Türkei

Türkisches Verfassungsgericht verbietet Kurdenpartei

Von Justus Leicht, 15. Dezember 2009

Das Verbot der DTP ist ein Angriff auf die grundlegenden demokratischen Rechte der Meinungs- und Organisationsfreiheit.

Türkei: Kurdenfrage rückt ins politische Zentrum

Von Kerem Kaya, 8. September 2009

Seit ein paar Wochen geht die türkische AKP-Regierung (Regierung der Gerechtigkeits- und Entwicklungs-Partei) die Kurdenfrage eher mit friedlichen an Stelle kriegerischer Mittel an -was inzwischen als "demokratischer Prozess" bezeichnet wird.

Türkei: Massaker bei Hochzeit wirft Schlaglicht auf Unterdrückung der Kurden

Von Justus Leicht, 12. Mai 2009

Bei einem Massaker im türkischen Dorf Bilge sind 44 Teilnehmer einer Hochzeitsfeier ermordet worden. Grund sind nicht "archaische Sitten und Gebräuche", sondern das von Staat und Armee aufgebaute, gegen die Kurden gerichtete Dorfwächtersystem.

Türkei: Gemeindewahlen offenbaren tiefe sozioökonomische Spaltung

Von Sinan Ikinci, 8. April 2009

Die Verluste der regierenden AKP spiegeln eine wachsende Polarisierung in der Türkei wider. Das Ergebnis ist der erste Rückschlag der AKP bei Wahlen seit 2002.

Türkei:

Nach zwölf Jahren droht erneut ein Staatsstreich des Militärs

Von Sinan Ikinci, 10. März 2009

Zwölf Jahre nach dem militärischen Eingreifen gegen eine islamistisch geprägte Regierung entwickelt sich im stark krisengeschüttelten türkischen Kapitalismus heute erneut die Gefahr eines Militärputschs.

Türkisches Gericht begründet Urteil zum Kopftuchverbot

Von Sinan Ikinci, 6. November 2008

Die lange erwartete Urteilsbegründung für die Wiedereinführung des Kopftuchverbots ist am 22. Oktober vom türkischen Verfassungsgericht veröffentlicht worden.

Als Folge der internationalen Finanzkrise:

Türkische Wirtschaft schwankt

Von Sinan Ikinci, 8. Oktober 2008

Die staatliche Garantie für alle Spareinlagen in Deutschland, die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Peer Steinbrück am Sonntag verkündet haben, ist lediglich eine politische Absichtserklärung. Die Bundesregierung beabsichtigt nicht, sie gesetzlich zu verankern.

Georgien-Krise stellt Türkei vor Dilemma

Von Sinan Ikinci und Peter Schwarz, 12. September 2008

Trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs in Deutschland nimmt die soziale Ungleichheit in der von SPD und Linkspartei regierten Bundeshauptstadt Berlin weiter zu. Jeder zweite Berliner beurteilt seine finanzielle Lage heute schlechter als noch vor einem Jahr.

Türkei:

Verfassungsgericht lehnt Verbot von türkischer Regierungspartei AKP ab

Von Sinan Ikinci, 2. August 2008

Am 30. Juli wies das türkische Verfassungsgericht den Antrag des Generalstaatsanwalts zurück, die regierende islamistische AKP (Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei) zu verbieten und ein fünfjähriges politisches Betätigungsverbot gegen führende Politiker dieser Partei zu verhängen. Das Verbot sollte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, Präsident Abdullah Gül und 70 weitere führende AKP-Politiker treffen. Das Gericht erklärte jedoch, es habe durchaus Anzeichen dafür gegeben, dass die AKP "ein Zentrum anti-säkularer Aktivitäten" gewesen sei, und empfahl, der Partei fünfzig Prozent ihrer Parteienfinanzierung zu streichen, die sie vom Staat erhält.

Türkei: Verhaftungen wegen Putschplänen verschärfen politische Krise

Von Sinan Ikinci, 9. Juli 2008

Der ehemalige Hamburger Justiz-Senator Roger Kusch hat eine 79-jährige Lebensmüde beim Selbstmord unterstützt. Kusch nennt dies Sterbehilfe.

Verfassungsgericht der Türkei führt Kopftuchverbot an Universitäten wieder ein

Von Sinan Ikinci, 19. Juni 2008

Am 5. Juni annullierte das türkische Verfassungsgericht die vor kurzem eingeführte Verfassungsänderung, die es weiblichen Studenten erlaubt hatte, Kopftücher an den Universitäten zu tragen.

Türkei: Mai-Demonstration in Istanbul brutal unterdrückt

Von unserem Korrespondenten, 8. Mai 2008

Am 1. Mai fiel die türkische Bereitschaftspolizei mit Knüppeln über friedliche Demonstranten her und setzte Tränengas und Wasserwerfer ein, um sie von der Teilnahme an der Mai-Demonstration abzuhalten, die zum Taksim-Platz führen sollte, einem zentralen Versammlungsplatz in Istanbul.

Türkei: Generalstaatsanwalt will regierende AKP verbieten

Von Sinan Ikinci, 4. April 2008

Am Freitag, den 14. März, reichte der Generalstaatsanwalt der Türkei, Abdurrahman Yalcinkaya, Klage gegen die regierende AKP (Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei) ein. Er wirft ihr vor, "ein Zentrum antisäkularer Aktivitäten zu sein" und "das Land in einen islamischen Staat verwandeln zu wollen". Er beantragte das Verbot der Partei und ein fünfjähriges politisches Betätigungsverbot für Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und siebzig seiner führenden Parteifreunde, unter ihnen der amtierende Präsident Abdullah Gül.

Irakischer Präsident besucht Ankara nach türkischem Einmarsch

Von James Cogan, 19. März 2008

Der irakische Präsident Dschalal Talabani, der auch zur politischen Führung der Kurden gehört, besuchte am 5. März zusammen mit fünf wichtigen Repräsentanten aus Wirtschaft und Sicherheitsapparat die Türkei. Dieser Besuch fand statt, während die Türkei ihre Luftangriffe auf Rebellen der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) im Nordirak fortsetzte. Nur eine Woche vorher war die Bodeninvasion Ankaras beendet worden, die die irakische Regierung als "nicht zu akzeptierende" Verletzung ihrer Souveränität bezeichnet hatte. Der türkische Präsident Abdullah Gül hatte Talabani am 21. Februar - dem ersten Tag des Militärangriffs - nach Ankara eingeladen.

Türkei feiert Irak-Einmarsch als Erfolg

Von James Cogan, 6. März 2008

Das türkische Militär gab am Freitag das Ende seiner Operationen im Nordirak gegen die Guerillas der separatistischen kurdischen Arbeiterpartei PKK bekannt.

Türkischer Krieg gegen Nordirak geht weiter

Von Justus Leicht, 29. Dezember 2007

Die Türkei hat am Wochenende sowie am Dienstag und Mittwoch weitere Luftangriffe gegen den überwiegend kurdischen Nordirak geflogen.

Türkei bombardiert kurdische Dörfer im Nordirak

Von Justus Leicht, 20. Dezember 2007

Am Wochenende und am Montag ist jeweils ein Geschwader türkischer Kampfflugzeuge mehrere Stunden lang über hundert Kilometer weit in den irakischen Luftraum eingedrungen und hat nach irakischen Angaben zehn Dörfer im überwiegend kurdischen Norden des Landes bombardiert.

Bush gibt Erdogan grünes Licht für Militärschläge gegen Kurden

Von der Redaktion, 10. November 2007

Die türkische Armee wird mit logistischer Unterstützung der USA gegen Mitglieder der PKK (Arbeiterpartei Kurdistans) vorgehen, die in den nordirakischen Kadil-Bergen Zuflucht gefunden haben.

Krise Türkei-USA: US-Militärschläge gegen Stützpunkte der PKK geplant

Von Peter Symonds, 31. Oktober 2007

Während das türkische Militär aufmarschiert, um die Stützpunkte der separatistischen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Norden des Irak anzugreifen, entfalten Washington und London hektische diplomatische Aktivitäten, um eine türkische Intervention zu verhindern, die die US-Okkupation im Irak weiter destabilisieren würde.

Konflikt zwischen Türkei und USA spitzt sich zu

Von Peter Schwarz, 17. Oktober 2007

Die türkische Regierung hat am Montag einen Antrag beschlossen und ans Parlament weitergeleitet, der die Armee bevollmächtigt, militärische Aktionen im benachbarten Irak durchzuführen.

Türkei: AKP-Regierung gibt dem Militär freie Hand im Nordirak

Von Peter Schwarz, 13. Oktober 2007

Die türkische Regierung hat der Armee am Dienstag freie Hand für grenzüberschreitende Militäraktionen im Irak gegeben.

Türkei: Abdullah Gül übernimmt das Präsidentenamt

Von Justus Leicht, 1. September 2007

Hinter dem Konflikt zwischen den türkischen Generälen und der AKP verbergen sich viel grundlegendere Widersprüche: Eine scharfe soziale Polarisierung des Landes und seine Verstrickung in die Machtkämpfe im Mittleren Osten, die mit der Krise der amerikanischen Besatzung des Irak zunehmend heftiger werden.

Washington erwägt verdeckte Operationen gegen PKK im Irak

Von Stefan Steinberg, 9. August 2007

Wie ein Artikel in der Washington Post vom 30. Juli enthüllte, planen die USA zur Zeit, im Nordirak im Rahmen einer verdeckten Operation gegen die PKK vorzugehen.

Türkei

Finanzmärkte begrüßen Sieg der AKP in türkischen Parlamentswahlen

Von Stefan Steinberg, 25. Juli 2007

Politik, Wirtschaft und Finanzen in den USA, der EU und der Türkei selbst haben den Sieg der gemäßigt islamistischen AKP [Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung] von Premierminister Recep Tayip Erdogan bei den Parlamentswahlen vom Sonntag begrüßt.

Türkisches Militär beschießt Nordirak

Wachsende Spannungen vor türkischer Parlamentswahl

Von Sinan Ikinci and Justus Leicht, 21. Juli 2007

Am Sonntag (22. Juli) wählt die Türkei ein neues Parlament. Dass diese Wahlen jetzt im Juli und nicht erst turnusmäßig im November stattfinden, widerspiegelt die tiefen Gegensätze in der türkischen Gesellschaft. Die türkische Armee hat sich direkt in den Wahlkampf eingemischt und die Spannungen angeheizt, je näher der Wahltermin rückte. Am vergangenen Mittwoch ging sie so weit, in einer kalkulierten Provokation kurdische Stellungen im Nordirak zu beschießen. Die irakische Regierung hat den Beschuss verurteilt, aber die türkische Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat bisher abgelehnt, die militärische Provokation zu kritisieren.

Türkei: Armee greift immer offener in Politik ein

Von Justus Leicht und Sinan Ikinci, 16. Juni 2007

Im Vorfeld der türkischen Parlamentswahl vom 22. Juli greift die Armee zunehmend offen in die Politik ein.

Der Machtkampf in der Türkei eskaliert

Von Justus Leicht, 1. Mai 2007

Nach dem ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahl am vergangenen Freitag ist der Machtkampf in der Türkei eskaliert.

Hintergründe des Mordes an dem türkischen Journalisten Hrant Dink

Von Sinan Ikinci, 1. Februar 2007

Der Mord an dem türkischen Journalisten armenischer Abstammung, Hrant Dink, ist der tragische Höhepunkt einer Welle von Nationalismus und Chauvinismus, die das türkische Militär und seine "zivilen Partner" im Land geschürt haben.

Was steckt hinter den Terroranschlägen in der Türkei?

Von Justus Leicht, 5. September 2006

Zu den Anschlägen in türkischen Badeorten bekannte sich eine Gruppe namens TAK (Freiheitsfalken Kurdistans).

Türkei: Konflikte über Truppenentsendung in den Libanon

Von Justus Leicht, 29. August 2006

Während die internationalen Medien eine türkische Beteiligung an der geplanten UN-Truppe im Libanon bereits als ausgemachte Sache ansehen, entbrennt der Streit über eine solche Truppenentsendung in der Türkei umso heftiger, je näher sie rückt.

Türkei: Acht Tote und Hunderte Verletzte bei Kurdenprotesten

Von Justus Leicht, 4. April 2006

Im überwiegend kurdischen Südosten der Türkei, besonders in der regionalen Metropole Diyarbakir, hat es die ganze vergangene Woche hindurch heftige Proteste und Demonstrationen gegeben.

Türkei: Staatsanwalt beschuldigt General wegen Verwicklung in Terroranschläge

Von Justus Leicht, 14. März 2006

Ein Bombenanschlag in der südostanatolischen Stadt Semdinli hat heftige Konflikte in den türkischen Eliten nach sich gezogen. Es geht um die Frage, wie die Türkei mit einer immer deutlicheren Ablehnung einer Vollmitgliedschaft durch die EU einerseits und der Destabilisierung des Nahen Ostens in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft durch USA andererseits umgehen soll.

Irakkrieg türkischer Nationalismus und Meinungsfreiheit

Zur Kontroverse um den Film "Tal der Wölfe - Irak"

Von Stefan Steinberg und Justus Leicht, 1. März 2006

Der türkische Actionfilm "Tal der Wölfe - Irak" (Kurtlar Vadisi Irak), der seit zwei Wochen in den Kinos der Türkei und Westeuropas läuft, hat eine heftige Debatte ausgelöst.

Türkei: Proteste gegen Bombenanschlag durch Todesschwadronen

Von Justus Leicht, 18. November 2005

Ein Terroranschlag in der türkischen Stadt Semdinli, der offenbar von Agenten eines staatlichen Geheimdiensts verübt wurde, hat gezeigt, dass in der kurdischen Region der Türkei nach wie vor Todesschwadronen operieren.

Türkei: IWF-Plan verlangt neue Angriffe auf arbeitende Bevölkerung

Von Sinan Ikinci, 4. Juni 2005

Die unausgesprochene Wirklichkeit hinter dem Wachstum und der sinkenden Inflation in der Türkei sind die enorme Aufwertung der Neuen Türkischen Lira (YTL) und scharfe Senkungen der Reallöhne.

Türkei: Nationalistische Kampagne des Militärs verdeckt Widerannäherung an USA

Von Justus Leicht, 3. Mai 2005

In der Türkei hat sich in den letzten sechs Wochen eine Woge des Chauvinismus ausgebreitet, der sich vordergründig gegen die Kurden, in Wirklichkeit aber gegen die gemäßigt islamistische Regierung der AKP von Premierminister Recep Tayip Erdogan und deren Orientierung auf die EU richtet.

Türkei/Irak: PKK-Nachfolgeorganisation gespalten

Von Justus Leicht, 8. September 2004

Die Spaltung der PKK ist ein erneutes Beispiel für die Unfähigkeit des kurdischen Nationalismus, die Unterdrückung der Kurden fortschrittlich zu überwinden.

Die Hintergründe des Zugunglücks in der Türkei

Von Sinan Ikinci, 31. Juli 2004

Der Zugunfall in der Türkei war letztlich Ergebnis einer von USA und EU diktierten wirtschaftsliberalen Politik.

Türkei: Sieg der AKP bei Kommunalwahlen verdeckt soziale Spannungen

Von Justus Leicht und Sinan Ikinci, 14. April 2004

Die gemäßigt islamistische AKP von Premierminister Recep Tayip Erdogan hat die türkischen Kommunalwahlen am 28. März klar gewonnen. Die traditionellen Parteien des türkischen Establishments verloren weiter an Boden und insbesondere die "linken" und kurdischen Parteien befinden sich in einer schweren Krise.

Die Sackgasse des Nationalismus

PKK-Nachfolgeorganisation biedert sich bei den USA an

Von Bülent Kent, 11. März 2004

Kurdische Politiker denunzieren Widerstand im Irak

Türkei: Dutzende Tote nach Einsturz von Wohnhaus

Von Justus Leicht und Sinan Ikinci, 10. Februar 2004

Die Zahl der Toten nach dem Einsturz eines zehnstöckigen Hochhauses mit 36 Wohnungen in der zentralanatolischen Stadt Konya am 2. Februar ist mittlerweile auf fast vierzig gestiegen

Türkei: Sinkende Inflation und fallende Löhne

Von Sinan Ikinci, 30. Januar 2004

In der Türkei geht die Inflation zurück, aber den Preis bezahlen die Arbeiter.

Regierungswechsel nach Wahlen in Nordzypern

Von Justus Leicht, 7. Januar 2004

Die Parlamentswahlen im türkischen Nordzypern haben den regierenden rechten Parteien, die dem Präsidenten der international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern (TRNC) Rauf Denktas nahe stehen, eine schwere Niederlage versetzt. Die Wahlen haben nicht nur die tiefe Spaltung der türkisch-zypriotischen Gesellschaft sichtbar werden lassen, sondern auch die Konflikte zwischen Regierung und Militär in der Türkei wieder angeheizt.

Terroranschläge erschüttern Istanbul

Von Justus Leicht und Peter Schwarz, 21. November 2003

Vor dem britischen Konsulat im Stadtteil Beyoglu und der Filiale der britisch-asiatischen Großbank HSBC im Stadtteil Levent gingen Sprengkörper los, die nach ersten Angaben mindestens 26 Tote und über 450 Verletzte forderten

Türkei schickt Truppen in den Irak

Von Justus Leicht, 9. Oktober 2003

Das türkische Parlament hat der Regierung grünes Licht für die Entsendung von Truppen in den Irak gegeben.

Türkei: Militärs verlieren einen kleinen Teil ihrer Macht

Von Justus Leicht, 15. August 2003

Der institutionalisierte Einfluss der türkischen Militärs wird vermindert, aber nicht abgeschafft. Die Militärs bleiben auch nach der Reform ein selbständiger politischer Faktor.

Türkei - USA: Anhaltende Spannungen über Kurden im Nordirak

Von Justus Leicht, 23. Juli 2003

Die Rolle der Kurden im Nordirak sorgt weiterhin für heftige Spannungen zwischen den USA und ihrem Nato-Partner Türkei. Während sich die beiden Kurdenorganisationen PUK (Patriotische Union Kurdistans) und KDP (Demokratische Partei Kurdistans) zu den wichtigsten und zuverlässigsten Stützen der amerikanischen Besatzungsmacht im Irak entwickelt haben, gilt den türkischen Militärs und Nationalisten ein zu großer kurdischer Einfluss im Nachbarland als Albtraum, den es um jeden Preis zu unterbinden gilt.

Türkei: Machtkampf zwischen Regierung und Armee

Von Justus Leicht und Sinan Ikinci, 8. Juli 2003

Die seit Monaten schwelenden Spannungen zwischen der gewählten Regierung der gemäßigt islamistischen AKP von Recep Tayip Erdogan einerseits und der türkischen Armeeführung andererseits haben sich mittlerweile zu einem Machtkampf zugespitzt.

Putschgerüchte in der Türkei

Von Justus Leicht, 31. Mai 2003

Wenige Wochen nachdem der stellvertretende US-Verteidigungsminister Paul Wolfowitz eine "starke Führungsrolle" des türkischen Militärs eingefordert hatte, wird in Ankara ernsthaft über die Möglichkeit eines Militärputsches spekuliert.

Wolfowitz in Ankara:

US-Regierung fordert stärkere Rolle des türkischen Militärs

Von Justus Leicht, 22. Mai 2003

Dieser Artikel erklärt die wissenschaftlichen und soziologischen Hintergründe, die zum Verständnis des derzeitigen Ausbruchs von SARS notwendig sind.

Heftige Proteste nach Erdbeben in der Türkei

Von Justus Leicht, 7. Mai 2003

Das Erdbeben in der Türkei vom 2. Mai brachte die sozialen Verhältnisse ans Licht, die von den herrschenden Eliten in Zusammenarbeit mit dem IWF und der EU geschaffen wurden.

Türkei: Massaker vom 1. Mai 1977 nach wie vor unaufgeklärt

Von Sinan Ikinci, 1. Mai 2003

1977 wurden auf einer Mai-Demonstration Istanbul 36 Menschen getötet; die Täter sind bis heute nicht gefasst.

Wachsende soziale Ungleichheit und Armut in der Türkei

Von Sinan Ikinci, 23. April 2003

Die ohnehin enormen Einkommensunterschiede zwischen den verschiedenen sozialen Schichten in der Türkei verschärfen sich und werden zum größten Problem des Landes.

Krieg gegen Irak

Türkisches Parlament gibt amerikanischem Druck nach

Von Justus Leicht, 21. März 2003

Der offene Bruch international anerkannter Rechtsgrundsätze durch die US-Regierung macht vor allem eines deutlich: Die Nachkriegsordnung mit ihren relativ stabilen und friedlichen Beziehungen zwischen den Großmächten ist endgültig vorbei.

AKP-Führer Erdogan gewinnt Nachwahl in Siirt

Von Justus Leicht, 12. März 2003

Die USA setzen ihre Hoffnung, dass die Türkei doch noch einem Truppenaufmarsch gegen den Irak zustimmt, auf AKP-Führer Erdogan.

Türkisches Parlament widersetzt sich US-Kriegsplänen

Von Justus Leicht und Peter Schwarz, 4. März 2003

Der Entscheidung des türkischen Parlaments gegen einen Irak-Krieg hat in Washington Erbitterung und in Ankara eine innenpolitische Krise hervorgerufen

Ankara schwenkt auf Kriegskurs ein

Von Justus Leicht, 11. Februar 2003

Das türkische Parlament hat am letzten Donnerstag offiziell beschlossen, amerikanischen Streitkräften die Nutzung der Militärbasen in der Türkei für einen Krieg gegen den Irak zu gestatten.

Kriegspläne gegen den Irak behindern Lösung des Zypernkonflikts

Von Justus Leicht, 23. Januar 2003

Weil sie von den USA für einen Irakkrieg gebraucht werden, fühlen sich die türkischen Militärs in ihrer harten Haltung in der Zypernfrage gestärkt.

Weshalb die türkische Regierung die USA gegen den Irak unterstützt

Von Justus Leicht und Peter Schwarz, 7. Januar 2003

Trotz schwerer Vorbehalte unterstützt die türkische Regierung die US-Kriegsvorbereitungen gegen den Irak.

Vernichtende Niederlage der etablierten Parteien in der Türkei

Von Justus Leicht und Peter Schwarz, 7. November 2002

Wut und Empörung der Armen hat in der Türkei den Islamisten an die Macht verholfen, die sofort ihre Loyalität gegenüber den internationalen Banken erklärt haben.

Was steckt hinter der politischen Krise in der Türkei?

Innerer und äußerer Druck nehmen zu

Von Justus Leicht, 19. Juli 2002

Die seit dem 11. September noch höhere Bedeutung der Türkei als Brückenkopf des Westens hat das Land noch instabiler gemacht.

US-Kriegskurs verschärft innenpolitische Krise der Türkei

Von Justus Leicht, 6. April 2002

Die türkische Regierung unterstützt die US-Kriegspläne gegen den Irak, kann dies aber nicht offen zugeben.

Türkei: "Feldzug gegen Terrorismus" ermuntert Faschisten und Militärs

Von Justus Leicht, 26. September 2001

In der Türkei gilt der "Feldzug gegen den Terrorismus" der Verschärfung der Repressionen gegen die Arbeiterklasse.

Straßburg bestätigt Verbot türkischer Islamisten

Zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Von Justus Leicht, 10. August 2001

Mit der Bestätigung des Verbots der größten türkischen Partei hat der EuGHMR den Anspruch der EU zerstört, eine "demokratische Wertegemeinschaft" zu sein.

Der verdrängte Völkermord an den Armeniern - seine Ursachen und Folgen

Teil 3: Die Folgen des Völkermords

Von Alexander Boulerian, 3. Juli 2001

Die Anerkennung des Völkermords an den Armeniern in den Jahren 1915/16 löst auch heute noch heftige politische Auseinandersetzungen aus.

Der verdrängte Völkermord an den Armeniern - seine Ursachen und Folgen

Teil 2: Die nationale Frage im Osmanischen Reich und der Völkermord an den Armeniern

Von Alexander Boulerian, 31. Mai 2001

Die Anerkennung des Völkermords an den Armeniern in den Jahren 1915/16 löst auch heute noch heftige politische Auseinandersetzungen aus.

Der verdrängte Völkermord an den Armeniern - seine Ursachen und Folgen

Teil 1: "Geschichtsterrorismus" mit Methode

Von Alexander Boulerian, 30. Mai 2001

Die Anerkennung des Völkermords an den Armeniern in den Jahren 1915/16 löst auch heute noch heftige politische Auseinandersetzungen aus.

Türkei: PKK bietet IWF-Wirtschaftsminister Dervis und Militär ihre Dienste an

Von Justus Leicht, 11. Mai 2001

Dieser dreiteilige Artikel untersucht den historischen Prozess, der dazu geführt hat, dass die israelische Arbeitspartei eine Koalitionsregierung mit dem Likud-Block unter Ariel Sharon eingegangen ist

Zehntausende protestieren gegen IWF und Regierung

Türkische Wirtschaftskrise entwickelt sich zur Staatskrise

Von Justus Leicht, 17. April 2001

Nach der Finanzkrise verlangen internationale Banken eine Umstrukturierung der türkischen Wirtschaft - unklar ist, wie sie durchgesetzt werden soll.

Politische und soziale Fragen in der türkischen Finanzkrise

Von Justus Leicht, 28. Februar 2001

Der Kollaps der türkischen Finanzmärkte in der letzten Woche war ein wichtiger Wendepunkt in der Krise des türkischen Kapitalismus. Die politischen und sozialen Folgen werden dramatisch sein

Türkischer Staat unterdrückt Gefängnisrevolte

Von Justus Leicht, 21. Dezember 2000

Der Hungerstreik von türkischen Gefangeen ist von der Regierung mit blutiger Gewalt unerdrückt worden.

Europäischer Gerichtshof lässt Beschwerde von PKK-Führer Öcalan gegen Todesurteil zu

Von Justus Leicht, 19. Dezember 2000

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, sich mit dem Todesurteil gegen PKK-Führer Öcalan zu beschäftigen, hat in der Türkei scharfe Spannungen ausgelöst.

Beginn des Schuljahres in der Türkei

Bildung - ein Privileg für die glückliche Minderheit?

Von Bülent Kent, 21. September 2000

Offiziell besteht Schulpflicht und die staatlichen Schulen dürfen keine Gebühren erheben. Doch die Realität sind anders aus.

20 Jahre nach dem Militärputsch

Zur sozialen und ökonomischen Lage in der Türkei

Von Bülent Kent, 13. September 2000

Die wirtschaftliche Öffnung der Türkei führte zu keiner positiven wirtschaftlichen Entwicklung.

20 Jahre seit dem Militärputsch in der Türkei

Von Justus Leicht, 12. September 2000

Vor 20 Jahren putschten in der Türkei die Militärs - mit Unterstützung der NATO, des IWF und der Weltbank.

Türkische Armee tötet kurdische Zivilisten im Nordirak

Von Justus Leicht, 26. August 2000

In der gegen den Irak zum "Schutz der kurdischen Bevölkerung" verhängten Flugverbotszone bringen türkische Flugzeuge kurdische Zivilisten um.

Konflikt von türkischem Präsidenten mit Regierung und Militär

Von Justus Leicht, 19. August 2000

Die türkische Regierung greift zum Berufsverbot.

Die kurdische Tragödie

Prozess gegen PKK-Aktivisten wegen Mord an kurdischem Liebespaar in Bremen

Von Justus Leicht und Ute Reissner, 11. August 2000

Der kurdische Nationalismus vor den Scherben seiner Politik.

Ahmet Sezer wird neuer türkischer Staatspräsident

Von Justus Leicht, 9. Mai 2000

Die politische Farblosigkeit des neuen türkischen Präsidenten unterstreicht die Zerstrittenheit der verschiedenen Lager in der türkischen Politik.

Türkischer Staatspräsident Demirel erhält keine zweite Amtszeit

Von Justus Leicht, 12. April 2000

Ein Stützpfeiler der türkischen Regierung ist gefallen.

Politik in der Türkei: Zuckerbrot und Peitsche

Neue Repressionswelle gegen Kurden und Islamisten

Von Justus Leicht, 1. März 2000

Die Aufrüstung des türkischen Staates richtet sich in erster Linie gegen die eigene Bevölkerung. PKK und Islamisten, die vordergründigen Zielscheiben, sind mehr als bereit zur Zusammenarbeit mit dem alten Establishment.

Türkei: Kurdische Nationalisten wollen staatstragende Kraft werden

Von Justus Leicht, 25. Februar 2000

Die PKK streicht das Wort Kurdistan aus den Namen ihrer Organisationen und strebt eine enge Integration in den türkischen Staat an. Entsprechende Beschlüsse fasste vor kurzem ihr 7. Parteikongress.

Was steckt hinter dem Vorgehen des türkischen Staates gegen die Hisbollah?

Von Justus Leicht, 3. Februar 2000

Das türkische Militär entledigt sich eines missliebig gewordenen Handlangers.

Hinrichtung von PKK-Chef Öcalan ausgesetzt

Von Justus Leicht, 15. Januar 2000

Die parlamentarische Abstimmung über die Hinrichtung von PKK-Führer Öcalan ist von der türkischen Regierung vorläufig aufgeschoben worden, aber angesichts der inneren Konflikte ist nichts endgültig entschieden.

Todesurteil für PKK-Führer bestätigt

Öcalans Schicksal ungewiss

Von Ute Reissner, 2. Dezember 1999

Das Schicksal von PKK-Führer Öcalan ist zum Spielball außenpolitischer Manöver geworden.

Türkischer Staat richtet Massaker unter politischen Häftlingen an

Von Justus Leicht, 30. September 1999

Der türkische Staat demonstriert Härte, um die gesamte Bevölkerung einzuschüchtern, in deren Augen er seit dem Erdbeben restlos diskreditiert ist.

Des Kaisers neue Kleider

Wo liegt der Weg zu wirklicher Demokratie in der Türkei?

Von Ute Reissner und Justus Leicht, 16. September 1999

Eine Bilanz des Kemalismus, dessen nahes Ende das Erdbeben in der Türkei markiert.

Nach dem Erdbeben:

Türkische Regierung amnestiert Folterer und Kriminelle

Von Justus Leicht, 3. September 1999

Angesichts der Empörung gegen die türkische Regierung stärkt diese mit einem Amnestiegesetz kriminelle Elemente im Staatsapparat.

Politische Nachbeben in der Türkei

Von Justus Leicht, 27. August 1999

Das verheerende Erdbeben in der Türkei hat auch das Ansehen von Staat und Regierung ins Wanken gebracht; die Medien benutzen dies, um eine stärkere Öffnung für das internationale Kapital durchzusetzen.

PKK gesteht Scheitern ihrer Guerillastrategie öffentlich ein

Von Justus Leicht, 19. August 1999

Das Zentralkomitee der PKK versucht eine Nische in der von den USA dominierten "neuen Weltordnung" zu finden.

Tausende Tote bei Erdbeben in der Türkei

Von Justus Leicht, 19. August 1999

Die Toten des Erdbebens in der Nordwesttürkei fielen keiner Naturkatastrophe, sondern dem Zustand der Gesellschaft zum Opfer.

Türkischer Gewerkschaftsführer ermordet

Von Justus Leicht, 12. August 1999

In der Türkei ist Semsi Denizer, der Vorsitzende des größten Gewerkschaftsverbandes, auf offener Straße erschossen worden.

Cevat Soysal in die Türkei verschleppt

Türkischer Geheimdienst kidnappt kurdischen Politiker

Von Justus Leicht, 30. Juli 1999

Der türkische Geheimdienst hat erneut einen politischen Vertreter der Kurden aus einem anderen Land gekidnappt. Außenminister Fischer läßt sich deshalb seine Beziehungen zur türkischen Regierung nicht vermiesen.

Das Urteil im Schauprozeß gegen Öcalan und die Politik der PKK

Von Justus Leicht, 17. Juli 1999

Das Verhalten des PKK-Vorsitzenden vor Gericht und die Reaktionen der PKK

Das Öcalan-Urteil: US-Politik im Bund mit dem türkischen Henker

Von der Redaktion, 2. Juli 1999

Öcalan, Abdullah Öcalan, Todesurteil, Urteil, Verurteilung, Apo, türkisch, Türkei, kurdisch, Kurdestan, Kurden, Kurde, Staatssicherheitsgericht, PKK, PKK-Chef, Terrorist, Terrorismus, USA, US-Regierung, Bundesregierung, Europa, Europäische Union, EU, Interessen, Deutschland, deutsch, Washington, Entführung, Imrali, Griechenland, Präsidenten, Suleyman Demirel, Demirel, FBI

Das Todesurteil gegen Öcalan, die Kurdenfrage und die europäischen Interessen

Von Justus Leicht, 2. Juli 1999

Als am 29. Juni von einem türkischen Staatssicherheitsgericht das Todesurteil gegen Abdullah "Apo" Öcalan, den Führer der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) gefällt wurde, fielen die internationalen Reaktionen sehr unterschiedlich aus.

Schauprozeß gegen Abdullah Öcalan in der Türkei

Was sind die Gründe für das Verhalten des PKK-Chefs?

Von Justus Leicht und Peter Schwarz, 5. Juni 1999

PKK-Führer Abdullah Öcalan hat Unterstützer wie Gegner durch sein reumütiges Verhalten vor Gericht überrascht.

Türkei eröffnet Schauprozeß gegen Öcalan

Von Justus Leicht, 31. Mai 1999

Der Prozeß gegen PKK-Führer Öcalan, zeigt, wie es nationalen Bewegungen und deren Führern ergeht, wenn sie - im Unterschied etwa zur albanischen UCK im Kosovo - der NATO gerade nicht nützlich sind.

Türkei: Faschisten und Sozialdemokraten bilden neue Regierung

Von Justus Leicht, 31. Mai 1999

In der Türkei regiert die faschistische MHP, bekannt als "graue Wölfe", gemeinsam mit den Sozialdemokraten Bülent Ecevits.

Scharfer Rechtsruck bei den Wahlen in der Türkei

Von Justus Leicht, 22. April 1999

"Erdbeben" war das meistgebrauchte Wort, um das Ergebnis der Parlamentswahlen in der Türkei vom Sonntag zu beschreiben. Und in der Tat, das war es auch. Die tiefe soziale Spaltung der türkischen Gesellschaft hat mit Donnergrollen auch das politische System erfaßt und alle vagen Hoffnungen verbliebener Liberaler im In- und Ausland auf gesellschaftlichen Ausgleich, nationale Versöhnung und demokratische Reformen in den Abgrund gerissen.