US-Kongresswahlen:

Fernsehinterview mit dem SEP-Kandidaten für den US-Senats in New York

Von Bill Van Auken
28. Oktober 2006

Ein Fernsehinterview mit Bill Van Auken, Kandidat der Socialist Equality Party für den US-Senat, wurde am 20. Oktober in Rochester, New York ausgestrahlt. Die Fernsehstation, der ABC-Channel 13 WHAM, übertrug das Interview mit Van Auken eine gute Stunde vor der ersten Debatte zwischen der amtierenden Senatorin der Demokratischen Partei, Hillary Clinton, und ihrem Republikanischen Herausforderer, John Spencer. Ort dieser Debatte war die Universität von Rochester.

Tausende Zuschauer wurden Zeugen, wie Van Auken die undemokratischen Methoden verurteilte, die ihn, wie auch alle anderen Kandidaten, von der Clinton-Spencer-Debatte ausschlossen.

"Nicht nur ich wurde von dieser Debatte ausgeschlossen", sagte er. "Millionen New Yorker, die den Krieg beenden wollen, die die umfassenden Angriffe auf demokratische Rechte verurteilen und die ein Ende der grassierenden sozialen Ungleichheit in diesem Staat und im ganzen Land verlangen, sind ausgeschlossen worden. Auch sie wurden der Stimme beraubt."

In Rochester leben über 215.000 Menschen. In der Stadt sind viele Arbeiter durch die Entlassungen bei Kodak, Xerox und Delphi hart getroffen.

Das Interview wird von heute an bis zum 3. November mehrmals im Rahmen der 17-Uhr- Nachrichten ausgestrahlt. Die Fernsehstation, ein Partner von Clear Channel, ist die einzige bedeutende Medieneinrichtung in New York, die Van Auken interviewt hat. Dieser Sender bot allen Kandidaten für Bundesämter an, ein fünfminütiges Statement plus eine Frage-und-Antwort-Runde mit einem Nachrichtensprecher von Channel 13 zu übertragen.

Siehe auch:
Das Interview mit Bill Van Auken ist auf der Website von Channel 13 zugänglich