver.di und Co. organisch unfähig sind, die Interessen der Arbeiter zu verteidigen.

Neuer Tiefschlag der italienischen Gewerkschaften gegen Fiat-Arbeiter

Von Marc Wells, 11. Mai 2011

Am 2. und 3. Mai fand beim Turiner Karosseriebauer Bertone erneut eine Abstimmung unter Fiat-Arbeitern über einen neuen Werksvertrag statt.

Ver.di sabotiert den Kampf bei der Charité

Von Lucas Adler, 7. Mai 2011

Nur vier Tage nach Beginn eines unbefristeten Streiks am Berliner Universitätsklinikum Charité haben die Gewerkschaften ver.di und dbb Tarifunion den Streik ausgesetzt.

Streikende der Charité demonstrieren in Berlin

Von unserem Reporter, 4. Mai 2011

Das streikende Pflegepersonal der Berliner Uniklinik Charité hat wenig Vertrauen in die Gewerkschaft ver.di.

Wie kann der Kampf an der Charité erfolgreich geführt werden?

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 3. Mai 2011

Seit beinahe zehn Jahren sind die Beschäftigten an der Charité mit Angriffen durch den SPD-Linkspartei-Senat konfrontiert. Die Gewerkschaft ver.di hat diese Angriffe stets zuverlässig gegen die Interessen der Beschäftigten umgesetzt.

Die Auswirkungen des Streiks der Lastwagen-Fahrer in Schanghai

Von John Chan, 3. Mai 2011

Der dreitägige Warnstreik der Lastwagenfahrer hat in den herrschenden Kreisen in China und international erneut zu Befürchtungen vor einer großen Rebellion der dortigen Arbeiterklasse geführt.

Die UAW setzt Maßstäbe für Lohnkürzungen in der globalen Automobilindustrie

Von Jerry White, 30. April 2011

Nachdem General Motors, Ford und Chrysler im letzten Jahrzehnt in den USA eine Viertel Million Arbeitsplätze vernichtet haben, planen sie jetzt, bis 2015 35.000 neue Arbeiter in ihren amerikanischen Fabriken einzustellen.

Beschäftige der Berliner Charité stimmen für unbefristeten Streik

Von Lucas Adler, 22. April 2011

Die Krankenhausbeschäftigten in Berlin haben von den ständigen Kürzungen des rot-roten Senats endgültig die Nase voll. Am Universitätsklinikum Charité stimmten 93 Prozent der Ver.di-Mitglieder für einen unbefristeten Streik.

Tausende Lehrer protestieren gegen rot-roten Senat in Berlin

Von unseren Korrespondenten, 7. April 2011

Initiativen, die sich jetzt unabhängig von den Gewerkschaften bilden, zeigen, dass diese angesichts der katastrophalen Zustände zunehmend die Kontrolle über die Proteste verlieren.

Lehrer in Berlin stehen vor politischen Aufgaben

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 5. April 2011

Nach beinahe zehn Jahren „linker“ Regierungspolitik durch eine Koalition aus SPD und Linkspartei, sind die Arbeitsbedingungen der Lehrer in der deutschen Hauptstadt katastrophal.

Lehnt den Scheinkrieg des TUC ab

Von von der Socialist Equality Party, 30. März 2011

Die Demonstration vom Samstag wurde von TUC-Chef Brendan Barber fälschlich als Beginn des Kampfs gegen die Sparpolitik der Koalitionsregierung bezeichnet.

Politische Lehren aus dem Kampf in Wisconsin (USA)

Von Jerry White, 24. März 2011

Vor zwei Wochen peitschten die Republikaner in Wisconsin ein arbeiterfeindliches Gesetz durch. Seither haben die Gewerkschaften Tarifverträge abgeschlossen, die die Löhne und Sozialleistungen massiv angreifen.

Opel-Bochum: Stilllegung auf Raten

Von Dietmar Henning, 23. März 2011

Die Opel-Geschäftsleitung des Werks in Bochum erhöht den Druck auf die Arbeiter und drängt auf den zügigen Abbau von 1.200 Stellen. Der Betriebsrat spielt ein übles Doppelspiel.

Streik der Ölarbeiter in Oman

Von Barry Grey, 19. März 2011

Die Arbeiter der staatlichen Ölindustrie von Oman sind für höhere Löhne in den Streik getreten. Sie schließen sich damit den andauernden Protesten des Volks gegen das Regime von Sultan Qaboos bin Said an.

Gegen Angriffe auf Arbeitsgesetze und öffentliche Dienste:

100.000 demonstrieren in Wisconsin

Von Jerry White, 16. März 2011

Mehr als 100.000 Arbeiter demonstrierten am Samstag in Madison, der Hauptstadt Wisconsins. Die Proteste richten sich gegen die Angriffe auf die Beschäftigten im öffentlichen Dienst und die Kürzungen bei der Bildung, in der Gesundheitsversorgung und anderen sozialen Diensten.#

Tarifabschluss im öffentlichen Dienst: Ausverkauf sondergleichen

Von Dietmar Henning, 15. März 2011

Die Gewerkschaften Verdi und GEW opfern die Interessen der Lehrer und Auszubildenden den „leeren Kassen“.

Gegen die Kapitulation der Gewerkschaften! Für einen Generalstreik in Wisconsin!

Von der Socialist Equality Party (USA), 15. März 2011

Arbeiter müssen die Kapitulation der Gewerkschaften zurückweisen und das arbeiterfeindliche Gesetz von Gouverneur Walker in Wisconsin zu Fall bringen.

Senat von Wisconsin paukt arbeiterfeindliches Gesetz durch

Von Tom Eley, 11. März 2011

Ohne Vorwarnung drückte der Senat von Wisconsin am Mittwoch ein Gesetz durch, das die Tarifautonomie und die Sozialleistungen der öffentlichen Bediensteten massiv einschränkt

Lokführer weiten Streik aus

Von Ulrich Rippert, 9. März 2011

Vieles deutet darauf hin, dass sich der Arbeitskampf der Lokführer schnell zu einem Machtkampf mit der Regierung entwickelt, in dem sich der DGB auf Seiten der Regierung positioniert. Die GDL-Führung ist auf eine solche Auseinandersetzung nicht vorbereitet.

Die International Socialist Organization schwärmt von den Gewerkschaften in Wisconsin

Von David Walsh, 5. März 2011

Die International Socialist Organization (ISO) reagiert auf das Aufbrechen des Zorns in der Arbeiterklasse mit der Stärkung von Illusionen in die Gewerkschaften. Laut ISO sind die Gewerkschaften bereit und fähig, den Angriffen des republikanischen Gouverneurs Scott Walker auf den öffentlichen Dienst entgegenzutreten.

Für einen Generalstreik in Wisconsin!

Walker muss abtreten!

Von David North, 4. März 2011

Der Haushalt, den der Gouverneur von Wisconsin am Dienstag vorgelegt hat, hat die Arbeiter im ganzen Bundesstaat schockiert und empört.

Wisconsiner Parlament verabschiedet arbeiterfeindliche Gesetzesvorlage

Von Patrick Martin, 3. März 2011

Der Kampf gegen den rechten Angriff auf Arbeitsplätze, Lebensstandard und demokratische Rechte steht am Scheideweg.

Wisconsin, USA:

Die politischen Fragen im Kampf gegen die Haushaltskürzungen

Von Joseph Kishore und David North, 2. März 2011

Die Bedeutung und die Implikationen des Konflikts um die Haushaltskürzungen in Wisconsin gehen weit über diesen amerikanischen Bundesstaat hinaus. Die Maßnahmen des Gouverneurs kündigen diktatorische Angriffe auf die gesamte Arbeiterklasse an.

100.000 demonstrieren

Gewerkschaften bereiten Ende des Kampfs in Wisconsin vor

Von Tom Eley, 1. März 2011

Obwohl 100.000 entschlossene Arbeiter und Jugendliche in Madison demonstrieren, bereiten die Gewerkschaften das Ende des Kampfs gegen Lohnsenkung und den Angriff auf grundlegende soziale Rechte vor.

Boliviens Präsident Morales mit Generalstreik wegen Lebensmittelpreisen konfrontiert

Von Bill Van Auken, 26. Februar 2011

Nach fünf Jahren im Amt ist die Regierung von Boliviens Präsident Evo Morales mit wachsendem Aufruhr in der Bevölkerung gegen die steigenden Lebensmittelpreise und einem landesweiten Generalstreik konfrontiert..

Wisconsin: Proteste gehen weiter

Politiker diskutieren Angriffe auf öffentlichen Dienst

Von Tom Eley, 25. Februar 2011

Immer noch wird das Parlamentsgebäude in Madison belagert, während die Abgeordneten von Wisconsin die Debatte über die geplanten Kürzungen aufgenommen haben.

Der Kampf in Wisconsin und „kollektive Tarifverhandlungen“

Von Jerry White, 23. Februar 2011

Im Konflikt mit dem Gouverneur von Wisconsin konzentrieren sich die Gewerkschaften auf ihr Recht der “kollektiven Tarifverhandlungen”, haben aber den konkreten Kampf um Löhne und Rentenbeiträge schon aufgegeben.

Lokführer beginnen Warnstreik

Von Ulrich Rippert, 23. Februar 2011

Am gestrigen Dienstag legte ein bundesweiter Warnstreik der Lokführer einen Großteil des morgendlichen Berufsverkehrs lahm. Besonders betroffen waren das Rhein-Main-Gebiet und Stuttgart. Auch in Ostdeutschland wie etwa Dresden, wo es kaum beamtete Lokführer mit Dienstpflicht gibt, und im Berliner S-Bahnverkehr wirkte sich der Arbeitskampf aus.

Volle Unterstützung für die Arbeiter in Wisconsin

Von Patrick Martin, 22. Februar 2011

Die Proteste Zehntausender Staatsdiener und Lehrer und ihrer Unterstützer gegen weitgehende Sozialkürzungen in Wisconsin sind ein Wendepunkt in den Vereinigten Staaten.

Wisconsin

Arbeiter und Jugendliche, vereinigt Euch im Kampf gegen die Haushaltskürzungen

Erklärung der Socialist Equality Party und der International Students for Social Equality

Von der Socialist Equality Party und den International Students for Social Equality, 22. Februar 2011

Die Socialist Equality Party und die International Students for Sovcial Equality rufen Arbeiter und Jugendliche auf, die illegalen Haushaltskürzungen in Wisconsin zurückzuweisen und die Demonstrationen dagegen zu unterstützen.

Schulen in Milwaukee geschlossen

Proteste und Arbeitsniederlegungen bei den Lehrern in Wisconsin

Von Tom Eley, 22. Februar 2011

Zehntausende Lehrer und Schüler boykottierten in ganz Wisconsin, darunter auch in Milwaukee den Unterricht. Die Großdemonstrationen in Madison gingen weiter.

Zehntausende demonstrieren in Wisconsin gegen Angriffe auf öffentlichen Dienst

Von Tom Eley, 19. Februar 2011

Erneut demonstrierten zehntausende Arbeiter und Studenten in Madison gegen Angriffe auf öffentliche Bedienstete. Hunderte Schulen waren geschlossen. Der Gouverneur droht mit dem Einsatz der Nationalgarde.

Antwort auf einen Leserbrief zum Streik der spanischen Fluglotsen

Von Paul Mitchell, 12. Februar 2011

Die WSWS antwortet einem Leser, der unsere Berichterstattung über die spanischen Fluglotsen kritisiert.

Abstimmung bei Fiat in Turin: Gewerkschaften unterstützen historischen Angriff auf italienische Arbeiter

Von Marc Wells, 22. Januar 2011

Der neue Knebelvertrag bei Fiat schafft völlig neue Arbeitsbedingungen für Italiens Industriebetriebe und zerstört wichtige Errungenschaften der letzten 60 Jahre. Er ist Ergebnis des Verrats der Gewerkschaften und der sogenannten "Links" -Parteien.

GM Europe: Kein Ende des Arbeitsplatzabbaus

Von Dietmar Henning, 31. Dezember 2010

Die Angriffe auf die Belegschaft der europäischen GM-Tochter Opel gehen auch 2011 unvermindert weiter.

Spanische Fluglotsen Ziel heftiger staatlicher Angriffe

Von Chris Marsden und Paul Michell, 15. Dezember 2010

Cándido Conde-Pumpido, der Generalstaatsanwalt der spanischen Regierung, die von der Sozialistischen Partei Spaniens (PSOE) gestellt wird, fordert Gefängnisstrafen bis zu acht Jahren für Hunderte von Fluglotsen, die am vorletzten Wochenende einen Streik organisiert hatten.

Generalstreik legt Portugal lahm

Von Paul Mitchell, 26. November 2010

Der Generalstreik in Portugal hat das Land zum Stillstand gebracht. Millionen Arbeiter blieben der Arbeit fern, um gegen die Haushaltskürzungen und die Sparpolitik der Sozialistischen Partei (PS) zu protestieren.

Gericht verbietet Pilotenstreik

Von Ulrich Rippert, 25. November 2010

Das Arbeitsgericht Frankfurt hat der Pilotenvereinigung Cockpit (VC) am Dienstagabend einen Arbeitskampf bei der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin untersagt.

Die Neue Antikapitalistische Partei (NPA) billigt Verrat des Rentenstreiks durch französische Gewerkschaften

Von Alex Lantier, 24. November 2010

Die NPA hielt am vergangenen Wochenende Treffen ab, um über die Oktoberstreiks gegen die Rentenkürzungen des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy Bilanz zu ziehen.

Rede von WSWS-Kulturredakteur David Walsh

Der Streik des Detroiter Symphonieorchesters und die Verteidigung der Kultur in den USA

Von David Walsh, 24. November 2010

Diesen Vortrag hielt der WSWS-Kulturredakteur David Walsh auf einer öffentlichen Versammlung der amerikanischen ISSE und SEP in Ann Arbor, Michigan.

Bob King, Präsident der US-Autogewerkschaft, an der Wall Street

Von Jerry White, 20. November 2010

Als der CEO von General Motors, Dan Akerson, am Donnerstagmorgen die Eröffnungsglocke der New Yorker Börse läutete, stand direkt hinter ihm Bob King, der Präsident der amerikanische Autoarbeitergewerkschaft UAW.

Veranstaltung von ISSE and SEP zum Streik des Detroiter Symphonieorchesters an der Universität Michigan

Von Shannon Jones, 20. November 2010

Die ISSE und die SEP hielten am 15. November an der Universität Michigan eine öffentliche Versammlung über die Bedeutung des Streiks der Musiker des Detroiter Symphonieorchesters (DSO) ab.

Zehntausende bei DGB-Herbstaktionen

Von unseren Korrespondenten, 16. November 2010

Mehrere Zehntausend Menschen protestierten am vergangenen Samstag in Deutschland gegen Sozialabbau, Kürzungen und Entlassungen. Der DGB versucht, mit solchen Aktionen von seiner eigenen Zusammenarbeit mit der Regierung Merkel abzulenken.

Lehren aus der Streikwelle in Europa

Von Alex Lantier, 13. November 2010

Nachdem die Streiks in Frankreich gegen Sarkozys Rentenkürzungen verraten wurden, ist eine politische Bilanz notwendig: Wie kann der Kampf gegen die Sozialkürzungen der europäischen Regierungen geführt werden?

Feuerwehr-Gewerkschaft sabotiert Kampf der Londoner Feuerwehrleute

Von Chris Marsden, 9. November 2010

Der Streik der Londoner Feuerwehrleute wurde von der Feuerwehr-Gewerkschaft unter der Leitung von Generalsekretär Matt Wrack brutal verraten.

Beispiellose Angriffe auf Fiat-Arbeiter

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 9. November 2010

Die Fiat-Arbeiter in Italien sollen Niedriglöhne, flexible Arbeitsbedingungen und Streikverzicht akzeptieren. Der Angriff dient als Rammbock für eine grundlegende Veränderung der Klassenbeziehungen.

Die Streikwelle in Europa und der Niedergang der bürgerlichen Demokratie

Von Barry Grey, 22. Oktober 2010

Die zunehmenden Kämpfe der Arbeiterklasse in Europa und international gegen Massenarbeitslosigkeit und die Sparpolitik der Regierungen zeigen die Realität hinter der Fassade der bürgerlichen Demokratie.

Millionen demonstrieren in Frankreich gegen Rentenreform

Von Alex Lantier, 21. Oktober 2010

Etwa 3,5 Millionen Arbeiter und Studenten demonstrierten gestern landesweit bei einem Aktionstag gegen die Rentenreform von Präsident Nicolas Sarkozy.

Arbeiter rebellieren gegen UAW

Von Jerry White, 21. Oktober 2010

Die Kämpfe der Autoarbeiter in Indianapolis und Lake Orion, Michigan, zeigen eine zunehmende Rebellion gegen die Autoarbeitergewerkschaft UAW

Erneut Halbierung der Löhne durch GM und UAW

Von Tom Eley, 8. Oktober 2010

Nach dem Presswerk von General Motors in Indianapolis ist das GM-Werk Lake Orion in Michigan die zweite amerikanische Autofabrik, bei der die Gewerkschaft UAW einer Halbierung der Löhne zugestimmt hat.

Spanische Bergleute im Streik gegen Lohnausfälle und Zechenschließungen

Von Paul Stuart, 2. Oktober 2010

Bei einem nationalen Bergarbeiterstreik in Spanien am 22. und 23. September kam die Produktion im Bergbau zum Erliegen. Es handelte sich um einen Solidaritätsstreik für die Arbeiter der Bergwerksgesellschaften Alonso und Viloria.

UAW-Opposition hat keine Strategie für Kampf in Indianapolis

Von Jerry White, 30. September 2010

Die Arbeiter im GM-Presswerk von Indianapolis treten in ein neues Stadium ihres Kampfs ein. Der Widerstand der 650 Fabrikarbeiter hat den Versuch, eine fünfzigprozentige Lohnsenkung durchzusetzen, erst einmal vereitelt.

Unterstützt die GM-Arbeiter von Indianapolis!

Von Andre Damon, 28. September 2010

Die World Socialist Web Site ruft alle Arbeiter auf, Briefe der Solidarität und Unterstützung an das Basiskomitee im GM-Presswerk von Indianapolis zu schreiben.

General Motors:

GM-Arbeiter von Indianapolis stimmen gegen Lohnsenkung

Abfuhr für UAW-Funktionäre

Von Jerry White, 28. September 2010

Bei der jüngsten Abstimmung der Belegschaft des GM-Presswerks in Indianapolis stimmte eine überwältigende Mehrheit der Arbeiter am 23. September mit „Nein“.

Opel: Sanierung auf Kosten der Belegschaft

Von Dietmar Henning, 15. September 2010

Die europäischen Betriebsräte von Opel und Vauxhall sind derzeit damit beschäftigt, in den europäischen Werken von General Motors (GM) rund 8.000 Arbeitsplätze abzubauen.

Der Kampf der GM-Arbeiter in Indianapolis wirft wichtige Fragen auf

Von Jerry White, 31. August 2010

In Diskussionen mit GM-Arbeitern im Presswerk in Indianapolis sind mehrere Fragen darüber aufgekommen, wie sie ihren Kampf voranbringen können und ob neue Organisationen notwendig sind, um die UAW zu ersetzen.

Autoarbeiter in Indianapolis führen mutigen Kampf

Von Patrick Martin, 19. August 2010

Autoarbeiter bei GM Indianapolis widersetzen sich dem Konzern und der UAW und verteidigen ihre Arbeitsplätze und ihren Lebensstandard. Die ganze Arbeiterklasse muss sie unterstützen.

Kambodschanische Textilarbeiterinnen kämpfen gegen niedrige Löhne

Von John Braddock, 19. August 2010

Tausende Textilarbeiterinnen haben in Kambodscha in den letzten Wochen gegen niedrige Löhne gestreikt. Sie wurden von der Polizei mit Tränengas und Elektroschockern angegriffen.

Das Amerikanische Sozialforum in Detroit

Von David Walsh, 23. Juni 2010

Tausende Menschen werden ab Dienstag in Detroit am Amerikanischen Sozialforum teilnehmen. Viele wollen ernsthaft die Welt verändern. Aber wie gut kennen sie die politischen Kräfte, die den Kongress dominieren?

Honda-Arbeiter in China kehren an die Arbeit zurück

Von John Chan, 12. Juni 2010

Arbeiter in einer Honda-Getriebefabrik in der südchinesischen Stadt Foshan haben letzten Freitag eine weitere Lohnerhöhung von 134 Yuan pro Monat errungen, nachdem sie mit weiteren Streiks gedroht hatten.

Die sozialistische Antwort auf die Ölkrise im Golf von Mexiko

Von Joe Kishore und Patrick Martin, 5. Juni 2010

Das ununterbrochene Austreten von Öl aus dem Boden des Golfs von Mexiko ist eine absolute Katastrophe mit unabsehbaren wirtschaftlichen und ökologischen Folgen.

Ein Jahr seit dem Bankrott von General Motors

Von Jerry White, 5. Juni 2010

Vor einem Jahr erklärte General Motors seinen Bankrott und setzte damit die Vernichtung von Tausenden von Arbeitsplätzen in Nordamerika und Europa in Gang.

Streik bei British Airways: Wo bleibt die versprochene Solidarität?

Von Julie Hyland, 27. März 2010

Wer verstehen will, wie Unternehmen und Regierungen Arbeitsplatzabbau, Lohnsenkungen und andere Sparmaßnahmen durchsetzen können, soll sich den Konflikt bei British Airways (BA) anschauen.

Frankreich: Arbeiter von Total in Dünkirchen setzen Streik fort

Von Antoine Lerougetel, 6. März 2010

Die Arbeiter von Total in Dünkirchen stimmten am 25. Februar für die Fortsetzung ihres Streiks und der Besetzung der Total-Raffinerie, obwohl die CGT den nationalen Streik gegen Total am Vortag abgerochen hatte.

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

Von Dietmar Henning, 4. März 2010

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat einem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst zugestimmt, der der Bundesregierung in den nächsten zwei Jahren den Rücken an der Tariffront freihält.

Der griechische Generalstreik und die Rechtswende der Gewerkschaften

Von Ulrich Rippert, 3. März 2010

Die Gewerkschaften reagieren auf den Widerstand gegen Sparmaßnahmen und Sozialkürzungen, indem sie noch enger an die Regierungen heranrücken und sich dem europäischen Geldadel als Erfüllungsgehilfe anbieten.