Großbritannien

Jeremy Corbyns Wirtschaftsplan zur Rettung des britischen Kapitalismus

Von Paul Mitchell und Chris Marsden, 22. August 2015

Das Programm, das Corbyn in seinem Wahlkampf um die Labour-Parteiführung vertritt, richtet sich weder gegen die Marktwirtschaft, noch gegen die großen Konzerne und Banken.

Großbritannien

Was steckt hinter dem „Corbyn-Phänomen“?

Von Chris Marsden und Julie Hyland, 20. August 2015

Die Unterstützung für den britischen Labour-Politiker Jeremy Corbyn ist Ausdruck einer zunehmend oppositionellen Stimmung. Wer jedoch hofft, dass ein Sieg Corbyns zu einer Alternative zur Sparpolitik führt, wird schwer enttäuscht werden.

Großbritannien:

Wahl des Vorsitzenden der Labour Party endet in Parteikrise

Von Julie Hyland, 6. August 2015

In Großbritannien endet die Wahl des Vorsitzenden der Labour-Party in einer Farce, samt Putschdrohung, sollte der „falsche“ Kandidat gewinnen.

Britische Regierung schürt Hysterie gegen Flüchtlinge am Eurotunnel

Von Chris Marsden, 31. Juli 2015

Verzweifelte Versuche einiger Migranten, von Calais nach Großbritannien zu gelangen, führten Dienstagnacht zum Tod eines Sudanesen, der von einem LKW erfasst wurde.

Großbritannien: Konservative Regierung schränkt Streikrecht ein

Von Paul Mitchell, 21. Juli 2015

Das neue Gewerkschaftsgesetz des britischen Wirtschaftsministers stellt einen massiven Angriff auf das Streikrecht und auf bürgerliche Freiheiten dar.

Großbritannien

Labour-Partei unterstützt konservative Regierung in EU-Referendumsabstimmung

Von Jordan Shilton, 1. Juli 2015

In der Frage der EU-Mitgliedschaft Großbritanniens demonstrierte die Labour-Partei ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Regierung Cameron.

London: 250.000 Menschen demonstrieren gegen Kürzungspolitik

Von unseren Korrespondenten, 24. Juni 2015

Die Massendemonstration am Samstag war ein Ausdruck der weitverbreiteten Ablehnung gegenüber den Plänen der konservativen Regierung, ihren Sparkurs noch weiter zu verschärfen.

Großbritannien, Thronrede 2015:

Konservative Regierung plant Sparmaßnahmen und Unterdrückung

Von Chris Marsden, 4. Juni 2015

Die antidemokratischen Gesetze der vorangegangenen Regierungen der Labour Party und der Tories werden jetzt durch einen weiteren Gesetzesentwurf gegen Extremismus ergänzt.

Britischer Premierminister Cameron wirbt für Reformen der EU

Von Chris Marsden, 2. Juni 2015

Während Angela Merkel ein gewisses Entgegenkommen zeigte, wurde Cameron in Frankreich ein recht feindseliger Empfang bereitet.

Das britische Antiterrorgesetz und der weltweite Angriff auf demokratische Rechte

Von Jordan Shilton, 23. Mai 2015

In den herrschenden Eliten gibt es keinerlei Widerstand gegen den internationalen Abbau demokratischer Rechte und die Anwendung von Polizeistaatsmethoden.

Nach der Wahl in Großbritannien:

Cameron schlägt antieuropäische Töne an

Von Chris Marsden, 16. Mai 2015

Innerhalb der Tories bestehen erhebliche Streitigkeiten über die Frage, wie weit ein möglicher Bruch mit der EU gehen sollte.

Das Ende der britischen Sozialdemokratie

Von Chris Marsden und Julie Hyland, 12. Mai 2015

Arbeiter haben sich von der Labour Party abgewandt, weil sie sie als eine Konservative Partei 2.0 sehen. Fast ein Drittel der Wahlberechtigten hat keinen Grund mehr gesehen, überhaupt noch zu Wahl zu gehen.

Großbritannien:

Politisches Erdbeben nach Unterhauswahl

Von Chris Marsden und Julie Hyland, 9. Mai 2015

Die Unterhauswahl hat drei Parteichefs den Kopf gekostet.

Unterhauswahl in Großbritannien

Der Kampf für eine sozialistische Alternative

Von Socialist Equality Party (Großbritannien), 8. Mai 2015

Die Erklärung der SEP zur gestrigen Wahl in Großbritannien (die vor Bekanntgabe der Wahlergebnisse erschien) erläutert die beispiellose Krise des gesamten politischen Systems.

Die britische Wahl aus europäischer Sicht

Von Peter Schwarz, 7. Mai 2015

Europäische Medien sehen die Parlamentswahl in Großbritannien als Quelle wirtschaftlicher Instabilität und als ein Schritt zur Zerlegung der Europäischen Union in ihre nationalen und regionalen Bestandteile.

Wahlen in Großbritannien

Krise der kapitalistischen Herrschaft

Von Chris Marsden, 6. Mai 2015

Das einzig vorhersehbare Ergebnis der britischen Wahlen am 7. Mai ist ein weiterer Abstieg auf dem Weg in politische Unsicherheit und Krisen.

Britische Parlamentswahl:

Die Green Party bietet keine Alternative zu Austerität und Kriegsgefahr

Von Chris Marsden, 1. Mai 2015

Die Grünen werden im britischen Wahlkampf als linke Alternative zu Labour dargestellt. Sie verteidigen aber die bestehende Gesellschaftsordnung, die auf Ausbeutung, Militarismus und Gewalt beruht.

Das Wahlmanifest der Scottish Socialist Party: Nationalismus und Klassenzusammenarbeit

Von Julie Hyland, 28. April 2015

Das Wahlmanifest der Scottish Socialist Party (SSP) zu den Unterhauswahlen am 7. Mai markiert einen neuen Tiefpunkt beim allgemeinen Versinken der pseudolinken Gruppen in den Sumpf des schottischen Nationalismus.

BBC-Wahldebatte der Herausforderer:

Scottish National Party, Plaid Cymru und Grüne bieten Labour „progressives Bündnis“ an

Von Chris Marsden, 28. April 2015

Die Appelle der Scottish National Party halfen Oppositionsführer Miliband, seine rechten Sparpläne zu vertuschen.

Labour und Konservative im Wettstreit um das wirtschaftsfreundlichste Wahlprogramm

Von Robert Stevens, 24. April 2015

Labour erklärt: "Unser Wahlprogramm beginnt mit der Schuldenbremse."

Spannungen zwischen USA und Großbritannien

Von Richard Tyler, 21. April 2015

Ein Bericht des wissenschaftlichen Dienstes des amerikanischen Kongresses kommt zu dem Schluss: "In allen Punkten der amerikanischen Agenda sollte Großbritannien nicht als zentraler Akteur betrachtet werden."

Manifest der Socialist Equality Party (Großbritannien) zur Unterhauswahl 2015: Nein zu Krieg und Austerität! Kämpft für Sozialismus!

Von der Socialist Equality Party (GB), 14. April 2015

Im Folgenden veröffentlichen wir das Wahlmanifest der britischen Socialist Equality Party zur britischen Unterhauswahl am 7. Mai.

Großbritanniens Pseudolinke entlarvt sich

Von Steve James, 11. April 2015

Tommy Sheridans Entscheidung, zur Wahl der Scottish National Party aufzurufen, ist ein Armutszeugnis für das ganze pseudolinke Milieu in Großbritannien.

Pseudolinke unterstützen Scottish National Party bei Anti-Trident Kundgebung

Von Julie Hyland, 9. April 2015

Die Organisatoren einer Anti-Kriegs-Demonstration in Glasgow versuchten, den Protest ins Fahrwasser kapitalistischer Parteien zu lenken, die selbst durch und durch militaristisch sind.

Schweden will WikiLeaks-Gründer Assange in London befragen

Von Julie Hyland, 25. März 2015

Trotz des offiziellen Angebots schwedischer Staatsanwälte, Assange zu den Vorwürfen sexueller Nötigung zu befragen, ist der WikiLeaks-Gründer weiter in Gefahr.

Großbritannien und USA uneinig über chinesische Bank

Von Nick Beams, 18. März 2015

Hinter dem Rücken der USA wird sich Großbritannien an der von China unterstützten Asiatischen Investmentbank für Infrastruktur beteiligen.

US-Generalstabschef fordert höhere britische Militärausgaben

Von Julie Hyland, 6. März 2015

Das Interview im Telegraph ist Teil einer Einschüchterungskampagne gegen die weit verbreitete Antikriegsstimmung.

„Jihadi John“, der Imperialismus und der Islamische Staat

Von Bill Van Auken, 5. März 2015

Der britische Geheimdienst MI5 hat „Jihadi John“ nicht nur sorgfältig überwacht, sondern auch aktiv versucht, ihn als Informanten und verdeckten Agenten zu rekrutieren.

Großbritannien, USA und Polen schicken Militärausbilder in die Ukraine

Von Jean Shaoul, 28. Februar 2015

London schließt sich der amerikanischen und polnischen Regierung in der Unterstützung der Ukraine an und riskiert damit einen offenen Krieg mit Russland.

Scottish National Party bereitet sich auf Koalition in Westminster vor

Von Steve James, 20. Januar 2015

Die SNP ist offensichtlich entschlossen, nicht zuzulassen, dass die Ansichten ihrer neuen Mitglieder ihren Ambitionen in die Quere kommen, mit der einen oder anderen führenden britischen Partei ins Geschäft zu kommen.

Europäischer Haftbefehl im Zentrum der repressiven Agenda der Scottish National Party

Von Steve James, 13. Dezember 2014

Anfang dieses Jahres zog die schottische Polizei wegen ihrer viel höheren Quote von Kontrollen und Durchsuchungen, insbesondere von Jugendlichen, als in London und New York weltweite Aufmerksamkeit auf sich.

Schottland:

Die Rolle der Radical Independence Campaign

RIC erledigt Drecksarbeit für Scottish National Party

Von Chris Marsden, 12. Dezember 2014

Die Radical Independence Campaign (RIC) übernimmt es, die Wut über die Labour Party vor den Karren eines Flügels der schottischen Bourgeoisie und ihrer Partei, der Scottish National Party, zu spannen.

Streit zwischen Großbritannien und China über Hongkong

Von Julie Hyland, 6. Dezember 2014

Ein nennenswerter Teil der herrschenden Eliten in Washington und London nutzen den Streit um Hongkongs Status aus, um die Zerteilung Chinas zu ermöglichen.

Großbritannien:

Cameron greift erneut Einwanderer aus EU an

Von Robert Stevens, 4. Dezember 2014

Zuerst hatte Cameron geplant, die Zahl von Einwanderern aus der Europäischen Union zu begrenzen.

Dezentralisierung in Großbritannien geht weiter

Von Julie Hyland, 3. Dezember 2014

Die parteiübergreifende Kommission wurde gleich nach dem Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands am 18. September eingerichtet.

Auch Großbritannien zieht Reisepässe ein

Von Julie Hyland, 28. November 2014

Der Staat maßt sich unter dem Deckmantel des "Krieges gegen den Terror" wieder einmal autoritäre Macht an, darunter das Recht, britische Staatsbürger praktisch staatenlos zu machen.

Großbritannien begünstigte Schwedens jüngsten Schritte zur Auslieferung Assanges

Von Robert Stevens, 25. November 2014

Das einzige "Verbrechen" des WikiLeaks-Gründers Julian Assange besteht darin, dass er imperialistische Kriegsverbrechen und eine Verschwörung gegen die Weltbevölkerung enthüllt hat.

Großbritanniens Tory Regierung und Merkel im Streit um die Begrenzung der EU-Zuwanderung

Von Robert Stevens, 11. November 2014

Der Spiegel zitierte am Montag anonyme Quellen aus höchsten deutschen Regierungskreisen, die angaben, sie seien bereit den Austritt Großbritanniens (GB) aus der Europäischen Union (EU) zu akzeptieren.

Großbritannien:

Tories verstärken EU- und immigrantenfeindliche Propaganda

Von Chris Marsden, 25. Oktober 2014

Premierminister David Cameron hat angekündigt, eine Reform des Einwanderungsrechts in den Mittelpunkt der Neuverhandlungen über Großbritanniens Beziehung zur Europäischen Union zu stellen.

Großbritannien:

Nächster Schritt im Krieg der Tories gegen die Arbeiterklasse

Von Robert Stevens, 2. Oktober 2014

Der Plan der Konservativen Partei, die Sozialleistungen einzufrieren, bedeutet für Geringverdiener mit Kindern den Verlust von jährlich 350 bis 500 Pfund.

Britisches Parlament stimmt für Krieg im Irak und in Syrien

Von Robert Stevens, 30. September 2014

Premierminister David Cameron erklärte im Parlament, es gebe keine "juristische Barriere" für Großbritannien, die Genehmigung des Parlaments zur Bombardierung des Irak auch auf ähnliche Aktionen in Syrien auszudehnen.

Britische pseudolinke Gruppen streben nach dauerhaftem Bündnis mit Nationalisten in Schottland

Von Chris Marsden und Julie Hyland, 26. September 2014

Der Sunday Herald enthüllte, dass eine Fraktion innerhalb der Scottish National Party auf eine „unabhängigkeitsfreundliche gemeinsame Plattform mit den Grünen und der Scottish Socialist Party drängt.”

Das Nein zu Schottlands Unabhängigkeit und die Krise des britischen Nationalstaats

Erklärung der Socialist Equality Party (GB)

Von Erklärung der Socialist Equality Party (Großbritannien), 23. September 2014

Zwar ist das Referendum zur Unabhängigkeit Schottlands gescheitert, doch sind die Gefahren, vor denen die arbeitende Bevölkerung steht, keineswegs weniger geworden.

Aufruf der SEP (GB) für ein Nein im Schottland-Referendum:

Kämpft für ein sozialistisches Großbritannien!

Von Erklärung der Socialist Equality Party (GB), 20. September 2014

Am Tag des Referendums über die Unabhängigkeit Schottlands rief die Socialist Equality Party (Großbritannien) zu einem Nein auf. Wie sie erklärte, erfordert die offensichtliche Krise der bürgerlichen Herrschaft eine sozialistische Antwort.

Britische Gewerkschaftsbürokratie streitet über schottische Unabhängigkeit

Von Jordan Shilton, 18. September 2014

Die Gewerkschaften haben jahrelang Regionalismus unterstützt.

Die Bedeutung des schottischen Unabhängigkeitsreferendums für Europa

Von Chris Marsden und Robert Stevens, 17. September 2014

Die enormen Spannungen, die das schottische Referendum bloßgelegt hat, deuten auf eine beispiellose Krise der Herrschaft hin, ganz unabhängig davon, wie die Abstimmung am Donnerstag ausgeht.

Großbritannien stellt neue “Anti-Terror” Gesetze vor

Von Robert Stevens, 12. September 2014

In einer künstlich erzeugten Atmosphäre der Angst werden grundlegende Rechte abgeschafft.

Vorbereitung auf Widerstand der Bevölkerung: Scottish National Party rüstet Polizei auf

Von Jordan Shilton, 11. September 2014

Die Diskussionen um eine "Amerikanisierung" der schottischen Polizei müssen ernst genommen werden, vor allem in Anbetracht der jüngsten Ereignisse in Ferguson, Missouri.

Die Klassenfragen im schottischen Unabhängigkeitsreferendum

Von Chris Marsden, 10. September 2014

Wir geben hier die überarbeitete Version einer Rede wieder, die Chris Marsden, der nationale Sekretär der britischen Socialist Equality Party, am 27. August bei einer öffentlichen Veranstaltung in der Partick-Burgh-Halle in Glasgow gehalten hat.

Großbritannien:

Tory-Partei im Zwist über Schottlands mögliche Abspaltung

Von Julie Hyland, 10. September 2014

Das Referendum am 18. September über die Abspaltung Schottlands von Großbritannien führt in der konservativen Tory-Partei zur politischen Krise.

Wie Schottlands Radical Independence Campaign Nationalismus an die Arbeiterklasse verkauft

Von Jordan Shilton, 30. August 2014

Ein zentrales Merkmal der Kampagne für das schottische Unabhängigkeitsreferendum am 18. September sind die unzähligen pseudo-linken Gruppen, die versuchen der reaktionären separatistischen Agenda der Scottish National Party (SNP) einen progressiven Anstrich zu verleihen.

Die Schottische Sozialistische Partei versucht die Arbeiterklasse zu spalten

Von Steve James, 28. August 2014

[description] Die schottischen Nationalisten und die ex-linken Tendenzen haben alle ihre Kräfte auf Versammlungen, Hausbesuche, Showeinlagen und Flugblattaktionen konzentriert, um die Kampagne zu unterstützen, deren zentrale Aufgabe die Spaltung der Arbeiterklasse in Großbritannien ist /description]

Tommy Sheridans nationalistische Hetztirade zugunsten des schottischen Großkapitals

Von Jordan Shilton, 23. August 2014

Tommy Sheridan, der ehemalige Vorsitzende der Scottish Socialist Party, sprach sich in einer Rede auf einem Treffen, flankiert von einer Vertreterin des unternehmernahen Thinktanks Business for Scotland und zahlreichen schottischen Flaggen für die Unabhängigkeit Schottlands aus.

Assange sagt, er werde die ecuadorianische Botschaft bald verlassen

Von Robert Stevens, 22. August 2014

Das britische Unterhaus verabschiedete im Juli ein Gesetz, das die undemokratischen Bestimmungen des EuHB-Systems abschafft, auf dessen Grundlage Assange an Schweden ausgeliefert werden sollte. Aber die britische Regierung will dieses Gesetz nicht auf Assange anwenden.

Alex Callinicos von der Socialist Workers Party unterstützt schottischen Nationalismus

Von Jordan Shilton, 16. August 2014

Die britische Socialist Workers Party unterstützt bewusst die Schaffung eines imperialistischen Kleinstaates in Schottland.

Erste Fernsehdebatte über Referendum zur schottischen Unabhängigkeit entlarvt den Betrug beider Lager

Von Jordan Shilton und Julie Hyland, 9. August 2014

Das bemerkenswerteste an der Debatte war, dass die wachsende wirtschaftliche und politische Krise des Weltkapitalismus nicht einmal erwähnt wurde.

Mit Kabinettsumbildung rückt Großbritannien näher an EU-Austritt

Von Julie Hyland, 19. Juli 2014

Das Ausscheiden des britischen Außenministers William Hague aus dem Kabinett zeigt einen weiteren Rechtsruck an.

George Galloway verteidigt den britischen Kapitalismus im Wahlkampf um das schottische Referendum

Von Jordan Shilton, 19. Juli 2014

Bei allen Einsprüchen, die er gegen die Unterstützer des schottischen Nationalismus erhebt, erweist sich seine Haltung gegenüber einer unabhängigen politischen Mobilisierung der Arbeiterklasse als nicht weniger feindselig als diejenige der Befürworter der Unabhängigkeit.

Referendum über Schottlands Unabhängigkeit:

Früherer Vorsitzender der Scottish Socialist Party wirbt für Nationalismus

Von Steve James und Jordan Shilton, 10. Juli 2014

Tommy Sheridan kritisiert bei seiner Kampagne mit keinem Wort die Scottish National Party, die größte kapitalistische Partei Schottlands

SNP präsentiert Verfassungsentwurf für ein unabhängiges Schottland

Von Jordan Shilton, 3. Juli 2014

Am 16. Juni veröffentlichte die Schottische Nationalpartei (SNP) einen Verfassungsentwurf für den Fall eines "Ja" zur Unabhängigkeit in der Volksabstimmung am 18. September.

Grillos Fünf-Sterne-Bewegung und Farages UKIP gehen im Europaparlament zusammen

Von Marianne Arens und Peter Schwarz, 1. Juli 2014

Die Fünf-Sterne-Bewegung des italienischen Politikers Beppe Grillo hat sich im Europaparlament der ultrarechten Fraktion Europa der Freiheit und der direkten Demokratie (EFDD) angeschlossen.

Referendum in Schottland:

Stimmt mit “Nein”! Kämpft für ein sozialistisches Großbritannien!

Von der Socialist Equality Party (Großbritannien), 28. Juni 2014

Alle Behauptungen, „Unabhängigkeit” sei eine demokratische Forderung und biete eine Alternative zu Kürzungen und Sparpolitik, sind Lügen.

Großbritannien

Umfrage wirft Schlaglicht auf wirtschaftliche Unsicherheit

Von Julie Hyland, 25. Juni 2014

Offizielle Statistiken bestätigen, dass von dem "Aufschwung" in Großbritannien nur die Superreichen profitieren, während die arbeitende Bevölkerung leer ausgeht.

Zwei Jahre Asyl in der ecuadorianischen Botschaft

Verteidigt Julian Assange!

Von Bill Van Auken, 20. Juni 2014

Assanges einziges "Verbrechen" war es, Geheimdokumente zu veröffentlichen und damit Kriegsverbrechen der US-Regierung im Irak und Afghanistan und Verschwörungen aufzudecken, die vom Außenministerium in Ländern auf der ganzen Welt ausgeheckt wurden.

Bürgerkrieg im Irak führt zu politischer Krise in Großbritannien

Von Julie Hyland, 19. Juni 2014

London und Washington haben bei der Invasion und der Besetzung des Irak im Jahr 2003 gemeinsame Sache gemacht und sind für die katastrophalen Ereignisse verantwortlich, die sich jetzt entwickeln.

Labour macht sich rechten Nationalismus der UK Independence Party zu eigen

Von Jordan Shilton, 12. Juni 2014

Der Sieg der UKIP bei den Europawahlen in Großbritannien und die starken Zuwächse der Partei bei den Kommunalwahlen haben die Labour Party veranlasst, sich noch weiter nach Rechts zu bewegen und viele Kernpositionen von UKIP zu übernehmen.

BBC Daily Politics interviewte den nationalen Sekretär der britischen SEP

Von unseren Korrespondenten, 10. Juni 2014

Das Interview mit der Journalistin Jo Coburn folgte auf die öffentliche Beschwerde der SEP, welche ein vorheriges Interview der Sendung mit Mardsen vom 21. Mai betraf, das damit endete, dass Interviewer Gilsen Dilnot, "so tat, als ob die SEP eine gewalttätige Organisation sei, die Journalisten töten würde".

Großbritannien

Besorgnis in der politischen Elite über Prince Charles` Vergleich von Putin mit Hitler

Von Julie Hyland, 29. Mai 2014

In Großbritannien gibt es anhaltende Auseinandersetzungen um den von Prince Charles gezogenen Vergleich des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit Adolf Hitler.

Großbritanniens neue Aristokratie

Von Jordan Shilton, 24. Mai 2014

Das Vermögen von Großbritanniens superreicher Elite entspricht mittlerweile einem Drittel der Gesamtwirtschaftsleistung, 519 Milliarden Pfund.

Reichenliste der Sunday Times:

Ein ”erstaunliches Jahr” für die reichsten Briten

Von Jordan Shilton, 22. Mai 2014

Die Konzentration von Reichtum in wenigen Händen steht der wachsenden Verarmung eines immer größeren Teils der Bevölkerung gegenüber.

Scottish National Party umwirbt Labour-Wähler

Von Steve James, 13. Mai 2014

Der Appell der SNP an aktuelle und ehemalige Labour-Anhänger beruht vor allem auf ihrer Einschätzung, dass die Abstimmung im September zu keinem eindeutigen Ergebnis führen wird.

Zoe Williams vom Guardian versucht, Tony Blair zu rehabilitieren

Von Julie Hyland, 26. April 2014

Die britische Elite will die Lehren aus Irak, Afghanistan, Libyen und anderswo vor allem deshalb verdrängen, um noch schlimmere Verbrechen vorzubereiten.

Der rechte Nationalismus der United Kingdom Independence Party

Von Jordan Shilton, 23. April 2014

Das öffentliche Interesse für die UKIP entspricht der bewussten Strategie, das Klima vor der Europawahl nach rechts zu rücken.

BBC-Debatten zwischen Clegg und Farage sind ein politischer Betrug

Von Paul Mitchell und Chris Marsden, 10. April 2014

Die Clegg-Farage Debatte zeigt die Kluft zwischen den Interessen und Sorgen der Arbeiterklasse und dem gesamten parlamentarischen System, eingeschlossen der UKIP.

Socialist Equality Party tritt in Nordwestengland zur Europawahl an

Von Julie Hyland, 8. April 2014

Nordwestengland, die Region in der die industrielle Revolution begann, wurde durch die Deindustrialisierung und die Austeritätspolitik der aufeinander folgenden konservativen- und Labour-Regierungen schwer getroffen.

Die Schottische Sozialistische Partei erklärt sich in der Währungsfrage

Von Steve James, 4. April 2014

Die Scottish Socialist Party identifiziert sich genauso wie die Scottish National Party selbst völlig mit der Stabilisierung des Kapitalismus in Schottland und besonders seinem riesigen Finanzsektor.

Britischer Endlos-Sparhaushalt nützt Unternehmern und Reichen

Von Julie Hyland, 28. März 2014

Während Reallöhne und Lebensstandard von Arbeitern sinken, will die britische Regierung ihren Sparhaushalt fortsetzen.

Alex Callinicos: Ein Verteidiger des Imperialismus schreibt über die Ukraine

Von Chris Marsden, 15. März 2014

Durch seine jüngsten Schriften über die Ukraine entlarvt Alex Callinicos sich definitiv als willfähriges Werkzeug der imperialistischen Intrigen und zeigt seine Bereitschaft, selbst die dreistesten Lügen zu benutzen, um Washington und London ihre räuberischen Aktivitäten zu erleichtern.

Britische Labour Party beendet Blockmitgliedschaft der Gewerkschaften

Von Robert Stevens, 14. März 2014

Während die britische Labour Party beschloss, ihre Beziehungen zu den Gewerkschaften zu lockern, versicherten mehrere Gewerkschaftssekretäre der Partei ihre ungebrochene Loyalität.

Referendum zur schottischen Unabhängigkeit von Währungsstreit geprägt

Von Steve James, 5. März 2014

Währungs- und Staatsschuldenfragen prägen den Streit um das schottische Referendum und zeigen klar, welcher Klasse sowohl Befürworter wie Gegner der Unabhängigkeit angehören.

Die Entscheidung im Fall David Miranda und der Angriff auf die Pressefreiheit

Von Julie Hyland, 1. März 2014

Die vom High Court gewählten Formulierungen lassen erkennen, dass jeder Gedanke an eine “freie Presse“ geächtet werden soll.

Tony Blair bietet Murdoch im Abhörskandal seine Hilfe an

Von Julie Hyland, 28. Februar 2014

Nur eine Woche, nachdem die News of the World eingestellt werden musste, weil sie in kriminelle Praktiken von “industriellem Ausmaß” verwickelt war, bot Tony Blair dem Murdoch Imperium seine Hilfe an.

Cameron ruft “stille Patrioten” auf, Großbritannien zu retten

Von Steve James und Chris Marsden, 22. Februar 2014

Wie eine Rede des britischen Premierministers David Cameron kürzlich zeigte, fürchtet die britische Regierung, die Abstimmung über Schottlands Unabhängigkeit am 18. September zu verlieren.

Festnahme von Greenwalds Partner am Flughafen Heathrow

Urteil gegen David Miranda in Großbritannien verschärft Angriff auf demokratische Rechte

Von Robert Stevens, 21. Februar 2014

Das Urteil des High Court gegen David Miranda legalisiert den Polizeistaatapparat, den die britischen Regierungen unter dem Vorwand des "Kriegs gegen den Terror" aufgebaut haben.

Großbritannien:

Konservative in der Krise wegen EU-Referendum

Von Julie Hyland, 14. Februar 2014

Premierminister David Cameron droht damit, den Parliament Act von 1911 anzuwenden, um ein Referendum zur EU gesetzlich zu verankern.

Tony Blair beschönigt die Rolle des Imperialismus im Nahen Osten

Von Jordan Shilton, 11. Februar 2014

Mit der Behauptung, die Wurzeln für Krieg lägen in extremistischen Religionen, will der ehemalige Labour-Premierminister seine eigene Verantwortung für sektiererische Spannungen im Nahen Osten verschleiern.

Britische Labour Party will Schuldenbremse einführen

Von Julie Hyland, 4. Februar 2014

Die britische Labour Party verpflichtet sich auf Ausgabenkürzungen nach dem EU-Modell in Griechenland.

Britischer Schatzkanzler fordert wirtschaftsfreundliche Reform der Europäischen Union

Von Julie Hyland, 18. Januar 2014

Eine Rede des britischen Schatzkanzlers George Osborne deutet auf wachsende Spaltungen innerhalb der Konservativen Partei über die EU-Mitgliedschaft hin

Was ist die britische Left Unity?

Von Chris Marsden, 12. Dezember 2013

Der Gründungskongress der Left Unity hat nichts mit dem Aufbau einer sozialistischen Partei zu tun.

Scottish National Party veröffentlicht Entwurf zur Unabhängigkeit Schottlands

Von Steve James und Chris Marsden, 5. Dezember 2013

Die 670-seitige Schrift zeigt klar, dass es die Hauptfunktion eines unabhängigen schottischen Staates wäre, engere Beziehungen zu den Großbanken, Konzernen und Spekulanten aufzubauen.

Premierminister Cameron hetzt gegen Einwanderer

Von Robert Stevens, 3. Dezember 2013

Camerons Hetzkampagne gegen Immigranten ist Teil der Strategie aller europäischen Regierungen, die Arbeiterklasse durch Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu spalten.

Britischer Komiker Russell Brand ruft zur Revolution auf

Von Chris Marsden, 22. November 2013

Die pro-Labour Linke ist empört darüber, dass Brand alle Politiker und Parteien als willfährige Diener der Unternehmer bezeichnet.

Großbritannien:

Premier Cameron erklärt Kürzungen für “permanent”

Von Robert Stevens, 16. November 2013

Der britische Premierminister David Cameron gab bekannt, dass die verheerenden Sparmaßnahmen, die seine Regierung verhängt hat, “dauerhaften“ Charakter hätten.

Pseudolinke vertuschen Niederlage der britischen Gewerkschaften

Von Paul Mitchell, 13. November 2013

Am 24. Oktober ereignete sich die groteskeste der jüngsten Kapitulationen der Gewerkschaften: der Abbruch des Arbeitskampfes bei Grangemouth durch die Gewerkschaft Unite.

Der NSA-Skandal und der Angriff auf die Pressefreiheit

Von Chris Marsden, 7. November 2013

Die kapitalistische Oligarchie fürchtet den Widerstand der Bevölkerung gegen Angriffe auf demokratische Rechte und ihre Politik obszöner Selbstbereicherung. Daher sieht sie die Pressefreiheit als inakzeptable Bedrohung.

Neue Drohungen gegen den Guardian und Snowden in der Westminster Debatte

Von Chris Marsden, 6. November 2013

Unmittelbar nach den Drohungen von Premierminister David Cameron gegen den Guardian in dieser Woche, machte eine weitere Parlamentsdebatte klar, dass die drei wichtigsten Parteien fest entschlossen sind, Beweise für die Massenüberwachung zu unterdrücken.

Britische und amerikanische Regierung verteidigen Überwachungsstaat

Von Patrick Martin, 5. November 2013

Die Regierungen der USA und Großbritanniens verschärfen die Unterdrückung und Einschüchterung Edward Snowdens und seiner Helfer.

Britische Regierung nutzt das Parlament, um den Guardian des Verrats anzuklagen

Von Robert Stevens, 26. Oktober 2013

Die Debatte am Dienstag im britischen Parlament wegen der Veröffentlichung von Edward Snowdens Enthüllungen massiver staatlicher Überwachung durch den Guardian wurde benutzt, um der Zeitung mit einer Anklage zu drohen.

Die Hexenjagd auf den britischen Guardian

Von Julie Hyland, 23. Oktober 2013

Die Kampagne der britischen Regierung, die Zeitung Guardian wegen ihrer Veröffentlichung der Enthüllungen Edward Snowdens zum Schweigen zu bringen, ist eine Anzeichen für den Übergang der herrschenden Elite zu diktatorischen Regierungsformen

Gegen den britischen Guardian ermittelt wegen den Enthüllungen Snowdens ein Parlamentsausschuss

Von Chris Marsden, 22. Oktober 2013

Die wichtigste Unterstützung für die staatliche Verfolgung von Journalisten, Zeitungen und Whistleblowern wie Snowden kommt von der offiziellen „parlamentarischen Opposition“, der Labour Party.