Klassenkampf in Deutschland

Wütende Manroland-Beschäftigte protestieren in Frankfurt, Augsburg und Plauen

Von unsern Korrespondenten, 2. Dezember 2011

Mehrere tausend Manroland-Arbeiter demonstrierten am Donnerstag an den Standorten Augsburg, Offenbach und Plauen für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.

Warnstreik bei Airbus

Von Elisabeth Zimmermann, 19. Oktober 2011

Am 7. Oktober beteiligten sich in Deutschland 11.000 Arbeiter von Airbus an Warnstreiks. Die Gewerkschaft IG Metall und der Betriebsrat stehen kurz vor der Unterzeichnung eines „Zukunftstarifvertrags 2012-2020“.

Fluglotsen-Streik abgewendet

Von Dietmar Henning, 14. Oktober 2011

Die deutschen Fluglotsen haben einen für diese Woche geplanten Arbeitskampf am Mittwoch in letzter Minute abgesagt. Unter Vermittlung des Bundesverkehrsministeriums einigten sich Gewerkschaft und Arbeitgeber auf einen Tarifvertrag.

Weitere Kürzungen bei Berliner Musikschullehrern

Von Bernd Reinhardt, 27. September 2011

Am vergangenen Samstag veranstalteten die Berliner Musikschullehrer ein Protest-Konzert vor dem Roten Rathaus, um gegen eine weitere Verschlechterung ihre Arbeitsbedingungen zu protestieren.

Protestkonzert der Musikschullehrer in Berlin

Von unseren Korrespondenten, 27. September 2011

Beim Protestkonzert der Musikschullehrer in Berlin am vergangenen Samstag versammelten sich rund 2.000 Lehrer, Eltern und Schüler vor dem Roten Rathaus.

Video: Streik der CFM-Arbeiter an der Charité - ein Kommentar von Fabian Reymann, Kandidat der PSG

Von Fabian Reymann, 15. September 2011

Streik der CFM-Arbeiter an der Charité - ein Kommentar von Fabian Reymann, Kandidat der PSG

Vor welchen Aufgaben stehen die Streikenden bei der CFM?

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 13. September 2011

Am gestrigen Montag hat am Berliner Klinikum Charité ein Streik begonnen. Die Beschäftigten der Charité Facility Management kämpfen für bessere Bezahlung und einen Tarifvertrag.

Arbeitsgericht verbietet Fluglotsenstreik

Von Peter Schwarz, 5. August 2011

Im Tarifstreit der Fluglotsen geht es nicht in erster Linie um die Lohnhöhe, sondern um Arbeitsbedingungen und -standards, die sich auf die Sicherheit von Hunderttausenden Flugpassagieren täglich auswirken.

IG Metall akzeptiert Stellenstreichungen bei KBA Frankenthal

Von unserem Korrespondenten, 17. Juni 2011

Beim Druckmaschinenhersteller König & Bauer (KBA) in Frankenthal hat die IG Metall nach sechs Wochen Streik dem Abbau von 142 Stellen zugestimmt.

KBA Frankenthal: Seit einem Monat im Streik

Von einem Korrespondenten, 11. Juni 2011

Seit über vier Wochen befinden sich die 660 Beschäftigten des Druckmaschinenherstellers Koenig & Bauer (KBA) in Frankenthal in einem unbegrenzten Streik zur Verteidigung ihrer Arbeitsplätze.

Opel Bochum: Betriebsrat setzt Arbeitsplatzabbau durch

Von Dietmar Henning, 9. Juni 2011

Am Mittwoch hat der Bochumer Opel-Betriebsrat dem von der Konzernzentrale geforderten Arbeitsplatzabbau in voller Höhe zugestimmt. 1.800 der rund 4.600 Bochumer Arbeiter verlieren ihren Job.

Wachsende Opposition gegen Ausverkauf bei der Berliner Charité

Von Lucas Adler, 25. Mai 2011

Zwei Wochen nachdem die Vereinigte Dienstleistungsgesellschaft (ver.di) den Streik der etwa 10.000 nichtärztlichen Beschäftigten am Berliner Universitätsklinikum Charité ausgesetzt hat, will die überwiegende Mehrheit der Betroffenen weiter kämpfen.

Wie ver.di den Streik an der Berliner Charité ausverkauft

Von Lucas Adler, 12. Mai 2011

Die wichtigste Lehre aus dem Streik beim Berliner Universitätsklinikum Charité besteht darin, dass ver.di und Co. organisch unfähig sind, die Interessen der Arbeiter zu verteidigen.

Wie kann der Kampf an der Charité erfolgreich geführt werden?

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 3. Mai 2011

Seit beinahe zehn Jahren sind die Beschäftigten an der Charité mit Angriffen durch den SPD-Linkspartei-Senat konfrontiert. Die Gewerkschaft ver.di hat diese Angriffe stets zuverlässig gegen die Interessen der Beschäftigten umgesetzt.

Beschäftige der Berliner Charité stimmen für unbefristeten Streik

Von Lucas Adler, 22. April 2011

Die Krankenhausbeschäftigten in Berlin haben von den ständigen Kürzungen des rot-roten Senats endgültig die Nase voll. Am Universitätsklinikum Charité stimmten 93 Prozent der Ver.di-Mitglieder für einen unbefristeten Streik.

Tausende Lehrer protestieren gegen rot-roten Senat in Berlin

Von unseren Korrespondenten, 7. April 2011

Initiativen, die sich jetzt unabhängig von den Gewerkschaften bilden, zeigen, dass diese angesichts der katastrophalen Zustände zunehmend die Kontrolle über die Proteste verlieren.

Tarifabschluss im öffentlichen Dienst: Ausverkauf sondergleichen

Von Dietmar Henning, 15. März 2011

Die Gewerkschaften Verdi und GEW opfern die Interessen der Lehrer und Auszubildenden den „leeren Kassen“.

Zehntausende bei DGB-Herbstaktionen

Von unseren Korrespondenten, 16. November 2010

Mehrere Zehntausend Menschen protestierten am vergangenen Samstag in Deutschland gegen Sozialabbau, Kürzungen und Entlassungen. Der DGB versucht, mit solchen Aktionen von seiner eigenen Zusammenarbeit mit der Regierung Merkel abzulenken.

Katastrophe bei der Loveparade - die Verantwortlichen weisen alle Vorwürfe zurück

Von Lena Sokoll, 30. Juli 2010

Die Katastrophe von Duisburg wirft nicht nur die Frage nach der Schuld und Verantwortung Einzelner auf, sondern beleuchtet auch die gesellschaftlichen Zustände, unter denen sie zustande kam.

Loveparade: Demonstration vor dem Duisburger Rathaus

Hunderte fordern Sauerlands Rücktritt

Von unsern Korrespondenten, 30. Juli 2010

Am Donnerstag forderten ca. 500 Personen den Rücktritt des Duisburger Oberbürgermeisters Adolf Sauerland, der die Loveparade trotz gravierender Sicherheitsmängel genehmigt und unterstützt hatte.

„Es wird nie mehr so sein wie zuvor“

Interview mit einem Augenzeugen

Von unseren Korrespondenten, 30. Juli 2010

Christof Holona, der am Samstag mitten in dem tödlichen Gedränge war, berichtet, was geschah.

Loveparade-Katastrophe: „Kein Unglück, sondern ein Verbrechen“

Von Ulrich Rippert, 28. Juli 2010

Unzählige Zeugenaussagen belegen, dass sich die Veranstalter und die politisch Verantwortlichen skrupellos über die Bedenken und Warnungen von Fachleuten hinwegsetzten.

Schwarz-gelbe Agonie

Von Peter Schwarz, 18. Juni 2010

Eine Rückkehr der SPD in die Regierung wäre keine Linksentwicklung. Sie würde eine neue Runde von Sozialabbau und Angriffen auf demokratische Rechte einleiten. Gleichzeitig würde sich die Gefahr erhöhen, dass die politische Gärung in der Mittelklasse in rechte Kanäle umschlägt.

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

Von Dietmar Henning, 4. März 2010

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat einem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst zugestimmt, der der Bundesregierung in den nächsten zwei Jahren den Rücken an der Tariffront freihält.

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst

Verdi bereitet Ausverkauf vor

Von Dietmar Henning, 11. Februar 2010

Seit vergangener Woche legten bundesweit insgesamt 115.000 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes die Arbeit nieder. Die Gewerkschaft Verdi reagiert mit den Warnstreiks auf die weit verbreitete Opposition unter ihren Mitgliedern gegen die Reallohnsenkungen der letzten Jahre.

Tarifeinigung bei Kitas und Sozialdiensten

Gewerkschaften setzen Ausverkauf durch

Von Dietmar Henning, 31. Juli 2009

Verdi und die GEW haben sich mit den kommunalen Arbeitgebern am Montagmorgen nach einem fünftägigen Verhandlungsmarathon in Frankfurt/Main auf einen Entgelt- und Gesundheitsschutztarifvertrag geeinigt.

Wer ist Klaus Franz?

Ein Blick auf Herkunft und Tätigkeit des Opel-Gesamtbetriebsratsvorsitzenden

Von Marianne Arens, 30. Juli 2009

Klaus Franz, Leiter des Gesamtbetriebsrats und zweiter Aufsichtsratsvorsitzender von Opel, ist typischer Vertreter einer gesellschaftlichen Schicht, die sich in den siebziger Jahren sehr radikal gebärdete und seit einiger Zeit eine scharfe Rechtsentwicklung vollzieht.

Verdi setzt Streiks der Erzieherinnen und Sozialarbeiter aus

Von Dietmar Henning, 27. Juni 2009

Trotz zahlreicher Streiks in den letzten zwei Monaten stehen die Erzieherinnen und Sozialarbeiter mit leeren Händen da. Ende letzter Woche wurden die Verhandlungen zwischen der Gewerkschaft Verdi und den Kommunalen Arbeitgebern ergebnislos abgebrochen.

Kita-Streik: 30.000 demonstrieren in Köln

Von unseren Korrespondenten, 17. Juni 2009

Weit mehr Erzieherinnen als erwartet kamen am Montag nach Köln, um für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen zu demonstrieren.

Belegschaft besetzt Autozulieferer in Hohenlockstedt

Von Lucas Adler, 11. Dezember 2008

Die rund 100 Beschäftigten des insolventen Autozulieferers HWU (Hohenlockstedter Werkzeugbau und Umformtechnik) halten seit vergangenem Freitag ihr Werk besetzt. Sie versuchen damit, die für das Ende des Jahres geplante Schließung des Werks zu verhindern und ihre Arbeitsplätze zu verteidigen.

Wütende Reaktionen gegen Verdi-Ausverkauf

Von Markus Salzmann, 5. August 2008

Die Redaktion der World Socialist Web Site fordert alle Lufthansa-Beschäftigten auf, den von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi vorgelegten Tarifabschluss zurückzuweisen und bei der Urabstimmung abzulehnen

Ver.di führt Streik bei Lufthansa auf Sparflamme

Von Markus Salzmann, 1. August 2008

Trotz der Zustimmung von 90 Prozent der Lufthansa-Beschäftigten bei der Urabstimmung in der vergangenen Woche, führt die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di einen Streik auf Sparflamme, der den Schaden für Deutschlands größte Fluggesellschaft gering hält.

Explosive Stimmung in Betrieben, Ämtern, Kitas und Krankenhäusern

Große Beteiligung bei Verdi-Warnstreiks

Von unserem Korrespondenten, 7. März 2008

Ein Massaker, das kolumbianische Militärs am Samstag auf ecuadorianischem Staatsgebiet an siebzehn Mitgliedern der Guerillabewegung FARC verübt haben, hat die Spannungen in der Region drastisch verschärft und die Gefahr eines bewaffneten Konflikts heraufbeschworen.

Berlin: Protest gegen geplanten Arbeitsplatzabbau bei Bayer-Schering Pharma

Von Andy Niklaus und Carola Kleinert, 27. Februar 2007

Nach seinem überraschenden Rücktritt will Romano Prodi auf der Grundlage eines Zwölf-Punkte-Programms weiterregieren. Alle Unione-Parteien - auch Rifondazione Comunista - haben dieses Programm bedingungslos akzeptiert.

Panasonic schließt Esslinger Werk trotz Hungerstreik

Von Markus Salzmann und K. Nesan, 29. Juni 2006

Trotz dreimonatigen Protesten und einem mehrtägigen Hungerstreik der Belegschaft schließt das Panasonic Bildröhrenwerk im baden-württembergischen Esslingen seine Tore. Rund 600 Beschäftigte verlieren dadurch ihren Arbeitsplatz.

Streik im öffentlichen Dienst:

Universitätskliniken befürchten Privatisierung

Von Dietmar Henning und Daniel Woreck, 16. Februar 2006

Der Streik im öffentlichen Dienst ist in den ersten Tagen der zweiten Streikwoche weiter ausgedehnt worden.

Verdi weitet den Arbeitskampf aus

Der Streik im öffentlichen Dienst entwickelt sich zu einer Konfrontation mit der Großen Koalition

Von Ulrich Rippert, 15. Februar 2006

Mit der Ausweitung zum bundesweiten Streik entwickelt sich die Auseinandersetzung mehr und mehr zu einer Konfrontation mit der Bundesregierung aus SPD und CDU.

Im Öffentlichen Dienst hat der größte Streik seit 14 Jahren begonnen

Von Ludwig Niethammer und Ulrich Rippert, 8. Februar 2006

Nahezu jeder Streikende, der in den Medien zu Wort kommt, betont, dass sich der Arbeitskampf nicht nur gegen die 18 Minuten Mehrarbeit pro Tag richte, sondern dass die entsprechende Entscheidung der öffentlichen Arbeitgeber nur das Fass zum Überlaufen gebracht habe.

Samsung Berlin: Proteste gegen Werksschließung

Von Carola Kleinert und Lucas Adler, 29. November 2005

General Motors kündigt die Schließung von neun Werken und die Zerstörung von 30.000 Arbeitsplätzen in Nordamerika an.

Das Rolltreppenwerk Kone wird geschlossen

Einige Lehren aus Hattingen

Von Sibylle Fuchs, 15. Juli 2005

Am Mittwoch gab der Aufsichtsrat des finnischen Rolltreppenkonzerns die Stilllegung des Werks in Hattingen bekannt. Mehr als 300 Arbeitsplätze gehen damit verloren, nur etwa 80 bis 90 Arbeitsplätze sollen im Bereich Forschung, Entwicklung und Service bestehen bleiben. Auch in der Zulieferindustrie dürften durch die Stilllegung noch einmal so viele Arbeitsplätze verloren gehen.

Vorstand erpresst DaimlerChrysler-Arbeiter

Protestaktionen an allen deutschen Standorten

Von Dietmar Henning, 16. Juli 2004

Nach dem Siemens-Konzern droht auch DaimlerChrysler mit Produktionsverlagerungen um Tarifverträge aufzubrechen und die sozialen Bedingungen seiner Beschäftigten zu zerschlagen. Nach der Wiedereinführung der 40-Stunden-Woche ohne Lohnausgleich bei Siemens fordert DaimlerChrysler Einsparungen von einer halben Milliarde Euro pro Jahr.

100.000 demonstrieren in Berlin gegen Schröders Agenda 2010

Von unseren Reportern, 5. November 2003

Am 1. November demonstrierten in Berlin 100.000 Menschen gegen den Sozialkahlschlag der rot-grünen Bundesregierung.

Politischer Gezeitenwechsel in Deutschland

Lehren aus der Niederlage der IG Metall

Von Ulrich Rippert, 4. Juli 2003

Der Metallerstreik in Ostdeutschland ist am Widerstand einer rechten Seilschaft innerhalb der Gewerkschaft gescheitert.

Metallerstreik in Ostdeutschland

Amoklauf der Medien gegen gleiche Arbeitszeit in Ost und West

Von Ludwig Niethammer, 28. Juni 2003

Das politische Establishment reagiert auf den Streik für gleiche Arbeitszeit wie von der Tarantel gestochen.

Die Debatte um den Pilotenstreik bei der Lufthansa

Gehaltseinbußen und Dividendenanstieg

Von Jörg Victor, 6. Juni 2001

Der Vorwurf an die Piloten, sie seien unsolidarische Abzocker, fällt bei näherem Hinsehen auf seine Urheber zurück.

Gewerkschaftsfunktionäre greifen streikende Piloten an

Von Jörg Victor und Ulrich Rippert, 18. Mai 2001

Während der Arbeitskampf der Piloten an Schärfe zunimmt, hat sich die neue Dienstleistungsgesellschaft Ver.di in aller Schärfe gegen den Streik der Piloten ausgesprochen und auf die Seite der Lufthansa-Geschäftsleitung gestellt.

Der Streit um die Mitbestimmung

Was von der Novellierung des Betriebsverfassungsgesetzes zu halten ist

Von Ludwig Niethammer und Ulrich Rippert, 15. März 2001

In den Medienberichten hat sich niemand die Mühe gemacht, die wirklichen Veränderungen der Mitbestimmungs-Novelle zu untersuchen. Stattdessen wurde die Mähr verbreitet, der Kanzler habe mal wieder sein Herz für die Arbeiter entdeckt. Es wird aber nicht lange dauern, bis die wirkliche Bedeutung der neuen Mitbestimmung für viele Arbeiter sichtbar wird

Lehren aus dem ÖTV-Tarifkonflikt

Von Ulrich Rippert, 30. Juni 2000

Nach dem Streikbeschluss im öffentlichen Dienst hat die Gewerkschaftsführung einen Abschluss unterzeichnet, der schlechter ist, als das ursprünglich Angebot.

Das Dilemma der ÖTV

Erster Streik im öffentlichen Dienst seit acht Jahren in Vorbereitung

Von Hendrik Paul, 8. Juni 2000

Der drohende Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst zeigt, dass die Gewerkschaften immer weniger in der Lage sind, ihren Mitgliedern die staatliche verordnete "Schmalkost" schmackhaft zu machen.

Opposition gegen Holzmann-Sanierung auf Kosten der Belegschaft

Interview mit dem Betriebsrat Stefano Marinello

21. Dezember 1999

Innerhalb der Belegschaft der Philipp Holzmann AG gibt es Widerstand gegen ein Sanierungskonzept, das zu Lasten der Beschäftigten geht.

Motorenwerke Mannheim

Arbeiter bezahlen eine teure Zeche

1. September 1999

Die Beschäftigten der Motorenwerke Mannheim werden von Geschäftsleitung, IG Metall und Betriebsrat zu massiven Lohneinbussen gezwungen.

Belegschaft der Universal Maschinenfabrik besetzte Banken in Aalen

Von Dieter Hesse, 14. Oktober 1998

Belegschaft der Universal Maschinenfabrik besetzte Banken in Aalen

Interview mit einem Busfahrer

"Wir wissen jetzt, woran wir mit der SPD sind"

19. September 1998

Interview mit einem Busfahrer

Streik bei Verkehrsbetrieben in Brandenburg abgebrochen

19. September 1998

Streik bei Verkehrsbetrieben in Brandenburg abgebrochen