Gewerkschaften in Deutschland

Siemens gliedert Energie- und Kraftwerkssparte aus

Von Elisabeth Zimmermann, 14. Mai 2019

Die Aktionäre erwarten, dass die Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen so noch schneller angegriffen und abgebaut werden können, um die Profitraten zu steigern.

Thyssenkrupp: Vorstand und IG Metall im Dienste der Finanzgeier

Von Dietmar Gaisenkersting und Europawahlkandidat der Sozialistischen Gleichheitspartei, 13. Mai 2019

Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff gab am Freitag eine Kehrtwende der Konzernstrategie bekannt. Sie ist mit einem Arbeitsplatzmassaker verbunden. Unmittelbar sollen 6000 Arbeitsplätze wegfallen. Das ist aber nur der Anfang.

1. Mai 2019 – DGB ruft zur Unterstützung der EU auf

Von Ulrich Rippert, 1. Mai 2019

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ruft nicht zur internationalen Einheit der Arbeiter, sondern zur Einheit mit der Regierung, den Konzernen und der Europäischen Union gegen die Arbeiter auf.

Streiks bei Amazon und im Einzelhandel

Von Dietmar Gaisenkersting und Europawahlkandidat der Sozialistischen Gleichheitspartei, 23. April 2019

Die punktuellen Streiks, die Verdi seit 2013 immer wieder führt, stören den Betriebsablauf des weltgrößten Internet-Versandhändlers kaum. Um für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen zu kämpfen, ist eine andere, eine internationale sozialistische Strategie notwendig.

„Die Gewerkschaften kümmern sich nicht um die Leiharbeiter“

Ein Gespräch mit einem Leiharbeiter aus Duisburg

Von Dietmar Gaisenkersting und Kandidat der SGP zur Europawahl, 16. April 2019

Fast jede dritte bei den Jobcentern gemeldete freie Stelle ist eine Stelle in der Leiharbeit, in der Niedriglöhne gezahlt werden.

Bayer baut 4.500 Arbeitsplätze in Deutschland ab

Von Dietmar Gaisenkersting, 13. April 2019

In Deutschland trifft der Abbau fast jede siebte der 32.000 Stellen. Am stärksten betroffen ist der Stammsitz in Leverkusen. Eine Verteidigung der Arbeitsplätze ist nur gegen Betriebsrat und IGBCE möglich.

Die Amazonisierung der Autoindustrie

Von Dietmar Gaisenkersting, 12. April 2019

Volkswagen ist mit Amazon eine Partnerschaft eingegangen. Die Autoarbeiter sollten dies als Warnung verstehen. Sie sollen wie die Arbeiter in den Lagern des Versandhandelskonzerns bis auf den letzten Tropfen ausgepresst werden.

Dritter BVG-Streik legt Berlin lahm

Von unseren Reportern, 2. April 2019

Am Montag legten tausende Arbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) erneut die Arbeit nieder. Es war bereits der dritte Warnstreik in sechs Wochen.

Erneut BVG-Warnstreik in Berlin

Von Andy Niklaus, 1. April 2019

Zum dritten Mal in sechs Wochen streiken die Berliner Verkehrsarbeiter. Bereits Mitte Februar hatten die für zehn Stunden die Arbeit niedergelegt und die Hauptstadt blockiert.

Goodyear-Dunlop in Hanau: Arbeiterstimmen zum drohenden Stellenabbau

Von unserem Korrespondenten, 30. März 2019

In den Goodyear-Dunlop-Werken Hanau und Fulda sollen 1100 Arbeitsplätze gestrichen werden. Ein Team der Sozialistischen Gleichheitspartei und der WSWS diskutierte mit Arbeitern in Hanau.

Betriebsversammlungen: Ford bestätigt Abbau von 5000 Stellen

Von Marianne Arens, 28. März 2019

Der Abbau von 5000 Stellen ist Teil eines Sparprogramms, mit dem Ford bis zu 14 Milliarden Dollar einsparen will.

Goodyear-Dunlop will in Hanau und Fulda 1100 Stellen abbauen

Von Marianne Arens, 26. März 2019

Der Kahlschlag bei den Goodyear-Reifenwerken kommt mit einem Umbruch und Jobmassaker in der gesamten Autoindustrie zusammen.

Ford kündigt 5000 Stellenstreichungen in Deutschland an

Von Marianne Arens, 21. März 2019

Der Konzern ist dabei, mit Hilfe der Gewerkschaften seine Aktivität in ganz Europa massiv abzubauen. IG Metall und Betriebsrat treiben einen Keil zwischen Stammbelegschaft und Arbeiter der Leih-, Fremd- und Zulieferfirmen.

Stahlindustrie: IG Metall vereinbart Reallohnkürzungen

Von Dietmar Gaisenkersting, 19. März 2019

Die IG Metall hat am Wochenende für die Beschäftigten der nordwestdeutschen Stahlindustrie eine Senkung des Reallohns sowie einen 26-monatigen Streikverzicht vereinbart.

VW, Ford, GM, Hyundai, Kia

Jobmassaker in der globalen Autoindustrie

Von Jerry White, 16. März 2019

Der kürzlich angekündigte Abbau bei VW ist Teil eines laufenden Jobmassakers, das darauf abzielt, die Raffgier der Finanzoligarchie zu befriedigen.

Stuttgart: 3000 Bosch-Arbeiter protestieren gegen Stellenabbau

Von K. Nesan, 16. März 2019

Der Konzern nutzt die Umstellung auf Elektromobilität für den größten Stellenabbau seiner Unternehmensgeschichte.

Berliner Verkehrsarbeiter treten erneut in Warnstreik

Von Andy Niklaus, 13. März 2019

Am Dienstagabend lehnte die Tarifkommission der Berliner Verkehrsbetriebe das Angebot der Arbeitgeberseite ab und rief die Beschäftigten im Bereich Omnibus für Donnerstag den 14. März zum Streik auf.

Audi und VW kündigen Abbau Tausender Arbeitsplätze an

Von Dietmar Gaisenkersting, 12. März 2019

„Es führt kein Weg daran vorbei, dass wir unsere Personalstruktur überdenken“, heißt es in einem Brief von Audi-Chef Bram Schot an die 90.000-köpfige Belegschaft.

Tarifverhandlungen in der Stahlindustrie: Arbeiter fordern Streik

Von Dietmar Gaisenkersting, 11. März 2019

Heute werden mehrere Tausend Stahlarbeiter vor ihre Werkstore treten, um ihre Bereitschaft zu unterstreichen, für mehr Geld und Urlaub zu kämpfen. Die IG Metall versucht dagegen, die Tarifauseinandersetzung möglichst schnell zu Ende zu bringen.

Autozulieferer Schaeffler streicht 900 Arbeitsstellen

Von Gustav Kemper, 9. März 2019

Insgesamt 900 Arbeitsplätze an fünf europäischen Standorten will der Autozulieferer Schaeffer AG abbauen. Die IG Metall ist wieder vollumfänglich in die Planung eingebunden, um den Arbeitsplatzabbau möglichst reibungslos durchzusetzen.

Was bedeutet der Abschluss von Verdi im öffentlichen Dienst?

Von Ulrich Rippert, 6. März 2019

Jede gewerkschaftliche Organisation, die die Profitwirtschaft und den Nationalstaat als Handlungsrahmen anerkennt und den Kapitalismus nicht in Frage stellt, stellt sich gegen die Interessen der Arbeiter.

Gewerkschafts-Mitglieder protestieren gegen Abschluss im öffentlichen Dienst der Länder

Von Dietmar Gaisenkersting, 6. März 2019

Den Gewerkschaften Verdi und GEW schlägt enorme Wut entgegen, die sich unter anderem auf Facebook entlädt.

Verdi unterschreibt Knebelvertrag für Länderbeschäftigte: Streikverzicht bis Herbst 2021

Von Dietmar Gaisenkersting, 4. März 2019

Die Länder und die Gewerkschaft Verdi haben sich auf einen Tarifvertrag für die rund 800.000 Tarifbeschäftigten geeinigt. Mit der langen Laufzeit von 33 Monaten reagieren sie auf die Militanz der Beschäftigten, die sich massiv an Warnstreiks beteiligt haben.

Erneut Massendemonstration der öffentlich Beschäftigten in Berlin

Von unseren Reportern, 28. Februar 2019

In Berlin setzten am Mittwoch tausende Lehrer, Erzieher und Sozialpädagogen ihren Warnstreik fort, den sie schon am Dienstagmorgen begonnen hatten.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst in NRW und Hessen

Unhaltbare Zustände an Schulen und Krankenhäusern

Von unseren Korrespondenten, 28. Februar 2019

Am Rande der Warnstreiks äußerten Erzieher und Krankenschwestern ihre Wut und Sorge über die katastrophalen Verhältnisse.

10.000 Lehrer und Erzieher streiken in Berlin gegen die katastrophalen Zustände an Schulen und in Kitas

Von Gustav Kemper, 27. Februar 2019

Mit einem massiven Streik und einer Großdemonstration forderten am Dienstag 10.000 Lehrer und Erzieher in Berlin eine Verbesserung ihrer unerträglichen Arbeitsbedingungen. Verdi bereitet sich schon auf einen Kompromiss vor, um dem rot-rot-grünen Senat nicht zu schaden.

Erneut Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Von Dietmar Gaisenkersting, 26. Februar 2019

Die Warnstreiks dienen als Ventil, die angestaute Wut abzubauen. Die Gewerkschaften bereiten wie in den vergangenen Tarifrunden einen faulen Kompromiss mit den öffentlichen Arbeitgebern vor.

Brandenburg: Verdi-Tarifabschluss zementiert Niedriglöhne für Verkehrsarbeiter

Von Andy Niklaus, 23. Februar 2019

Am Dienstag stimmte die Tarifkommission von Verdi dem Tarifvertrag für die Beschäftigten des öffentlichen Personennahverkehrs in Brandenburg zu.

Flugsicherheitskräfte lehnen Verdi-Tarifvertrag ab

Von Dietmar Gaisenkersting, 21. Februar 2019

Verdi will nachverhandeln, schloss aber erneute Streiks der 23.000 Beschäftigten der Luftsicherheit aus.

BVG-Streik legt Berlin lahm

Von unseren Reportern, 16. Februar 2019

Während die Wut der Arbeiter enorm ist, setzt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi alles daran, den Streik unter Kontrolle zu halten und eine Ausweitung zu unterdrücken.

Keine Unterstützung für Verdi!

Baut unabhängige Aktionskomitees auf! Kämpft für ein internationales, sozialistisches Programm!

Von Von Andy Niklaus, 15. Februar 2019

Dieser Aufruf zur aktuellen Tarifrunde der BVG stammt von Andy Niklaus, einem Berliner Busfahrer, der für die Sozialistische Gleichheitspartei (SGP) zur Europawahl kandidiert.

Duisburg: Wie die GEW die Lehrer demobilisiert

Von unseren Reportern, 15. Februar 2019

Vor der Öffentlichkeit gut versteckt, fand gestern in Duisburg eine „dezentrale Streikkundgebung“ der GEW auf einem Schulhof statt, an der rund 200 Personen teilnahmen. Die Streikenden berichteten von den katastrophalen Zuständen an Schulen und Hochschulen.

Zehntausende streiken in Berlin gegen schlechte Arbeitsbedingungen

Von unseren Reportern, 14. Februar 2019

Am Mittwoch beteiligten sich in Berlin zehntausende Beschäftigte des öffentlichen Dienstes an einem Warnstreik. Über 10.000 Menschen marschierten zum Brandenburger Tor.

Tarifrunde im öffentlichen Dienst

Für einen gemeinsamen Kampf aller Beschäftigten und eine internationale, sozialistische Strategie! Bildet Aktionskomitees!

Von Ulrich Rippert, 13. Februar 2019

Verdi und andere Gewerkschaften haben für den 13. Februar in Berlin 140.000 Beschäftigte des öffentlichen Diensts zu Warnstreiks und einer Demonstration aufgerufen. Die Sozialistische Gleichheitspartei verteilt dort dieses Flugblatt.

Daimler: Betriebsratschef Brecht fordert höhere „Effizienz“

Von Dietmar Gaisenkersting, 9. Februar 2019

Der Betriebsrat und die IG Metall stehen in den kommenden Auseinandersetzungen über Arbeitsplätze, Arbeitsbedingungen und Löhne auf Seiten des Managements und der Aktionäre.

Ford-Saarlouis: Autoarbeiter begrüßen Streiks in Matamoros, Mexiko

Von Marianne Arens, 7. Februar 2019

Die Pläne des Ford-Konzerns und die Kooperation mit VW bedrohen in Saarlouis 1600 Arbeitsplätze und stellen die Zukunft des ganzen Werks in Frage.

Berliner Fluggesellschaft Germania meldet Pleite an

Von Ulrich Rippert, 6. Februar 2019

Wie schon bei der Pleite von Air Berlin, bei der die Gewerkschaft Verdi eng mit Lufthansa zusammenarbeitete, zahlt letztlich die Belegschaft die Kosten der Insolvenz.

Flughafen Hamburg: Streik des Bodenpersonals

Von unserem Reporter, 5. Februar 2019

„Das ist alles Salamitaktik, das erkennt man ja irgendwann“, beschrieb ein Arbeiter das Vorgehen von Verdi.

Warnstreiks in der Stahlindustrie

Von Dietmar Gaisenkersting, 5. Februar 2019

Eine kleine Gruppe von Stahlarbeitern und IGM-Funktionären versammelten sich gestern vor dem Haupttor von Thyssenkrupp in Dortmund. Die IG Metall stimmt dem Arbeitsplatzabbau seit Jahren zu.

Opel-Arbeiter beunruhigt über Abbaupläne

Von Korrespondenten, 31. Januar 2019

Viele Opel-Arbeiter sind von der IG Metall enttäuscht und suchen nach einer Alternative, um gegen Stellenabbau, Arbeitsstress und Lohndumping zu kämpfen.

Berliner Erzieher und Sozialarbeiter streiken für bessere Arbeitsbedingungen

Von unseren Reportern, 30. Januar 2019

Während die Gewerkschaften alles daran setzen, einen ernsthaften Streik zu unterdrücken, ist die Wut unter den Beschäftigten enorm.

Tarifrunde der Berliner Verkehrsbetriebe

Verdi bereitet neuen Ausverkauf vor

Von Andy Niklaus, 29. Januar 2019

Die Gewerkschaft bemüht sich, die Unruhe unter den Fahrerinnen und Fahrern durch einige wohlklingende Forderungen zu beschwichtigen. Aber sie isoliert bewusst den Kampf der Bus-, Tram- und U-Bahnfahrer von der Tarifrunde des öffentlichen Dienstes im Bund und in den Kommunen.

Opel will Produktion in Rüsselsheim halbieren

Von Marianne Arens, 25. Januar 2019

Im Stammwerk von Opel sollen weitere 600 Arbeitsplätze und eine ganze Schicht wegfallen. Der IG-Metall-Betriebsrat hat die ihm vorliegenden Informationen an die Medien, aber nicht an die Arbeiter weitergegeben.

Tarifeinigung in der Flugsicherheit: Verdi vereinbart dreijährige Laufzeit

Von Dietmar Gaisenkersting, 25. Januar 2019

Gestern morgen gaben die Gewerkschaft Verdi und der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen bekannt, dass sie sich auf einen Entgelttarifvertrag mit einer beispiellos langen Laufzeit verständigt haben. Bis Ende 2021 sind Streiks ausgeschlossen.

Tarifrunde der Länder: ein festgelegtes Ritual

Von Marianne Arens, 23. Januar 2019

Die eingespielten Tarifverhandlungen der Länder, die am Montag in Potsdam begonnen haben, dienen vor allem dem Ziel, einen wirklichen Kampf zu verhindern.

„Die Gelbwesten machen es richtig“

Unter den Fordarbeitern in Köln brodelt es

Von Dietmar Gaisenkersting, 22. Januar 2019

Mitglieder der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP) haben mit Fordarbeitern in Köln über den Aufbau von unabhängigen Aktionskomitees diskutiert, um die Kontrolle der IG Metall zu durchbrechen und ein europaweite Offensive gegen die geplanten Entlassungen zu organisieren.

Security-Warnstreiks an acht Flughäfen

Von Marianne Arens, 16. Januar 2019

Der gestrige Warnstreik an acht deutschen Flughäfen hat erneut die Kampfbereitschaft großer Teile der Arbeiterklasse unter Beweis gestellt. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hält die Streiks für nötig, um „Dampf abzulassen“.

Kämpft gegen die Entlassungen bei Ford! Bildet Aktionskomitees, um die Arbeiter in ganz Europa zu vereinen!

Sozialistische Gleichheitspartei, Socialist Equality Party (UK) und Parti de l’égalité socialiste, 15. Januar 2019

Die Arbeiterklasse darf das „Recht“ der Konzerne nicht akzeptieren, Werke zu schließen, ganze Stadtgebiete und das Leben Zehntausender Arbeiter zu zerstören.

Ford plant Werksschließungen und Tausende von Entlassungen in Europa

Von Will Morrow, 12. Januar 2019

Von seinem Kölner Standort aus gab der Ford-Konzern 10. Januar bekannt, dass er in Europa „Tausende“ von Arbeitsplätzen vernichten will. Die Gewerkschaften bezeichnete er als „Partner“ und machte damit die Rolle deutlich, die sie bei der Unterdrückung des Arbeiterwiderstands spielen.

Sicherheitspersonal an den Flughäfen setzt Warnstreiks fort

Von K. Nesan und Marianne Arens, 11. Januar 2019

An den Flughäfen Stuttgart, Düsseldorf und Köln/Bonn streikten gestern erneut Security-Mitarbeiter für eine vernünftige Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen.

Warnstreik der Sicherheitsbeschäftigten an den Berliner Flughäfen

Von Gustav Kemper, 8. Januar 2019

Die Beschäftigten der Sicherheitsdienste kämpfen für höhere Löhne und bessere Bedingungen. Verdi und der Beamtenbund dbb beschränken jedoch den Kampf auf kurze, voneinander isolierte Warnstreiks.

Deutsche Bahn: Auch GDL vereinbart Streikverzicht bis 2021

Von Dietmar Henning, 7. Januar 2019

Die Deutsche Bahn AG und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) haben sich auf einen Tarifvertrag geeinigt. Die lange Laufzeit von 29 Monaten schließt bis Februar 2021 Streiks aus.

Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet

Eine ganze Region fällt ins Bergfreie

Von Dietmar Henning, 29. Dezember 2018

Seit Jahrzehnten steht der kontinuierliche Rückgang der Kohleförderung beispielhaft für grundlegende Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft: Industriearbeitsplätze werden durch Niedriglohnjobs ersetzt.

Volkswagen baut in Hannover und Emden 7000 Stellen ab

Von Dietmar Henning, 22. Dezember 2018

Der Volkswagen-Konzern kündigt einen „großen strukturellen Wandel“ an und will in seinen Produktionswerken in Hannover und Emden fast jede Dritte der rund 22.000 Stellen streichen.

Ausbeutung im Brief- und Paketdienst nimmt zu

Von Marianne Arens, 21. Dezember 2018

Die Ausbeutung der Brief- und Paketzusteller ist das Ergebnis der Privatisierungspolitik von Regierung, Wirtschaft und Gewerkschaften.

Neue Halberg Guss: Weiterhin über tausend Arbeitsplätze bedroht

Von Marianne Arens, 19. Dezember 2018

Im anhaltenden Konflikt um die Neue Halberg Guss verteidigt die IG Metall nicht die Arbeitsplätze und Bedürfnisse der Gießereiarbeiter, sondern die Profitinteressen von VW, Opel, Daimler und Deutz AG.

Eisenbahngewerkschaft akzeptiert minimale Lohnerhöhung

Von Dietmar Henning, 18. Dezember 2018

Am Wochenende einigten sich die Deutsche Bahn und die Eisenbahngewerkschaft EVG auf einen neuen Tarifvertrag. Auf ein Jahr gerechnet beträgt die prozentuale Erhöhung 2,5 Prozent, was etwa der aktuellen Inflationsrate entspricht.

Frankfurter Societätsdruckerei: Betriebsrat stimmt 70 Entlassungen zu

Von Marianne Arens, 17. Dezember 2018

Am 15. Dezember hat der Betriebsrat einen Deal akzeptiert, in dem 70 Kollegen (von noch insgesamt 270 Beschäftigten) entlassen werden. Verdi hatte sich ausdrücklich geweigert, den Kampf der Drucker auszuweiten.

Bei den Bahnbeschäftigten wächst der Widerstand

Von Dietmar Henning, 15. Dezember 2018

Die Deutsche Bahn AG und die Gewerkschaften EVG und GDL stehen unter dem Druck von rund 200.000 Beschäftigten, die entschlossen sind, die endlosen Sparrunden der letzten Jahre zu beenden und bessere Arbeitsbedingungen sowie höhere Löhne durchzusetzen.

Frankfurter Societätsdruckerei: Streikende Drucker stellen Verdi-Funktionär zur Rede

Von Marianne Arens, 15. Dezember 2018

Die streikenden Arbeiter der Frankfurter Societätsdruckerei beginnen zu verstehen, dass sie es nicht nur mit den Druckereibesitzern, sondern auch mit Verdi zu tun haben.

Ford-Saarlouis kündigt massiven Arbeitsplatzabbau an

Von Ulrich Rippert, 12. Dezember 2018

Auf einer Betriebsversammlung in Saarlouis gab die Konzernleitung am Montag bekannt, dass die Produktion des Modells C-Max eingestellt werde. Ein Viertel der gegenwärtig 6300 Arbeitsplätze bei Ford-Saarlouis würden abgebaut.

Frankfurter Societätsdruckerei: Streik in der dritten Woche

Von Marianne Arens, 12. Dezember 2018

Schon seit über zwei Wochen streiken Beschäftigte der Frankfurter Societätsdruckerei für ihre Arbeitsplätze und Tarifrechte.

Bundesweiter Warnstreik legt Bahnverkehr lahm

Von Dietmar Henning, 11. Dezember 2018

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) rief am Montagmorgen von fünf bis neun Uhr zu Warnstreiks in ganz Deutschland auf. Sie reagierte damit auf den Unmut der Beschäftigten.

Damoklesschwert über den Arbeitern der Ford-Werke

Von Marianne Arens, 8. Dezember 2018

Schon seit September geht in den europäischen Ford-Werken die Unruhe um. Unter Beihilfe der Gewerkschaften will der Autokonzern weltweit 25.000 Stellen abbauen, die meisten davon in Europa.

Abbau von 12.000 Arbeitsplätzen: Bayer-Arbeiter werden im Unklaren gelassen

Von Dietmar Henning, 7. Dezember 2018

Nach dem ersten Schock wächst in den Betrieben der Widerstand. Geschäftsleitung und Betriebsrat halten konkrete Informationen zurück und nutzen die Unsicherheit, um koordinierte Kampfmaßnahmen zu verhindern.

Wut der Bayer-Arbeiter über Stellenstreichungen wächst

Von unseren Reportern, 4. Dezember 2018

Nachdem der Chemiekonzern in der letzten Woche angekündigt hatte, 12.000 seiner 118.200 Arbeitsplätze zu vernichten, kommen immer neue Fakten über die rücksichtslosen Pläne der Konzernleitung an die Öffentlichkeit.

Verteidigt die Arbeitsplätze bei der Bayer AG!

Stoppt den Ausverkauf durch die Gewerkschaft IG BCE! Für unabhängige Betriebskomitees und eine internationale Strategie des Widerstands!

Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP), 3. Dezember 2018

Die Ankündigung der Bayer AG, weltweit 12.000 Arbeitsplätze abzubauen, ist Bestandteil einer internationalen Offensive der großen Konzerne und Banken gegen die Arbeiterklasse.

Supermarktkette Real: Tausende streiken gegen Lohnsenkungen und Verkauf

Von Dietmar Henning, 1. Dezember 2018

Vielen der aktuell 34.000 Arbeiterinnen und Arbeiter droht, dass sie den Verkauf von real mit ihrem Arbeitsplatz bezahlen.

Chemiekonzern Bayer baut 12.000 Arbeitsplätze ab

Von Dietmar Henning, 30. November 2018

Arbeitsplatzabbau zwecks Gewinnsteigerung. Gewerkschaft und Betriebsrat waren frühzeitig informiert und an der Ausarbeitung des Stellenabbaus aktiv beteiligt.

DGB-Chef Hoffmann verteidigt Hartz IV

Von Ulrich Rippert, 29. November 2018

Es sei „keine gute Idee“, wenn man Arbeitslose nicht mehr zur Aufnahme von Arbeit zwinge, denn Arbeit sei „Teilhabe und wichtig für den sozialen Zusammenhalt“, erklärte der DGB-Chef.

Extreme Ausbeutung ausländischer LKW-Fahrer in Deutschland

Von Dietmar Henning, 27. November 2018

Das Schicksal von 16 philippinischen LKW-Fahrern, das Anfang des Monats bekannt geworden ist, wirft ein Schlaglicht auf die extreme Ausbeutung ausländischer Fahrer in Deutschland und ganz Europa.

Eurowings: Streikbereitschaft der Beschäftigen, Nadelstich-Taktik von Verdi

Von Gustav Kemper, 24. November 2018

Mit der Beschränkung auf einen Kurzstreik am Standort Düsseldorf betreibt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ihre bekannte Taktik der Spaltung und Schwächung der Belegschaften in der Luftfahrtbranche.

Bundesweiter Warnstreik der Gebäudereiniger

Von Dietmar Henning, 21. November 2018

Bestreikt wurden unter anderem Flughäfen, Krankenhäuser, Verwaltungen, Industriestandorte und Schulen. Die Branche ist von extremer Ausbeutung geprägt.

München: 700 Arbeiter protestieren gegen Schließung des Augsburger Fujitsu- Werks

Von Dietmar Henning, 8. November 2018

Die Schließung der letzten Produktionsstätte von Computern in Europa ist ein Schritt im endlosen Konzentrationsprozess der IT-Branche. Die Beschäftigten zahlen mit ihren Arbeitsplätzen für die Rendite-Forderungen der Aktionäre und Konzerne.

Neue Halberg Guss: IG Metall drängt auf Verkauf an Sanierungsberater

Von Dietmar Henning und Marianne Arens, 3. November 2018

Gewerkschaft und Betriebsräte fordern den Verkauf der Neue Halberg Guss an die Beratungsfirma One Square Advisors, hinter der wahrscheinlich Geldgeber aus dem Kreis der bisherigen Kunden stehen.

Gewerkschaften, Unternehmerverbände und Staat feiern „100 Jahre Sozialpartnerschaft“

Von Wolfgang Weber, 29. Oktober 2018

Am 16. Oktober feierten DGB und BDA im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums den hundertsten Jahrestag des Stinnes-Legien-Abkommens, das die Grundlage für die blutige Niederschlagung der folgenden Arbeiteraufstände legte.

Fujitsu vernichtet 1800 Arbeitsplätze in Augsburg und München

Von Gustav Kemper, 27. Oktober 2018

Mit der Schließung des Augsburger Werks verschwindet die letzte Produktionsstätte von Computern in Europa. Sie ist ein Schritt in einem endlosen Konzentrationsprozess.

Die Zerschlagung von Thyssenkrupp und die Rolle der IG Metall

Von Dietmar Henning, 5. Oktober 2018

Die Entscheidung, den Thyssenkrupp-Konzern aufzuteilen, entspricht den Forderungen der aggressiven Hedgefonds und richtet sich direkt gegen die 160.000 Beschäftigten.

Fusion von Karstadt und Kaufhof: Beschäftigte müssen um ihre Arbeitsplätze und Löhne fürchten

Von Dietmar Henning, 21. September 2018

Den 32.000 Beschäftigten drohen Filialschließungen, der Abbau von Tausenden von Arbeitsplätzen und weitere Lohnsenkungen. Verdi hat derweil dem neuen Management die Zusammenarbeit dabei angeboten.

Halberg Guss – Die Kritik der Beschäftigten an der IG Metall wird lauter

Von Marianne Arens, 15. September 2018

Nach über vierzig Tagen Streik und sechs Wochen Verhandlungen hinter verschlossenen Türen fordert die IG Metall jetzt den raschen Verkauf der NHG-Gießereien in Leipzig und Saarbrücken. Viele Arbeiter sind empört.

Verdi vereinbart Abbau von 6.000 Arbeitsplätzen und mehr als 200 Standortschließungen bei T-Systems in Deutschland

Von Dietmar Henning, 14. September 2018

Der von der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) geführte Betriebsrat der Telekom-Tochter T-Systems hat den größten Personalabbau seit der Privatisierung der Deutschen Telekom vor zwei Jahrzehnten ausgearbeitet.

Streik der Piloten und Flugbegleiter bei Ryanair

Von unseren Reportern, 13. September 2018

Während die Arbeiter für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen kämpfen, wollen die Gewerkschaften möglichst schnell einen Deal mit dem Konzern schließen.

Opel-Demontage geht in die nächste Runde

Von Marianne Arens, 12. September 2018

Mit dem Einstieg eines Engineering-Dienstleisters im Rüsselsheimer ITEZ geht die schrittweise Demontage des Opel-Konzerns in die nächste Runde.

Salzgitter Flachstahl und Outokumpu Nirosta

IG Metall geht schärfer gegen betriebliche Opposition vor

Von Dietmar Henning, 1. September 2018

Das Fernsehmagazin Panorama berichtete in der letzten Woche von „perfiden Methoden“, mit denen die IG Metall gegen Kritiker vorgeht.

Europaweiter Streik der Ryanair-Piloten

Von Marianne Arens und Robert Stevens, 11. August 2018

Die Piloten von Ryanair, die gestern in fünf Ländern gleichzeitig streikten, sind damit konfrontiert, dass die national basierten Gewerkschaften den Streik sabotieren und sich so schnell wie möglich mit Ryanair einigen wollen.

Gewerkschaften wollen internationalen Streik bei Ryanair isolieren

Von Marianne Arens, 9. August 2018

Am kommenden Freitag werden in mehreren Ländern Europas gleichzeitig Streiks gegen die Fluggesellschaft Ryanair stattfinden. Während die Wut der Arbeiter wächst, setzen die Gewerkschaften alles daran, den Streik zu isolieren.

„Vision 2020+“: Siemens leitet nächste Phase des Arbeitsplatzabbaus ein

Von Elisabeth Zimmermann, 6. August 2018

Der im vergangenen Herbst angekündigte Abbau von 7000 Arbeitsplätzen in der Energiesparte ist noch nicht abgeschlossen, da steht beim Siemens-Konzern bereits die nächste Spar- und Umstrukturierungsrunde an.

Thyssenkrupp: IG Metall geht auf Hedgefonds zu

Von Dietmar Henning, 6. August 2018

IG-Metall-Funktionäre haben angekündigt, bei der Zerschlagung des Thyssenkrupp-Konzerns mit dem Investor Cevian zusammenzuarbeiten. Die Arbeiter sind mit einer breiten Front aus Aktionären und Gewerkschaft konfrontiert.

Ryanair: Auch Piloten in Deutschland streikbereit

Von Marianne Arens, 1. August 2018

Jeder einzelne Ryanair-Pilot, der seine Stimme abgab, hat für Streik gestimmt. Aber die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit sucht vor allem die Zusammenarbeit mit dem Ryanair-Management.

Streik bei Autozulieferer Neue Halberg-Guss:

IG Metall akzeptiert Massenentlassungen und Werksschließungen

Von Marianne Arens, 14. Juli 2018

Bei den Verhandlungen am Donnerstag in Frankfurt wurde deutlich, dass die IG Metall nur um Abfindungen streitet. Das Werk in Leipzig und die Arbeitsplätze hat sie aufgegeben.

Fusion Karstadt–Kaufhof bedroht Tausende Arbeitsplätze

Von Marianne Arens, 11. Juli 2018

Noch in diesem Monat sollen Karstadt und Kaufhof zu einer Warenhaus AG fusionieren, deren Mehrheitsaktionär der Milliardär René Benko sein wird. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi arbeitet mit Benko seit Jahren zusammen.

Thyssenkrupp – Konzernzerschlagung im Interesse der Hedgefonds

Von Elisabeth Zimmermann, 10. Juli 2018

Die Ausgliederung und Fusion des Stahlbereichs von ThyssenKrupp mit Tata Steel Europe leitet die Zerschlagung des traditionsreichen Industriekonzerns ein, mit katastrophalen Konsequenzen für die Beschäftigen.

PSA läutet neue Kahlschlagsrunde bei Opel ein

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 6. Juli 2018

Wie die französische Tageszeitung Le Monde am 3. Juli berichtete, will der PSA-Vorstand große Teile des Internationalen Technischen Entwicklerzentrums (ITEZ) in Rüsselsheim veräußern.

Verteidigt alle Arbeitsplätze bei Halberg-Guss

Von Christoph Vandreier, 30. Juni 2018

Während die Arbeiter von NHG ihre Arbeitsplätze verteidigen wollen, geht es der IG Metall darum, den VW Konzern auf Kosten der Beschäftigten im Preiskampf mit Zulieferern zu unterstützen.

Bayern: Kommunen und Gewerkschaften schreiben Bedingungen im Nahverkehr auf Jahre hinaus fest

Von unserem Korrespondenten, 27. Juni 2018

Die Gewerkschaften Verdi und NahVG haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt, der für Fahrer im öffentlichen Nahverkehr die niedrigen Löhne auf Jahre hinaus festschreibt und Arbeitskämpfe bis 2020 ausschließt.

Zum Tarifkampf der Berliner Busfahrer

Von Andy Niklaus, 8. Juni 2018

Mit dem für Mitte Juni erwarteten Abschluss wird sich die Lage der 14.500 Berliner Nahverkehrsarbeiter keineswegs verbessern. Dank Verdis Kollaboration steigt die Arbeitsbelastung und die Einkommen bleiben niedrig.

Opel: IG Metall und Betriebsräte stimmen Arbeitsplatzabbau und Lohnkürzungen zu

Von Dietmar Henning, 1. Juni 2018

Mit dem Eckpunktepapier haben Gewerkschaft und Betriebsräte fast eins zu eins die Forderungen von PSA-Chef Carlos Tavares und Opel-Chef Michael Lohscheller unterschrieben.

Deutsche Bank: Mehr als 10.000 Stellen in Gefahr

Von Gustav Kemper, 30. Mai 2018

Mit dem Abbau Tausender Stellen soll die Belegschaft der krisengeschüttelten Deutschen Bank für den Finanzkrieg der Banker bezahlen.

Finanzinvestor Singer steigt bei Thyssenkrupp ein

Von Dietmar Henning, 30. Mai 2018

Der von der IG Metall gepriesene „Tarifvertrag Zukunft“ über künftige Werksschließungen, Arbeitsplatzabbau und die Bedingungen beim Übergang in das Joint Venture mit Tata Steel Europe könnte schon bald wieder Makulatur sein.

Streik bei Berliner Klinikbetreiber Vivantes

Von Markus Salzmann, 26. Mai 2018

Seit mehr als sechs Wochen kommt es bei dem Berliner Klinikbetreiber Vivantes immer wieder zu Streiks. Die 340 Mitarbeiter der ausgegliederten Vivantes-Service GmbH (VSG) kämpfen dabei um höhere Löhne.