Klassenkampf

Griechische Regierung verbietet Proteste und verhängt autoritäre Maßnahmen unter dem Vorwand der Pandemiebekämpfung

Von John Vassilopoulos, 26. November 2020

Die Eskalation der staatlichen Unterdrückung in Griechenland muss im Kontext der gestiegenen Militanz unter Arbeitern und Jugendlichen gegen die kriminelle Reaktion der Regierung auf die Corona-Pandemie gesehen werden.

Über 250.000 Tote in den USA: Wachsende Unterstützung unter Arbeitern für Schließung nicht lebenswichtiger Produktion

Von Jerry White, 20. November 2020

Die Wut unter Arbeitern kocht. Die Unternehmen lassen sie weiter arbeiten, obwohl sich die Covid-19-Infektionen unkontrolliert in Fabriken und an anderen Arbeitsplätzen ausbreiten.

Thyssenkrupp vernichtet weitere 5000 Arbeitsplätze

Von Elisabeth Zimmermann, 20. November 2020

Vor der Ankündigung am Donnerstag hatten IG Metall und Betriebsrat bereits einem Abbau von 6000 Arbeitsplätzen zugestimmt. Damit verlieren in kurzer Zeit über 11.000 Arbeiter ihre Existenzgrundlage.

Biden setzt auf Gewerkschaften, um Betriebe trotz steigender Infektionszahlen offenzuhalten

Von Jerry White, 19. November 2020

Biden veranstaltete am Montag eine Online-Diskussion mit Führungskräften von GM, Microsoft und anderen Konzernen sowie Gewerkschaftsführern.

Gestützt auf IG Metall und Betriebsrat legt Mercedes Traditionswerk in Berlin still

Von Ludwig Weller, 18. November 2020

Der Daimler-Konzern will die Produktion des V6-Dieselmotors in seinem ältesten Werk in Berlin Marienfelde aufgeben. 80 Prozent der 2500 Arbeitsplätze sollen vernichtet werden – der Beginn vom Ende des Standortes.

„Die WSWS kommentiert die Arbeiterkämpfe nicht nur. Sie nimmt aktiv daran teil.“

Von Jerry White, 16. November 2020

In dem riesigen WSWS-Archiv finden Arbeiter die wichtigsten Lehren aus der Geschichte des globalen Klassenkampfs und eine internationale, sozialistische Perspektive, wie sie für den Kampf gegen den Weltkapitalismus benötigt wird.

Das Leben der Arbeiter ist nicht entbehrlich! Werdet aktiv, um die Covid-19-Pandemie zu stoppen!

Von Markus Day, 13. November 2020

Die Initiativen zum Aufbau von Aktionskomitees für Sicherheit müssen ausgeweitet und organisiert werden, um Streiks vorzubereiten, die den Betrieb in nicht notwendigen Produktionsstätten, Logistikzentren und anderen Arbeitsplätze stoppen.

Gewerkschaften bieten Lufthansa bis zu 50 Prozent Lohnsenkung und Sozialabbau an

Von Ulrich Rippert, 13. November 2020

Die drei bei der Lufthansa vertretenen Gewerkschaften haben Lohnsenkungen, Sozialabbau und Entlassungen vereinbart, die alles Bisherige in den Schatten stellen.

„Wir werden für die Profite des Großkapitals geopfert“

Französische Lehrer streiken gegen Macrons Politik der „Herdenimmunität“ an den Schulen

Von Will Morrow, 12. November 2020

Bereits vor dem eintägigen Streik hatten seit dem Ende der Herbstferien am letzten Montag immer wieder Lehrer die Arbeit niedergelegt.

Lufthansa: Bundesregierung fordert schnelleren Arbeitsplatzabbau

Von Ulrich Rippert, 11. November 2020

Die Gewerkschaften bieten Lufthansa die Vernichtung zehntausender Arbeitsplätze und einen massiven Lohn- und Sozialabbau an.

Edelstahlkonzern Outokumpu kündigt Abbau von 1000 Arbeitsplätzen an

Von Dietmar Gaisenkersting, 10. November 2020

Der finnische Outokumpu-Konzern will bis Ende des kommenden Jahres weltweit jede zehnte Stelle abbauen, in Deutschland 250. Die IG Metall und ihre Betriebsräte haben bereits Zustimmung signalisiert.

Coronavirus-Pandemie in Frankreich: Lehrerstreiks weiten sich aus

Von Will Morrow, 7. November 2020

Lehrer, die mit katastrophalen Bedingungen konfrontiert sind, organisieren in ganz Frankreich weiterhin Streiks auf lokalen Schulversammlungen.

Boris Johnsons Teil-Lockdown beginnt: Die Arbeiterklasse muss eingreifen, um eine Covid-19-Katastrophe zu verhindern

Von Thomas Scripps, 6. November 2020

Diese Krise hat die Labour Party und die Gewerkschaften als Komplizen der Johnson-Regierung entlarvt. Der Widerstand gegen die Regierung wächst, doch er kann nur durch die Entwicklung eines neuen politischen Programms und einer neuen Führung voran kommen.

Tarifverhandlungen für Verkehrsarbeiter:

Verdi sorgt dafür, dass Nahverkehr trotz Corona reibungslos läuft

Von Andy Niklaus, 6. November 2020

Erst forderte Verdi einen bundesweiten Rahmentarifvertrag; nun hat die Gewerkschaft in zwei Bundesländern gesonderte miserable Verträge unterzeichnet.

Französische Polizei attackiert Schüler, die Schulschließungen gegen die Corona-Ausbreitung fordern

Von Will Morrow, 5. November 2020

Am Dienstag ging die französische Bereitschaftspolizei mit Tränengas gegen protestierende Schüler vor, die die Schließung ihrer Schulen forderten, um die Ausbreitung der Pandemie zu stoppen.

Frankreich: Landesweiter Lehrerstreik am ersten Tag der Schulöffnungen

Von Will Morrow, 4. November 2020

Durch die Entscheidung der Regierung werden Schulen zu lebensgefährlichen Infektionsherden für Covid-19. Zahllose Kinder werden sich infizieren und ihre Familien und Freunde anstecken.

Lehrer, Schüler und Eltern wehren sich gegen Schulbetrieb unter Pandemie-Bedingungen

Von Gregor Link, 3. November 2020

Eine aktuelle Studie von Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrums in München legt nahe, dass sich sechsmal mehr Kinder und Jugendliche mit dem Coronavirus infiziert haben, als bisher offiziell bekannt ist.

Polen: Massenproteste gegen Abtreibungsgesetz entwickeln sich zum Aufstand gegen Regierung

Von Martin Nowak, 2. November 2020

Angesichts Hunderttausender Demonstranten arbeiten Regierung und Opposition fieberhaft daran, die soziale Revolte zu beenden.

Belarus: Opposition ruft Generalstreik gegen Lukaschenko-Regierung aus

Von Clara Weiss, 29. Oktober 2020

An den Streiks und Demonstrationen haben sich offenbar vorwiegend Schüler und Studierende beteiligt.

Beschäftigte im öffentlichen Dienst laufen Sturm gegen Verdi-Abschluss

Von Dietmar Gaisenkersting, 28. Oktober 2020

Der von Verdi bejubelte Abschluss ist ein Ausverkauf und die Rechtfertigung eine Mogelpackung.

Polen: Zehntausende protestieren gegen Verschärfung des Abtreibungsgesetzes

Von Martin Nowak und Bartosz Wyspiański, 28. Oktober 2020

Die PiS-Regierung steckt angesichts explodierenden Infektionszahlen in einer tiefen Krise. Mit der neuen Gesetzesinitiative greift sie demokratische Rechte an und mobilisiert rechtsextreme Kräfte.

Das Verfassungsreferendum und der Klassenkampf in Chile

Von Mauricio Saavedra, 28. Oktober 2020

Die parlamentarische „Linke“ in Chile hat es sich zur Aufgabe gemacht, die explosiven Massenkämpfe in die sicheren Kanäle der parlamentarischen Politik zu lenken, indem sie das Referendum unterstützt.

Verdi fällt Beschäftigten im Öffentlichen Dienst in den Rücken

Von Dietmar Gaisenkersting, 26. Oktober 2020

Es war ein Ausverkauf mit Ansage. Die Gewerkschaft Verdi hat sich mit Bund und Kommunen auf einen Tarifabschluss geeinigt, der kaum höher liegt als das provokative erste Angebot der Arbeitgeber.

Tarifkonflikt an der Berliner Charité setzt sich fort

Von Markus Salzmann, 24. Oktober 2020

Die Beschäftigten der ausgegliederten Tochtergesellschaft der Berliner Charité stehen einer Allianz aus den Parteien des rot-rot-grünen Senats und der Gewerkschaft Verdi gegenüber.

USA: Lehrer in Houston beginnen mit Massenkrankmeldungen einen spontanen Streik

Von Chase Lawrence und Evan Blake, 24. Oktober 2020

Während die Pandemie außer Kontrolle gerät, drängt die Demokratische Regierung von Texas darauf, die Schulen wieder zu öffnen. Die Behauptung der Wahlkampagne der Präsidentschaftskandidaten Biden und Harris, dass dies in „sicherer Weise“ geschehen könne, ist ein Betrug.

Massaker der nigerianischen Regierung an Demonstranten gegen Polizeigewalt

Von Bill Van Auken, 22. Oktober 2020

Die Massenproteste im größten Land Afrikas werden auch von der weit verbreiteten Wut über Massenarbeitslosigkeit, Armut und eine beispiellose soziale Ungleichheit getrieben.

Metall-Tarifrunde gegen die Arbeiter

Von Elisabeth Zimmermann, 22. Oktober 2020

Erst hat die IG Metall die Tarifauseinandersetzung verschoben, dann hat sie die Zusammenarbeit mit den Konzernchefs und der Regierung verstärkt und einen Burgfrieden vereinbart. Jetzt bereitet sie Tarifverhandlungen vor, die sich direkt gegen die Arbeiter richten.

Öffentlicher Dienst: Arbeitgeber legen provokatives Angebot vor

Von Dietmar Gaisenkersting, 21. Oktober 2020

Verdis Taktik der „kleinen Nadelstiche“ schmerzt niemandem, zermürbt aber die Streikenden, weil jeder genau weiß, dass die Folgen solcher Streiks sehr überschaubar sind.

Mobilisiert die Arbeiterklasse gegen die EU-Politik der „Herdenimmunität“!

Von Alex Lantier, 19. Oktober 2020

Europa ist zum Zentrum einer neuen weltweiten Welle von Covid-19-Infektionen geworden, doch EU verfolgt eine Politik, die noch weitaus mehr Menschenleben zu kosten droht die 200.000 Toten dieses Frühjahrs.

Thyssenkrupp-Stahl: IG Metall und Betriebsrat fordern Einstieg des Staates

Von Dietmar Gaisenkersting, 19. Oktober 2020

Die staatlichen Milliarden hätten nicht das Ziel, Arbeitsplätze zu retten, sondern die Vermögen der Aktionäre. Arbeitsplätze und Löhne würden dennoch abgebaut.

Französisches und spanisches Krankenhauspersonal protestiert, während sich Covid-19 in ganz Europa ausbreitet

Von Will Morrow, 16. Oktober 2020

Die Proteste werden motiviert von Forderungen nach dringend benötigten zusätzlichen Mitteln für Krankenhauspersonal im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Griechische Schulbesetzungen: Antwort auf einen Brief der Partei OKDE-Spartakos

Von Alex Lantier, 15. Oktober 2020

Die WSWS antwortet auf die griechische Partei OKDE-Spartakos, die eine Verbindung zur Neuen Antikapitalistischen Partei (NPA) und deren Unterstützung für Sparmaßnahmen und die Politik der „Herdenimmunität“ leugnet.

Polnische Schüler streiken für Stopp des Präsenzunterrichts

Von Clara Weiss, 15. Oktober 2020

Schulen sind in der zweiten Welle der Pandemie zum Hauptübertragungsort geworden. Alleine in der letzten Woche sind in Polen mindestens zwei Lehrer und ein 20-jähriger Schüler gestorben.

Verrat der Gewerkschaften und Aufstieg faschistischer Milizen in den USA

Von Jerry White, 14. Oktober 2020

Jahrzehntelange gewerkschaftliche Zusammenarbeit bei der Vernichtung von Arbeitsplätzen und der Förderung des Wirtschaftsnationalismus haben Bedingungen geschaffen, unter denen die extreme Rechte rekrutieren und Unterstützung finden kann.

Warnstreiks im Nahverkehr: Wut der Beschäftigten über unsichere Arbeitsbedingungen wächst

Von Andy Niklaus und Christoph Vandreier, 10. Oktober 2020

Während die Gewerkschaften die Streiks im Nahverkehr auf Minimalforderungen beschränken will, wächst unter den Beschäftigten die Wut über miserable Löhne und völlig ungesicherte Arbeitsbedingungen.

Beschleunigter Arbeitsplatzabbau in der Autoindustrie

Von Dietmar Gaisenkersting, 10. Oktober 2020

Hersteller und Zulieferer, darunter Daimler, MAN, BMW, Continental und Mahle, verschärfen ihre Angriffe auf die Belegschaften.

Révolution Permanente (NPA) schweigt über griechische Schülerproteste gegen Corona-Politik

Von Anthony Torres und Alex Lantier, 8. Oktober 2020

Die Website der Neuen Antikapitalistischen Partei (NPA) schweigt über die Massenkämpfe in Griechenland, weil sie die offizielle Politik der „Herdenimmunität“ unterstützt.

Zahl der Langzeitarbeitslosen in USA steigt, Sozialleistungen am Ende

Von Jerry White, 7. Oktober 2020

Die beiden Parteien in Amerika nutzen die Massenarbeitslosigkeit und die drohende Armut als Druckmittel, um die Beschäftigten an unsichere Arbeitsplätze zurückzudrängen.

Griechische Schüler trotzen Erpressung und Gewalt der Regierung: Schulbesetzungen gehen weiter

Von Katerina Selin, 6. Oktober 2020

Seit den fahrlässigen Schulöffnungen vor zwei Wochen wehren sich die Schüler, mit Unterstützung von Eltern und Lehrern, in die heruntergekommenen Schulen zurückzukehren, wo sie der Gefahr des Coronavirus schutzlos ausgeliefert sind.

USA: Fast 20.000 Corona-Infizierte bei Amazon und Whole Foods

Von Tom Carter, 5. Oktober 2020

Seit Beginn des Jahres ist der Börsenwert von Amazon um eine Summe von 34 Millionen Dollar pro erkranktem Arbeiter gestiegen.

Pandemische Depression: Gerettete US-Fluggesellschaften streichen Zehntausende Arbeitsplätze

Von Genevieve Leigh, 3. Oktober 2020

Millionen Arbeiter stehen vor der Wahl, eine Ansteckung mit dem tödlichen Corona-Virus zu riskieren oder die Ernährung ihrer Familie zu sichern.

Trumps „Operation Diktatur“: Was die TV-Debatte gezeigt hat

Von Joseph Kishore und David North, 2. Oktober 2020

Das Weiße Haus ist zur Schaltzentrale einer politischen Verschwörung zum Sturz der Verfassung und zur Errichtung einer Präsidialdiktatur geworden.

Amerikanische Autogewerkschaft UAW: Eine kriminelle Verschwörung gegen die Arbeiterklasse

Von Shannon Jones, 8. August 2020

Aus offiziellen Gerichtsdokumenten geht hervor, dass die US-amerikanische Gewerkschaft United Auto Workers von der Spitze bis zum kleinsten Funktionär eine einzige kriminelle Verschwörung gegen die Arbeiterklasse ist.

„Vier Arbeiter teilen sich ein Etagenbett“

Mehr als 200 Covid-19-Tote bei mexikanischem Ölkonzern Pemex

Von Andrea Lobo, 18. Juli 2020

Laut dem staatseigenen Ölkonzern sind auch 234 Familienmitglieder von Arbeitern am Coronavirus gestorben.

Streiks und Proteste gegen Rückkehr an die Arbeit nehmen weltweit zu

Von Shannon Jones, 11. Mai 2020

Die kaltschnäuzige Gleichgültigkeit, die die kapitalistischen Machthaber weltweit gegenüber Menschenleben an den Tag legen, führt zu einer Verschärfung des Klassenkampfs.

International wächst der Widerstand von Arbeitern, während Regierungen auf vorzeitige Rückkehr an die Arbeit drängen

Von Shannon Jones, 20. April 2020

Die verantwortungslosen Versuche der US-amerikanischen und europäischen Regierungen, trotz gesundheitlicher Gefahren die Produktion wieder hochzufahren, werden eine soziale Explosion auslösen.

“Wir sind Menschen, und sie können uns nicht auf diese Weise misshandeln“

Schlachtereiarbeiter fordern Schutz, da die Pandemie in der US-Lebensmittelindustrie einschlägt

Von Jerry White, 15. April 2020

In den letzten Wochen sind mehr als 2.000 Beschäftigte in der Lebensmittelindustrie positiv auf Covid-19 getestet worden und viele sind gestorben, darunter fünf Arbeiter in Schlachtbetrieben und mindestens 41 Beschäftigte in Lebensmittelgeschäften.

„Diese Konzerne sind bereit, uns am Band zu töten“

USA: Arbeiter von Fiat-Chrysler und Lear trotzen UAW und Werksleitung

Von Jerry White, 20. März 2020

Während die amerikanische Gewerkschaft UAW dafür sorgt, dass bei den „Großen Drei“ (Ford, Fiat-Chrysler, GM) die Produktion weiterläuft, ergreifen Arbeiter aus Indiana und Michigan Eigeninitiative gegen das Coronavirus.

Hochschulstreik in Kalifornien

Von Tom Hall, 10. März 2020

Im Streik an der University of California sind die Studierenden unmittelbar mit der Gewerkschaft UAW konfrontiert. In einem der teuersten Bundesstaaten der USA streiken die graduate students schon seit zwei Monaten für bessere Bezahlung.

Dillinger Hütte: IG Metall fordert Strafzölle für Stahlimporte

Von Marianne Arens, 5. März 2020

Die Antwort der IG Metall auf das Arbeitsplatzmassaker im Saarland besteht in einer nationalistischen Hetzkampagne.

Sri Lanka: Mehr als 200.000 Lehrer im Streik

Von unserem Korrespondenten, 2. März 2020

An den öffentlichen Schulen Sri Lankas streikten die Lehrer für den Erhalt der kostenlosen Bildung. Außerdem fordern sie höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen.

Ford plant weitere Entlassungen im Presswerk Chicago

Von George Gallanis, 19. Februar 2020

In Chicago haben der Vorstand der Ford-Werke und die Gewerkschaft UAW Entlassungen und Kurzarbeit angekündigt.

Klassenkonflikte steigern Interesse am Sozialismus in den USA

Von Joseph Kishore Nationaler Sekretär und US-Präsidentschaftskandidat der SEP, 14. Februar 2020

Die wesentliche Ursache für den Linksruck unter Arbeitern und das wachsende Interesse am Sozialismus ist die Ausweitung des Klassenkampfs.

Eine Welle von Arbeitskämpfen

Mitgliederzahl der US-Gewerkschaften fällt auf historischen Tiefstand

Von Jerry White, 5. Februar 2020

Arbeiterinnen und Arbeiter, die weltweit in Kampf gehen, betrachten die Gewerkschaften zunehmend als Handlanger der Unternehmen, die gegen ihre Interessen arbeiten.

IG Metall bietet Konzernen Stillhalteabkommen an

Von Ulrich Rippert, 3. Februar 2020

In einem „Moratorium für einen fairen Wandel“ bietet die IG Metall den Konzernen ihre Zusammenarbeit beim Umbau der Metall- und Elektroindustrie und der Vernichtung von zehntausenden Arbeitsplätzen an.

Thyssenkrupp: Markus Grolms wechselt von der IG Metall in den Konzernvorstand

Von Dietmar Gaisenkersting, 1. Februar 2020

Die Korruption der Gewerkschaftsfunktionäre wird „Mitbestimmung“ genannt. „Mitkassieren“ träfe es besser.

Lasst nicht zu, dass die Gewerkschaften den Kampf gegen Macron abwürgen!

Von Alex Lantier, 30. Januar 2020

Im Kampf gegen die Sabotage der Streiks durch die Gewerkschaften müssen unabhängige Aktionskomitees und eine revolutionäre Führung in der Arbeiterklasse aufgebaut werden.

Audi: IG-Metall preist Abbau von 9.500 Arbeitsplätzen als „gut tragbaren Kompromiss“

Von K. Nesan und Dietmar Gaisenkersting, 20. Dezember 2019

Gesamtbetriebsratschef Peter Mosch verschwieg auf den Betriebsversammlungen in Ingolstadt und Neckarsulm, dass der bisher beschlossene Abbau von Arbeitsplätzen erst der Anfang ist.

Erneute Massenmobilisierung in Frankreich gegen Macrons Rentenreform

Von unseren Korrespondenten, 18. Dezember 2019

Laut Angaben der Gewerkschaften demonstrierten fast 2 Millionen Arbeiter und Jugendliche gegen die Regierung Macron. Unter den Demonstranten wächst der Widerstand gegen die Gespräche der Gewerkschaftsbürokratie mit diesem korrupten Regime und die Forderungen nach einem Sturz von Macron werden lauter.

Verteidigt die „Silao Seven“!

Offener Brief der von GM Mexiko entlassenen Autoarbeiter an US-amerikanische Kollegen

Von WSWS-Autoarbeiter Newsletter, 16. Dezember 2019

Der WSWS Autoarbeiter-Newsletter appelliert an alle Arbeiter, sieben Autoarbeiter in Mexiko zu unterstützen, die von General Motors entlassen worden sind. Sie hatten den 40-tägigen GM-Streik im September/Oktober in den USA unterstützt

Frankreich: Trotz wachsender Streiks will Premier Philippe die Renten kürzen

Von Anthony Torres und Alex Lantier, 13. Dezember 2019

Edouard Philippe kündigte in einer Rede an, die geplanten Rentenkürzungen, die zwei Drittel der Bevölkerung ablehnen, dennoch durchzusetzen.

Der Weg vorwärts nach dem Generalstreik in Frankreich

Von Alex Lantier, 9. Dezember 2019

Der Sturz der Macron-Regierung setzt ein Programm voraus, mit dem immer breitere Schichten in Frankreich und international in den Kampf einbezogen werden.

Bestechungsklage von GM gegen Fiat Chrysler: Wachsende Empörung der Autoarbeiter über Korruption der Gewerkschaft

Von Tom Hall, 25. November 2019

Der Vorwurf von GM lautet, Fiat Chrysler habe sich durch die Bestechung von Gewerkschaftsfunktionären unfaire Wettbewerbsvorteile verschafft.

Volkswagen zahlt Betriebsräten Millionen

Von Dietmar Gaisenkersting, 16. November 2019

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat gegen vier VW-Manager Anklage erhoben. Sie sollen überhöhte Gehälter und Boni an fünf Betriebsräte zur Zahlung angewiesen haben. Allein der VW-Gesamtbetriebsratschef Bernd Osterloh erhielt in fünf Jahren über 3,1 Millionen Euro.

Die Lehren aus dem Streik der Autoarbeiter bei GM

Von Marcus Day, 29. Oktober 2019

Die UAW hat zwar kurzfristig ihr Ziel erreicht und die Forderungen des Unternehmens durchgesetzt, sich dabei aber unter den Arbeitern noch weiter diskreditiert.

„Sie haben uns schon wieder verraten!“

US-Autoarbeiter verurteilen vorläufige Vereinbarung zwischen Gewerkschaft und GM

Von unseren Reportern, 21. Oktober 2019

Der Entwurf für den Tarifvertrag sieht die Fortführung des mehrstufigen Lohnsystems vor, schafft die Grundlagen für den vermehrten Einsatz von Leiharbeitern und segnet die Schließung von vier Werken ab.

Nein zum Ausverkauf! Entreißt der Gewerkschaft United Auto Workers die Kontrolle über den Streik bei General Motors!

Von Tom Hall, 19. Oktober 2019

Die Autogewerkschaft UAW versucht Zugeständnisse durchzusetzen, die für kommende Generationen einen neuen Maßstab an Ausbeutung setzen werden.

Der Streik bei GM muss ausgeweitet werden auf andere Unternehmen und Branchen

Von Jerry White, 16. Oktober 2019

Seit einem Monat wird der Streik der GM-Arbeiter von der Gewerkschaft United Auto Workers isoliert gehalten. Die Arbeiter müssen dies durchbrechen und den Kampf in die eigenen Hände nehmen. Sie müssen sich an die Kollegen bei Ford und Fiat Chrysler wenden, sich mit den Streikenden in den Kupferbergwerken und anderen Arbeitern zusammenschließen.

Weitet die Streiks aus!

Der Streik bei General Motors richtet sich gegen die gesamte herrschende Klasse

Von Eric London, 9. Oktober 2019

Das Ergebnis des Streiks wirkt sich auf die Lebensbedingungen von Millionen von Arbeitern aus – nicht nur in der Automobilindustrie, sondern in allen Branchen.

Wall Street finanziert General Motors:

Gewerkschaft United Auto Workers versucht, streikende Arbeiter auszuhungern

Von Jerry White, 3. Oktober 2019

Der Streik bei GM hat bereits breite Unterstützung in der Bevölkerung gewonnen und den Konzern hart getroffen. Er kann jedoch nur Erfolg haben, wenn die streikende Belegschaft den Kampf selbst in die Hand nimmt und der Gewerkschaft die Kontrolle entzieht.

Autoarbeiter brauchen eine sozialistische und internationalistische Strategie im Kampf gegen GM und die Autokonzerne

Von Jerry White, 26. September 2019

Wenn die Autokonzerne und die Wall Street darauf bestehen, dass sie sich die elementarsten Rechte der Arbeiter nicht leisten können, ist das nicht ein Argument dafür, weitere Einschnitte zu akzeptieren, sondern den Kapitalismus abzuschaffen.

Der Streik bei General Motors in den USA ist in Gefahr

Von Marcus Day, 24. September 2019

Während der einwöchige Streik der Arbeiter von General Motors in den USA die Unterstützung von Arbeitern auf der ganzen Welt gefunden hat, arbeitet die Gewerkschaft UAW an einer Strategie, ihn so schnell wie möglich abzuwürgen.

„Wir werden uns nicht unterwerfen, und wir werden nicht klein beigeben“

Hunderte Autoarbeiter diskutieren bei Onlineveranstaltung über Streik bei GM und eine globale Strategie

Von Marcus Day und Evan Blake, 23. September 2019

Mehr als 300 Arbeiter aus den USA, Mexiko, Kanada und anderen Ländern beteiligten sich am zweiten Onlineforum des WSWS Autoworker Newsletter. Viele äußerten ihren Wunsch, den Streik bei GM auszuweiten.

Streik der General-Motors-Arbeiter in den USA

Ford-Arbeiter in Köln dringen auf internationale Zusammenarbeit

Von Dietmar Gaisenkersting, 21. September 2019

Die Ford-Arbeiter in Köln sind wie ihre Kollegen in den USA nicht nur mit den internationalen Konzernen konfrontiert, sondern auch mit den Gewerkschaften und den Betriebsräten, die vorgeben ihre Interessen zu vertreten.

Die 760 Millionen Dollar schwere Streikkasse der UAW: Goldgrube für Spitzenfunktionäre, nur 250 Dollar pro Woche für streikende GM-Arbeiter

Von Eric London, 20. September 2019

Die US-Autogewerkschaft United Auto Workers (UAW) weigert sich, den Streik bei GM mit angemessener Finanzierung zu unterstützen. Ihr Vorgehen enthüllt, dass zwischen den Interessen der führenden Gewerkschaftsfunktionäre und den Interessen der Arbeiter ein unversöhnlicher Konflikt besteht.

Der Streik bei General Motors: Klassenkampf vs. reaktionäre Identitätspolitik

Von Joseph Kishore, 19. September 2019

Der Streik der amerikanischen Autoarbeiter widerlegt all jene, die das Ende des Klassenkampfes verkündet und behauptet haben, er werde durch Konflikte ersetzt, die sich um Hautfarbe, Geschlecht und sexuelle Orientierung drehen.

„Alle Gewerkschaftsfunktionäre sollten zurück ans Band und zehn Jahre Teilzeit arbeiten müssen“

GM-Arbeiter kampfbereit: Ford- und Chrysler-Arbeiter wollen sich dem Streik anschließen

Von Jerry White, 18. September 2019

Bereits am ersten Tag ihres Streiks äußerten die Arbeiter von General Motors ihre Entschlossenheit, dem Autokonzern Widerstand zu leisten. Sie erhalten in der Öffentlichkeit große Unterstützung für ihren Kampf.

Daimler-Benz-Arbeiter unterstützen streikende Autobauer von GM und rechnen mit Konzernleitung und IG Metall ab

Von Gregor Link und K. Nesan, 18. September 2019

In der Autostadt Stuttgart stößt der Streik von 46.000 Arbeitern bei General Motors in den USA auf große Unterstützung.

US-Autoarbeiter legen General Motors lahm

Von der Redaktion, 17. September 2019

Der Streik von 46.000 Autoarbeitern bei GM bedeutet eine wesentliche Eskalation des Klassenkampfs in den Vereinigten Staaten und international.

GM-Streik stößt auf große Unterstützung bei Arbeitern in Deutschland

Von unserem Reporterteam, 17. September 2019

Die Nachricht vom Streik von fast 50.000 GM-Arbeitern in den USA verbreitete sich gestern wie ein Lauffeuer in deutschen Betrieben und stieß auf große Unterstützung. Die WSWS sprach mit Arbeitern.

Krise der Autoindustrie

IG Metall schließt Pakt mit Konzernchefs und Regierung gegen Arbeiter

Von Ulrich Rippert, 14. September 2019

Parallel zur Frankfurter Automobilausstellung findet die so genannte „Woche der Industrie“ statt, in der eine Vielzahl von Treffen hochrangiger Regierungsvertreter, Industriebosse und Gewerkschaftsfunktionäre stattfinden.

Hunderte GM-, Ford- und Chrysler-Arbeiter diskutieren online über bevorstehenden Arbeitskampf

Von Marcus Day, 14. September 2019

Über 300 Autoarbeiter und Beschäftigte von Amazon und anderen Konzernen nahmen am Donnerstagabend an einem Online-Meeting des US-amerikanischen WSWS Autoworker Newsletter teil.

Zweitägiger Streik von 4.000 Piloten der British Airways endet

Von Will Morrow, 13. September 2019

Der Streik hat die immense objektive Stärke der Arbeiterklasse gezeigt. In zwei Tagen fielen über 1.700 Flüge aus, 300.000 Passagiere waren davon betroffen.

Aus Furcht vor einer Rebellion in der UAW:

Trumps Treffen mit GM-Chefin

Von Jerry White, 7. September 2019

Wie das Treffen mit Mary Barra, der Vorstandschefin von General Motors, zeigt, befürchten die herrschenden Kreise, dass die Autoarbeiter wegen des seit Jahrzehnten sinkenden Lebensstandards eine Rebellion lostreten könnten.

Nach Urabstimmung mit 96 Prozent für Streik:

US-Autogewerkschaft wählt GM-Belegschaft für ersten Tarifabschluss aus

Von Jerry White, 5. September 2019

Die Gewerkschaft United Auto Workers nimmt weniger General Motors „ins Visier“, als vielmehr die GM-Arbeiter. Sie sollen Zugeständnisse machen, die dann bei Ford und Fiat Chrysler als Blaupause dienen werden.

US-Autoindustrie: Tarifverträge laufen aus

Autoarbeiter sind zum Kampf entschlossen

Von Tom Hall, 22. August 2019

Am 14. September laufen die Tarifverträge von mehr als 150.000 Autoarbeitern bei Ford, GM und Chrysler in den USA aus.

Mexiko, Indien, China, Europa und die USA von Entlassungen in der globalen Autoindustrie betroffen

Von Jerry White, 8. August 2019

Die globalen Autokonzerne vernichten angesichts sinkender Umsätze und des zunehmend brutalen Konkurrenzkampfs um den Markt für Elektroautos und andere neue Technologien Hunderttausende Arbeitsplätze.

Alitalia-Verkauf: Die Kosten tragen die Beschäftigten

Von Marianne Arens, 1. August 2019

Die jüngsten Streiks im italienischen Bahn- und Flugverkehr haben erneut das Schicksal der insolventen Alitalia ins Blickfeld gerückt.

Krise der Autoindustrie führt zu immer mehr Entlassungen weltweit

Von Shannon Jones, 31. Juli 2019

Die transnationalen Autokonzerne führen massive Entlassungen und andere Angriffe auf die Autoarbeiter durch, um trotz der weiterhin sinkenden Absätze, vor allem in China und Indien, ihre hohen Profite zu erhalten.

Massenproteste erschüttern das Establishment Puerto Ricos und der USA

Von Jerry White, 24. Juli 2019

Am Montag beteiligten sich etwa eine halbe Million Menschen in Puerto Rico an der vermutlich größten Demonstration in der Geschichte des Landes. Sie forderten den Rücktritt von Gouverneur Ricardo Rosselló.

Gelbwesten-Proteste: Polizeiangriff auf 73-jährige Aktivistin vertuscht und verschleppt

Von Francis Dubois, 20. Juli 2019

Der Polizeiangriff auf die 73-jährige Geneviève Legay bei einem Gelbwesten-Protest in Nizza wurde drei Monate lang verschleppt. Jetzt hat man die Untersuchung nach Lyon verlegt.

Bei Opel werden weitere 1100 Stellen abgebaut

Von Marianne Arens, 19. Juli 2019

Nach Art der „Salamitaktik“ führen Opel-Vorstand und Betriebsrat immer neue Angriffe auf die Arbeitsplätze und Löhne der Autoarbeiter.

Kämpfe von Lehrern in den USA

Aus dem „Teachers‘ Newsletter“ der amerikanischen WSWS-Redaktion

Von unserem Korrespondenten, 12. Juli 2019

Seit anderthalb Jahren setzen sich die Lehrer in den USA verstärkt gegen Kürzungen und Verschlechterungen an den Schulen zur Wehr.

Branchenanalyst bezeichnet Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und Autofirmen als „Kabuki-Theater“

US-Autoarbeiter fordern vor Beginn der Tarifverhandlungen deutlich bessere Löhnen und Arbeitsbedingungen

Von Jerry White, 10. Juli 2019

Am 15. Juli beginnen die Tarifverhandlungen. Die Autoarbeiter in den USA sind entschlossen, die Zugeständnisse der Gewerkschaft aus den letzten Jahrzehnten rückgängig zu machen.

BASF baut 6000 Arbeitsplätze ab

Von Dietmar Gaisenkersting, 2. Juli 2019

Die Welle der Massenentlassungen reißt nicht ab. Immer mehr Konzerne steigern die Profite und rüsten sich für einen weltweiten Wirtschaftskrieg.

„Fairwandel“-Demo: IG-Metall trommelt für Handelskrieg

Von Hendrik Paul, 1. Juli 2019

Die größte deutsche Einzelgewerkschaft nutzte die „Fairwandel“-Kundgebung, um die Trommeln für Handelskrieg zu rühren, Nationalismus zu verbreiten und Massenentlassungen vorzubereiten.

Baut Aktionskomitees auf! Kämpft für ein internationales sozialistisches Programm

Von der Sozialistischen Gleichheitspartei, 29. Juni 2019

Unter dem Motto #Fairwandel ruft die IG Metall heute zu einer Großdemonstration in Berlin auf. Die SGP verteilt dort dieses Flugblatt.

Ford kündigt 12.000 Entlassungen und fünf Werksschließungen in Europa an

Von Will Morrow, 29. Juni 2019

Weltweit setzen die Autohersteller setzen Umstrukturierungsmaßnahmen durch und verlassen sich darauf, dass die Gewerkschaften den wachsenden Widerstand der Autoarbeiter unterdrücken.

Der Klassenkampf in den USA und der Kampf gegen Krieg

Von Niles Niemuth, 26. Juni 2019

Diese Rede hielt Niles Niemuth, ein führendes Mitglied der Socialist Equality Party (USA), an der internationalen Online-Maikundgebung des IKVI am 4./5. Mai 2019.

Am Vorabend der Tarifverhandlungen:

VW-Arbeiter in Tennessee stellen sich erneut gegen Gewerkschaft

Von Jerry White, 18. Juni 2019

Die Arbeiter in Chattanooga hatten Recht damit, zum zweiten Mal die „Vertretung“ durch die United Auto Workers, einen korrupten Agenten der Unternehmensführung, abzulehnen.