Kanada

US-Handelsabkommen mit Mexiko richtet sich gegen Washingtons Rivalen und die Arbeiterklasse

Von Keith Jones, 30. August 2018

[description]Trumps Vorstoß, die wirtschaftliche und militärische Partnerschaft mit Kanada im Interesse Washingtons und der Wall Street umzugestalten, hat die herrschende Elite Kanadas in eine historische Krise gestürzt.[description]

Kanadas Elite über Freihandelsgespräche mit China zerstritten

Von Roger Jordan, 11. Dezember 2017

Der wirkliche Grund für das Abrücken von Handelsgesprächen ist ein erbitterter Streit in Kanadas herrschenden Kreisen über die Haltung gegenüber China.

Amazon in Kanada: Niedriglöhne und wachsende Arbeitshetze

Von unseren Reportern, 3. Juli 2017

Ein Reporterteam der WSWS verteilte in einem Amazon-Logistikzentrum in Brampton, Ontario, die International Amazon Workers Voice. Arbeiter berichteten dort über niedrige Löhne und wie sie von Leiharbeitsfirmen doppelt ausgebeutet werden.

Québec: Premierminister droht, Streik von 175.000 Bauarbeitern für illegal zu erklären

Von Keith Jones, 27. Mai 2017

Der Streik in der Bauindustrie von Québec ist einer der größten Arbeitskämpfe in Nordamerika in den letzten Jahren. Die kanadische herrschende Elite reagiert darauf mit Wut und Nervosität.

Konflikte über Ceta vertiefen Krise der EU

Von Jordan Shilton, 28. Oktober 2016

Unabhängig davon, ob das Abkommen schließlich doch noch geschlossen wird, haben die Konflikte um Ceta wieder einmal die weit fortgeschrittene Auflösung der EU gezeigt.

Die Wahl in Kanada und die Verschärfung der Klassengegensätze

Von Keith Jones, 24. Oktober 2015

Die Gewerkschaften und die NDP haben die Lüge verbreitet, die Liberal Party sei ein Verbündeter der arbeitenden Bevölkerung im Kampf gegen die Harper-Regierung.

Verlogene Absage an Sparpolitik beschert Kanadas Liberalen hohen Wahlsieg

Von Keith Jones, 23. Oktober 2015

Der Wahlkampf der sozialdemokratischen NDP und der Gewerkschaften für Sparpolitik hat es den wirtschaftsfreundlichen Liberalen ermöglicht, sich als Vertreter “progressiven” Wandels zu verkaufen.

Biographien der Attentäter widerlegen die Behauptung, Kanada sei terroristisches Angriffsziel

Von Roger Jordan, 29. Oktober 2014

Die Regierung tut so, als ob das Land im Fadenkreuz des Terrorismus stünde. Sie will damit die Opposition gegen Kanadas Rolle im neuen Nahostkrieg zum Schweigen bringen und neue antidemokratische Gesetze durchpeitschen.

Schüsse in Ottawa

Von Keith Jones, 28. Oktober 2014

Das jüngste Attentat dient der Harper-Regierung als Vorwand, um lange geplante Vorhaben umzusetzen: Kanadas Rolle im Nahost-Krieg zu verstärken und die Repression im Innern auszuweiten.

Die SEP im US-Wahlkampf:

Jerry White spricht mit Ford-Arbeitern in Kanada

Von unserem Korrespondenten, 27. September 2012

Jerry White, US-Präsidentschaftskandidat der Socialist Equality Party, reiste am vergangenen Sonntag mit einem Wahlteam nach Kanada, um in Windsor mit Ford-Arbeitern zu sprechen.

Pablo Picasso in der Art Gallery of Ontario

Von Lee Parsons, 1. September 2012

Die jetzt zu Ende gegangene Ausstellung in der Art Gallery of Ontario (AGO) war die umfangreichste Werkschau von Picasso in Kanada seit fast 50 Jahren.

Quebec:

Kampf gegen Studiengebühren und Privatisierung geht weiter

Von Keith Jones, 30. August 2012

Die Massendemonstration vom 22. August zeigt, dass Arbeiter und Jugendliche weiterhin gegen die rechte Politik der Liberalen kämpfen. Aber die Studentenorganisation CLASSE zieht aus dem Kampf keine Lehren.

Die politischen Lehren aus dem Bildungsstreik in Quebec

Von Keith Jones, 24. August 2012

Die Gewerkschaften, die Neue Demokratische Partei, die Studentenvereinigungen, die mit den Gewerkschaften und der Parti Quebecois verbündet sind und das pseudolinke Spektrum von Quebec haben den Bildungsstreik politisch erstickt.

Quebec:

Studenten wollen Streik ausweiten, CLASSE-Führung kapituliert vor Widerstand der Gewerkschaften

Von Keith Jones, 25. Juli 2012

Am Sonntag demonstrierten in der Innenstadt von Montreal zehntausende streikende Studenten und ihre Unterstützer. Aufgerufen hatte die Studentenorganisation CLASSE, die den fünfmonatigen Streik gegen den Plan der liberalen Provinzregierung anführt, die Studiengebühren drastisch zu erhöhen

Bildungsstreik in Quebec am Scheideweg

Von Keith Jones, 14. Juli 2012

Wenn die Studenten in Quebec in ihrem Kampf Erfolg haben wollen, müssen sie ihn politisch und geografisch ausweiten, indem sie zum Katalysator für eine Gegenoffensive der Arbeiterklasse in Quebec und Nordamerika werden.

CLASSE-Sprecherin: „Wir haben die Regierung von Quebec ins Wanken gebracht”

Von unserm WSWS-Reporterteam, 11. Juli 2012

Die World Socialist Web Site sprach vor kurzem mit Jeanne Reynolds, einer Wortführerin von CLASSE, der Organisation, die den Bildungsstreik in Quebec organisiert und führt.

Kleinbürgerliche Politik oder sozialistische Orientierung auf die Arbeiterklasse:

Eine Kritik an der Politik von CLASSE

Von Keith Jones, 11. Juli 2012

Das WSWS-Interview mit der Sprecherin von CLASSE, Jeanne Reynolds, ist ein gutes Beispiel für die Perspektive, welche diese Organisation in ihren Protestaktionen vertritt.

Der Bildungsstreik in Quebec und die Notwendigkeit eines sozialistischen Programms

Von Keith Jones, 6. Juni 2012

Der Bildungsstreik in Quebec ist zu einem Symbol für den Widerstand der Bevölkerung gegen die Sparmaßnahmen geworden, die der nordamerikanischen Arbeiterklasse aufgezwungen werden.

Massenverhaftungen in Quebec: Eine Warnung an die Arbeiterklasse

Von Keith Jones, 29. Mai 2012

Die Massenverhaftungen zeigen, wie stark der Widerstand der Bevölkerung gegen Bill 78 ist, und wie entschlossen Kanadas herrschende Elite ist, den Bildungsstreik niederzuschlagen und ihren Klassenkampf von oben gegen allen Widerstand durchzusetzen versucht.

Polizei von Quebec führt Massenverhaftungen durch, um den Bildungsstreik zu brechen

Von Keith Jones, 26. Mai 2012

Nach den Massenprotesten zur Unterstützung der streikenden Studenten in Quebec hat die Polizei ihre Unterdrückung verstärkt.

Polizeistaatsgesetz gegen Bildungsstreik in Quebec verabschiedet

Von Keith Jones, 23. Mai 2012

Die kapitalistische Regierung in Quebec reagiert auf den wachsenden Widerstand gegen ihren Klassenkampf von oben mit staatlicher Unterdrückung, trampelt auf demokratischen Rechten herum und kriminalisiert den Widerstand der Arbeiterklasse.

Arbeiter müssen die streikenden Studenten in Quebec verteidigen

Von Keith Jones, 28. April 2012

Die kanadische Elite geht so gnadenlos gegen den Bildungsstreik in Quebec vor, weil sie merkt, dass die Forderung der Studenten, Bildung zum sozialen Recht zu erheben, eine versteckte Kampfansage an ihre ganze Klassenstrategie ist.

Kanada vor sozialen Massenkämpfen

Von Keith Jones, 11. Mai 2011

Die kanadische regierende Elite verhalf dem konservativen Stephen Harper in den Wahlen vom 2. Mai zu einer Mehrheit. Sie will die Arbeiter wieder in Klassenunterdrückung zurückzustoßen, wie sie seit fast hundert Jahren nicht mehr bekannt war.

Verfassungsputsch in Kanada: Eine Warnung für die Arbeiterklasse

Von Keith Jones, 6. Dezember 2008

Die konservative Minderheitsregierung Kanadas ist zu einem offenen Angriff auf parlamentarische Normen und demokratische Grundrechte übergegangen. In Zusammenarbeit mit der ungewählten Generalgouverneurin hat sie das nationale Parlament des Landes bis Ende Januar nach Hause geschickt. Dadurch will sie die Oppositionsparteien daran hindern, die Regierung kommenden Montag durch ein Misstrauensvotum zu stürzen.

Kanadas Ministerpräsident umreißt imperialistische Ziele

Von Keith Jones, 28. September 2006

Harper warb für eine engere Beziehung zwischen USA und Kanada zum beiderseitigen Nutzen: Sein Land unterstütze die USA angesichts von "globalen Herausforderungen" und fordere im Gegenzug die Anerkennung von Kanadas weltpolitischer Rolle und seiner Ansprüche auf das Nordpolarmeer

Die Terrorverschwörung von Toronto und der politische Kurs des kanadischen Establishments

Von Keith Jones, 24. Juni 2006

Eine angebliche Terrorverschwörung wird von der herrschenden Elite Kanadas benutzt, um die Bevölkerung einzuschüchtern und einen dramatischen Rechtsruck in der kanadischen Außen- und Innenpolitik einzuleiten.

Kanadas neue konservative Regierung wird Angriffe auf Arbeiter und demokratische Rechte verschärfen

Von Keith Jones, 2. Februar 2006

Am 24. Februar sollen die Urteile im Prozess gegen 14 mutmaßliche Mitglieder der so genannten Hofstad-Gruppe gesprochen werden. Der Prozess ist weit über die Grenzen der Niederlande hinaus von großer Bedeutung, da den jungen meist nordafrikanischen Männern keine ausgeführte Straftat vorgeworfen werden kann. Ihre Festnahme und Anklage geschah "präventiv".

Kanadische Wahlen:

Liberale bleiben aufgrund der Opposition gegen die Rechten an der Macht

Von Keith Jones, 12. Dezember 2000

In Kanada haben die Liberalen zum dritten Mal hintereinander die Wahl gewonnen - weil die Wähler von der ultrarechten Kanadischen Allianz abgeschreckt wurden.