Donald Trumps Präsidentschaft

Die Demokratische Partei und die anti-russische Hysterie

Von Patrick Martin, 7. Februar 2017

Millionen Menschen gehen gegen nationalen Chauvinismus und autoritäre Herrschaftsformen auf die Straße, doch die Demokraten fordern eine aggressivere Politik gegenüber Russland.

Trump geht gegen Aufhebung des Einreiseverbots für Muslime vor

Von Tom Carter, 7. Februar 2017

Trump attackierte den „so genannten“ Richter auf Twitter. Seine Anwälte argumentieren, die Autorität des Präsidenten in Fragen der Zuwanderungs- und Außenpolitik stehe „außerhalb juristischer Kontrolle“.

Trump setzt Australien unter Druck

Von Mike Head, 6. Februar 2017

Bereits nach zwei Wochen lösen Trumps Wirtschaftsnationalismus und sein militaristischer Kurs weltweit politische Erschütterungen aus.

Trump setzt Auflagen für Finanzsektor außer Kraft

Von Barry Grey, 6. Februar 2017

Trumps Pose als Anwalt der amerikanischen Arbeiter verträgt sich schlecht damit, dass er nun der Finanzoligarchie freie Bahn verschafft.

US-Verteidigungsminister droht Nordkorea mit Gewalt

Von Peter Symonds, 6. Februar 2017

Die Drohung von Mattis kann nur eines bedeuten: die Vernichtung des nordkoreanischen Regimes, seines Militärs, seiner Industrie und Infrastruktur, und zahllose Todesopfer.

Washington droht dem Iran mit Krieg

Von Bill Van Auken, 4. Februar 2017

Es wäre eine gefährliche Illusion zu glauben, dass das Weiße Haus unter Trump nur improvisiert oder impulsiv handelt. Es folgt einem ganz bestimmten Plan.

Trump brüskiert australischen Premierminister

Von Mike Head, 4. Februar 2017

Trumps rücksichtsloses Verhalten gegenüber Turnbull hat für Unruhe in der australischen Regierung und den Medien gesorgt.

Trumps nationalistische Drohungen und die Reaktion der herrschenden Klasse in Europa

Von Alex Lantier, 3. Februar 2017

Als Reaktion auf die protektionistischen Drohungen Trumps gegen Europa und seine Kritik am Euro bereiten Deutschland und seine engsten Verbündeten eine massive militärische Aufrüstung und eine Stärkung der Polizei vor.

Weißes Haus richtet Kriegsdrohung an den Iran

Von Peter Symonds, 3. Februar 2017

Der Nationale Sicherheitsberater Michael Flynn bezeichnete den iranischen Raketentest als „destabilisierendes Verhalten“.

Die Massenproteste gegen Trump und die Rolle der Demokratischen Partei

Von Bill Van Auken, 2. Februar 2017

In den USA und auf der ganzen Welt demonstrieren Hunderttausende gegen Trumps Einreiseverbot für Muslime und Flüchtlinge. Der Demokratischen Partei jedoch geht es nur um die strategischen Interessen des US-Imperialismus.

Trump nominiert Ultrarechten für Oberstes Gericht der USA

Von Patrick Martin, 2. Februar 2017

Neil Gorsuch war Anhänger des mittlerweile verstorbenen Antonin Scalia, der über viele Jahre den reaktionären Block des Supreme Court anführte.

Erfolgreiche IYSSE-Versammlung zu Trump an der Ruhr-Uni Bochum

Von unseren Reportern, 2. Februar 2017

Die Versammlung „Wohin geht Amerika? Die Trump-Wahl und der weltweite Kampf gegen Militarismus und Krieg“ am 31. Januar war ein wichtiger Schritt im Aufbau der International Youth and Students for Social Equality (IYSSE).

Trumps Einreiseverbot für Muslime und die Konflikte im US-Staatsapparat

Von Barry Grey, 1. Februar 2017

Teile des politischen Establishments in den USA wenden sich gegen Trumps Einreiseverbot für Muslime. Sie befürchten, dass diese Maßnahme den imperialistischen Interessen des Landes schadet. Demokratische Rechte verteidigen sie nicht.

Deutschland und Frankreich kritisieren Trumps Einreiseverbot

Von Alex Lantier, 1. Februar 2017

Die Regierungen Deutschlands und Frankreichs versuchen die Empörung über Trump ausnutzen, um ihre eigene Machtstellung zu festigen.

Trump und Bannon: Regieren per Erlass

Von Patrick Martin, 31. Januar 2017

Die jüngste ausländerfeindliche Verordnung der Regierung Trump macht eines deutlich: Diese Regierung wird ihre Kontrolle über den Staat vollständig im Interesse der Finanzoligarchie ausüben.

Trump setzt sich über Massenproteste hinweg

Von Eric London, 31. Januar 2017

Am Sonntag demonstrierten Zehntausende in Flughäfen und Innenstädten gegen das rechtswidrige Einreiseverbot der Trump-Regierung gegen Einwanderer aus muslimischen Ländern.

Trumps erste Woche im Amt: eine Regierung des Kriegs und der Reaktion

Von Joseph Kishore, 30. Januar 2017

Aus historischer Sicht stellt sich die Frage, welche politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Faktoren Trumps Aufstieg zum Präsidenten zugrundelagen.

USA: Tausende protestieren gegen Trumps einwandererfeindliche Dekrete

Von Eric London, 30. Januar 2017

Ab Sonntag dürfen Immigranten aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern nicht mehr in den USA einreisen. Sie sind die ersten Opfer von Trumps neuer Politik, der zufolge Millionen Einwanderer verhaftet und abgeschoben werden sollen.

Trumps Treffen mit Theresa May und der amerikanisch-europäische Konflikt

Von Chris Marsden, 28. Januar 2017

Mays Besuch hat auch in Großbritannien selbst heftige Bedenken ausgelöst. Diese Entwicklung zeigt, wie sehr sich die wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen den USA und der übrigen Welt verschlechtert haben.

Trump beginnt Krieg gegen Einwanderer

Von Bill Van Auken, 27. Januar 2017

Trump verdeutlicht mit der Unterzeichnung eines Dekrets zum Bau seiner Mauer entlang der mexikanischen Grenze, dass er den Einwanderungsbehörden und der Grenzpolizei bei der Unterdrückung einer der schwächsten Schichten der Arbeiterklasse freie Hand lassen wird.

Trump-Euphorie an Wall Street treibt Dow Jones auf über 20.000 Punkte

Von Barry Grey, 27. Januar 2017

Der Grund für den Aufschwung an der Börse waren Trumps Versprechen, Steuern für Konzerne und Reiche zu senken, Arbeitsregulierungen abzubauen, die Militärausgaben zu erhöhen und sämtliche Sozialprogramme auf den Prüfstand zu stellen.

Trumps Drohungen wegen Südchinesischem Meer verstärken Gefahr von Atomkrieg

Von Peter Symonds, 26. Januar 2017

Die einzige Möglichkeit, China den Zugang zu seinen kleinen Inseln im Südchinesischen Meer zu verweigern, ist eine See- und Luftblockade. Das wäre eindeutig ein Kriegsakt.

Sanders unterstützt Trumps „America First“-Wirtschaftsnationalismus

Von Jerry White, 25. Januar 2017

Kurz nachdem Donald Trump den Ausstieg aus dem TTP-Freihandelsabkommen besiegelt hatte, erklärte Bernie Sanders, er würde „gern mit Trump zusammenarbeiten“.

Senat bestätigt Trumps CIA-Direktor

Von Patrick Martin, 25. Januar 2017

Mike Pompeo wurde vom US-Senat als CIA-Direktor bestätigt, obwohl er den Senatoren erklärt hatte, er werde eventuell die Aufhebung des gesetzlichen Verbots von Waterboarding beantragen.