Berliner Abgeordnetenhauswahl 2006

Die Bedeutung des Wahlkampfs der PSG

Von Christoph Vandreier, 22. September 2016

Arbeiter werden rasch in heftige Konflikte mit der Kürzungspolitik eines rot-rot-grünen Senats und der weiteren Kriegsvorbereitung geraten. Der Aufbau der PSG gewinnt unter diesen Bedingungen große Dringlichkeit.

Wer regiert Deutschland?

Über die Verschmelzung von Politik und Wirtschaft

Von Dietmar Henning, 30. Januar 2007

"Geld regiert die Welt." Dieser Spruch ist altbekannt. Doch wie genau die Großkonzerne und Banken auf die Politik einwirken, wird meist hinter einem Wortschwall über die "Unabhängigkeit der Volksvertreter", die "nur ihrem Gewissen verantwortlich" seien und der Behauptung, "das Volk" sei der "uneingeschränkte Souverän der Politik", verborgen.

Berlin: Rot-rot verschärft den Sparkurs

Von Lucas Adler, 9. November 2006

SPD und Linkspartei.PDS haben sich in Berlin auf eine Neuauflage der rot-roten Koalition geeinigt. Im Mittelpunkt des neuen Koalitionsvertrags, der am Montag der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, steht eine drastische Verschärfung des bisherigen Sparkurses.

Berlin: SPD und Linkspartei wollen Koalition fortsetzen

Von Lucas Adler, 10. Oktober 2006

Am Mittwoch vergangener Woche hat die Berliner SPD mit der Linkspartei.PDS Gespräche über die Fortsetzung der rot-roten Landesregierung in der deutschen Hauptstadt aufgenommen.

Wahlversammlung der PSG in Berlin

Die politische Degeneration der Labour Party

Von Chris Marsden, 23. September 2006

Schwedens Sozialdemokraten haben am 17. September 2006 die Parlamentswahl gegen die rechte Allianz unter Führung der Konservativen Partei von Fredrik Reinfeldt verloren.

Wahlversammlung der PSG in Berlin

Politische Lehren aus dem Bankrott der rot-roten Landesregierung

Von Ulrich Rippert, 22. September 2006

Unser Ziel besteht nicht darin, den Kapitalismus zu reformieren oder um Almosen zu betteln, sondern ihn durch ein sozialistisches System zu ersetzen, in dem die Wirtschaft den Bedürfnissen der arbeitenden Bevölkerung dient und nicht den Profitinteressen einer Finanzoligarchie und der Habgier von Konzernchefs.

Wahlversammlung der PSG in Berlin

Die Dringlichkeit einer sozialistischen Perspektive

David North berichtet über den Wahlkampf in den USA

Von Unserem Reporter, 21. September 2006

Am Samstag vor der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus versammelten sich Mitglieder und Sympathisanten der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) in Berlin. David North berichtete über den Wahlkampf in den USA.

Die NPD zieht in den Schweriner Landtag ein

Von Dietmar Henning, 20. September 2006

Die rechtsextreme NPD hat die Ernte eingefahren, die SPD und Linkspartei.PDS mit ihrer rechten Politik gesät haben.

Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern

Misstrauensvotum gegen Regierungsparteien

Von Peter Schwarz, 19. September 2006

Die Landtagswahlen vom vergangenen Sonntag waren durch drastische Stimmenverluste der Parteien gekennzeichnet, die in den betroffenen Ländern und im Bund Regierungsverantwortung tragen: Linkspartei, SPD und CDU.

PSG-Wahlabschlussveranstaltung in Berlin

Die Dringlichkeit einer sozialistischen Perspektive

13. September 2006

Die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) lädt alle Leserinnen und Leser der WSWS zu ihrer Abschlussveranstaltung des Wahlkampfs zum Berliner Abgeordnetenhaus am kommenden Samstag ein.

Berliner Bezirksämter behindern den Wahlkampf der kleinen Parteien

Von Lucas Adler, 12. September 2006

Inmitten des Wahlkampfs für die Berliner Abgeordnetenhauswahlen am kommenden Sonntag haben mehrere Bezirksämter politischen Parteien die Nutzung von öffentlichen Räumen verboten.

Kleinparteien zur Berliner Abgeordnetenhauswahl

PSG verteidigt sozialistische Perspektiven im Fernsehen

Von Marius Heuser, 9. September 2006

Am vergangenen Dienstag hat der öffentlich-rechtliche Sender für Berlin Brandenburg, RBB, alle Parteien zu einer Talkshow eingeladen, die zu den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin kandidieren, aber noch nicht im Parlament vertreten sind. Neben den üblichen rechten Gruppierungen und zahlreichen Parteien, die sich auf ganz bestimmte Politikfelder konzentrieren, hatte auch die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) die Möglichkeit, ihre politischen Perspektiven kurz darzulegen.

Die Dringlichkeit einer sozialistischen Perspektive

Wahlveranstaltung der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) in Berlin

12. August 2006

Wahlveranstaltung der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) in Berlin

Die Dringlichkeit einer sozialistischen Perspektive

Drei Wahlveranstaltungen der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) in Berlin, Hamburg und Leipzig

30. Juli 2006

Leipzig:Samstag, 5. August 2006, 14 Uhr Soziokulturelles Zentrum "Die Villa" (Seminarraum) Lessingstrasse 7, 04109 Leipzig

Berliner Abgeordnetenhauswahl

PSG zur Wahl zugelassen

Von unserem Korrespondenten, 25. Juli 2006

Auf seiner Sitzung am vergangenen Freitag bestätigte der Landeswahlausschuss die Zulassung der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) zur Berliner Abgeordnetenhauswahl am 17. September. Die Landesliste der PSG sei "form- und fristgerecht" samt den erforderlichen 2200 beglaubigten Unterstützungsunterschriften eingereicht worden, stellte der Ausschuss fest.

Berliner Abgeordnetenhauswahl

PSG erhält erforderliche Unterschriften

Von unserem Reporterteam, 30. Juni 2006

In den letzten fünf Wochen haben Dutzende Mitglieder und Unterstützter der Partei für Soziale Gleichheit (PSG) an Arbeitsämtern, Einkaufszentren und Universitäten in Berlin fast 3.000 Unterschriften gesammelt, um die Zulassung der Partei zu den Abgeordnetenhauswahlen im September zu erreichen.

Wahlaufruf der Partei für Soziale Gleichheit zur Berliner Abgeordnetenhauswahl

Unterstützt den Wahlkampf der PSG! Für eine sozialistische Antwort auf die soziale Katastrophe

22. Juni 2006

Die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) tritt im September mit eigenen Kandidaten zur Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus an. Ihr Ziel ist es, der weit verbreiteten Opposition gegen die unsoziale Politik der Landesregierung aus SPD und Linkspartei.PDS eine deutliche Stimme und eine sozialistische, revolutionäre Orientierung zu geben.

Partei für Soziale Gleichheit kandidiert zur Berliner Abgeordnetenhauswahl

Landeswahlausschuss bestätigt Kandidatur

Von Ulrich Rippert, 3. Juni 2006

Die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) wird sich an der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus im September mit eigenen Kandidaten beteiligen. Sie hat dazu eine eigene Landesliste aufgestellt.